Werbung

Nachricht vom 24.04.2017    

Showdown in der Oberliga für den Schachkreis Altenkirchen

Der letzte Spieltag der Oberliga Südwest im Schach wurde als Gesamtrunde mit allen Mannschaften in Schloss Ardeck vom dortigen Schachverein Gau-Algesheim ausgerichtet. Der Schachkreis Altenkirchen steht auf Platz 8 und schaut hoffnungsvoll auf die nächsten Spiele.

Symbolfoto: AK-Kurier

Kreis Altenkirchen/Gau-Algesheim. Die Marschrichtung für den Schachkreis Altenkirchen war klar. Es musste mindestens ein Remis gegen die Schachfreunde aus Heimbach-Weis her, sonst war der Abstieg besiegelt. Leider konnte die Reise nur mit sieben Spielern angetreten werden, da Max Weimann krankheitsbedingt kurzfristig passen musste. So kurzfristig konnte auch kein Ersatzspieler aushelfen. Ein Ersatzspieler war mit Ingo Schmerda eh schon im Einsatz, da Holger Telke ebenfalls nicht zur Verfügung stand.

Also los, auf in den Kampf trotz 0:1. Dieser entwickelte sich auch ganz ordentlich. Relativ früh einigte sich der Mannschaftsführer, Reiner Schmidt (Brett 6 mit Schwarz), mit seinem Gegner auf ein Remis. Es fehlten also noch 3,5 Punkte. Leider übersah Martin Kaster an Brett 5 eine taktische Erwiderung, musste einen Bauern abgeben und kämpfte nur noch um Verlustvermeidung. Alle anderen Bretter waren ausgeglichen oder leicht besser. Oliver Heidorns Stellung sah ganz so aus, als ob jeden Moment taktische Schläge erfolgen müssten, aber was war der richtige Zeitpunkt und die richtige Idee?

An Brett 7 lehnte Thomas Hoffmanns Gegner ein Remisangebot ab und stellte umgehend einen Bauern ein. Damit nicht genug, folgte der zweite kurze Zeit später und damit 1:0 für Thomas. Währenddessen ging an Olivers Brett tatsächlich ein taktisches Feuerwerk los, das von ihm überragend behandelt, in einem Matt endete. Also Zwischenstand 2,5:1,5 für das Team. Noch 1,5 Punkte fehlten. Andreas Brühl an Brett 1 stand besser, Claude Wagener an Brett 3 gefühlt auch, Martin kämpfte noch um´s Remis und Ingo an Brett 8 stand mittlerweile klar besser. Doch dann verflüchtigte sich sein Vorteil und er musste sogar noch um die Partei bangen. Sein Gegner nahm dann aber das Remisangebot an. Martin und Claude einigten sich mit den Gegnern auch auf Remis als Andreas in Zeitnot seine Partie wegwarf.

Daher Endstand 4:4, das ist es was die Schachsportler wollten und brauchten. Eigentlich hätte es sogar der Sieg sein können, aber wer will da vermessen sein. "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und den vor der Saison nicht für möglich gehaltenen 8. Platz erreicht. Ob dieser für den Klassenerhalt reicht hängt noch von der Anzahl der Absteiger aus der 2. Bundesliga ab. Momentan sieht es aber hoffnungsvoll aus", heißt es in der Pressemitteilung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Showdown in der Oberliga für den Schachkreis Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Bunte Programmvielfalt für die Besucher beim „KulturGenussSommer“

Im Rahmen des Kultur- und Genusssommers gab es auch am Sonntag, 12. Juli, unterschiedliche Attraktionen in der Verbandsgemeinde Hamm. Das Raiffeisenmuseum und das Heimathaus Hamm boten Führungen an. Am Kloster Marienthal begann der Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück. Dabei wurden die Gäste von der Autorin Sonja Roos mit einer Lesung unterhalten. Am Nachmittag kamen dann die Fans der kölschen Musik ins Schwärmen.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.




Aktuelle Artikel aus Sport


Endlich wieder Sport! Alles wird nachgeholt!

Region. In der Muskulatur entstehen bei ungewohnter Belastung in der Tat kleine Risse. Mikroverletzungen, die mitunter ganz ...

Fußballkreises WW-Sieg - Staffeleinteilung steht

Kreisliga A 15 Mannschaften
1 SG Herdorf
2 DJK Friesenhagen
3 SG Berod/Lautzert
4 Spfr. Schönstein
5 SV Niederfischbach
6 SG ...

Trikotübergabe an den TC Horhausen 1972

Horhausen. So wurden bisher erst zwei Spiele ausgetragen. Gegen den TC Trier 2 konnte zum Auftakt ein überzeugender 14:0 ...

Stöffel Race brachte Mountainbiker 24 Stunden in Fahrt

Enspel. Bergauf und bergab ging es schon vor dem Race
Wegen Corona war es lange nicht sicher, ob das Rennen in der vorgesehen ...

Tennis-Sommer-Camp der SG Westerwald in Gebhardshain

Gebhardshain. Im Mittelpunkt bei diesem Camp steht die Verbesserung der technisch/taktischen und körperlichen Fähigkeiten/Fertigkeiten ...

Betzdorfer Stadtrat spricht sich für Kunstrasen auf dem Bühl aus

Betzdorf. Das Stadion ist nicht nur die Heimat des Betzdorfer Traditionsvereins SG 06. Es wird auch von den Schulen für den ...

Weitere Artikel


Mitmachkurs Senf zeigte die ganze Vielfalt

Altenkirchen. Senf ist eines der ältesten Gewürze der Welt und bereichert in der Küche viele Speisen. Wie vielseitig er eingesetzt ...

Fensdorf startet mit Ortsbegehung: „Unser Dorf hat Zukunft“

Fensdorf. Am Montag, 8. Mai, um 16 Uhr beginnt am Fensdorfer Bürgerhaus der Rundgang mit der fünfköpfigen Bewertungskommission ...

Vorfahrt missachtet – vier Verletzte

Willroth. Beim Einbiegen des PKW kam aus Richtung Horhausen auf der vorfahrtsberechtigten Bundesstraße ein Auto und es kam ...

SSV95 Wissen gewann gegen TV Welling mit 20:14

Wissen. Im letzten Heimspiel einer von wenig Konstanz geprägten Landesliga-Saison 2016/17 war die bis dahin punktlose Reserve ...

Tennissaison der SG Westerwald eröffnet

Gebhardshain. In die kommende Tennissaison startete jetzt die SG Westerwald mit einem Familientag unter dem bundesweiten ...

SPD setzt auf Qualität zum Thema Bürgermeister

Altenkirchen. Wie bekannt, musste Heijo Höfer nach dem Rücktritt von Thorsten Wehner und seinem Eintritt in den Landtag von ...

Werbung