Werbung

Nachricht vom 26.04.2017    

D1 Fußballer der JSG Wisserland verloren im Achtelfinale

Die D1 Fußballer der JSG Wisserland verloren nach einem starkem Spiel in Andernach mit 2:0. Es gab in der zweiten Halbzeiten kurze Nachlässigkeiten die das Andernacher Team nutzen konnte. Es gab zwar Torchancen, die leider nicht verwertet werden konnten. Es fehlte auch die Portion Glück.

Wissen/Andernach. Nach dem tollen Sieg gegen den TuS Koblenz im Heimspiel kam nun das "Aus" gegen das starke Team der SG Andernach im Achtelfinale. Die Enttäuschung war groß, da man sich schon Chancen für die Endrunde ausgerechnet hatte.

Trotz zunächst "holprigem" Beginn auf dem ungewohnten Kunstrasen hatte die JSG nach sieben Minuten durch Kerem Sari die erste große Torchance. Der schwer zu nehmende Ball ging aber knapp am Tor vorbei. In der Folgezeit kam Andernach stärker auf und hatte leichte Vorteile im Mittelfeld, die auch zu mehreren Torchancen führten. In allen Fällen reagierte der JSG-Torhüter Volkan Beydilli jedoch großartig und hielt das Team im Wettbewerb. Bis zur Halbzeit blieb es beim 0:0.

Mitte der zweiten Hälfte erfolgten im JSG-Mittelfeld binnen drei Minuten Nachlässigkeiten,
die auch prompt die Andernacher durch schnelles Spiel in die Spitze zu zwei Toren nutzen konnten. Die JSG ging nun durch Umstellungen in die Offensive, um den Rückstand noch aufzuholen. Es kam nun auch zu einem überlegen geführten Spiel und zu etlichen Torchancen, die aber, wie so oft in den letzten Spielen, nicht verwertet werden konnten. Letztlich fehlte hierzu das Quentchen Glück. Ein sehr faires Spiel, welches auch von dem Schiri gut geleitet wurde.

Die einzige unrühmlich und unfaire Aktion ging allerdings auf das Konto der Andernacher
Trainer: Bis zum 1:0 der Andernacher wurden bei beiden Toren Ersatzbälle bereit gehalten,
um Zeitverzögerungen zu vermeiden. Nach dem Führungstor wurden diese Bälle blitzschnell
und rigoros auf Anweisung der Trainer durch die Spieler eingesammelt und in Beschlag
genommen. "Eine völlig unnötige und unsportliche Aktion, die auf einem Sportplatz, und erst nicht bei einem Jugendspiel absolut nichts zu suchen hat", teilen die Betreuer mit.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: D1 Fußballer der JSG Wisserland verloren im Achtelfinale

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Rettungshubschrauber im Einsatz: Fahrer bei Unfall im Auto eingeklemmt

Kurz hinter der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen ist es am Dienstag, 11. August, zu einem schweren Unfall gekommen. In einer leichten Kurve waren sich ein LKW, der in Richtung Weyerbusch unterwegs war, und ein PKW in der Gegenrichtung zu nahe gekommen. Der PKW landete im Randstreifen, der Fahrer wurde schwer verletzt.


Corona: Seniorin in Friesenhagener Einrichtung negativ getestet

Gute Nachrichten vom Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen: Der am Montag (10. August) gemeldete Fall einer Corona-Infektion bei einer Seniorin in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara hat sich nicht bestätigt.


Positiver Corona-Test im Haus St. Klara in Friesenhagen

Das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen meldet aktuell einen neuen Corona-Fall: In der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara wurde eine dort zur Kurzzeitpflege untergebrachte Seniorin positiv auf das Virus getestet.


Drei neue Auszubildende bei Verbandsgemeinde Hamm begrüßt

Bürgermeister Dietmar Henrich hat drei neue Auszubildende bei der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) begrüßt. Erstmals ist auch ein Gärtner dabei. Henrich freut sich über die Verstärkung im Team.


Großeinsatz wegen Gefahrgutunfall im Betzdorfer Güterbahnhof

AKTUALISIERT | Zu einem Gefahrgutunfall auf dem Bahngelände in Betzdorf ist es am Montag, 10. August, gekommen. Die Leitstelle Koblenz alarmierte gegen 5.30 Uhr die freiwillige Feuerwehr Betzdorf; die zuerst eintreffenden Kräfte fanden einen Kesselwagen vor, aus dessen Domdeckel Dämpfe austraten. Schnell stellte sich heraus, dass es sich bei der Ladung um konzentrierte Salpetersäure handelte. Daraufhin wurde auch die Teileinheit des Gefahrstoffzuges alarmiert.




Aktuelle Artikel aus Sport


Tom Kalender besteht DJKM-Feuertaufe mit Bravour

Hamm/Kerpen. Als amtierender Bambini-Champion macht Tom Kalender 2020 den Umstieg in die Junioren-Klasse und trifft dort ...

26 Kinder machen mit beim Horst-Köppel-Fußballcamp in Kirchen

Kirchen. Griese machte nochmal deutlich, dass es nicht alltäglich sei, unter der Leitung eines Fußballprofis, der Deutscher ...

Unglücklicher Saisonstart für Pablo Kramer

Hamm/Kerpen. Leider war an diesem Wochenende das Glück nicht auf der Seite des 15-jährigen Rennfahrers. Die ersten freien ...

Tom Kalender kämpft sich bei Debüt in die Top-Ten

Kerpen/Hamm. In diesem Jahr werden für den zwölfjährigen Nachwuchspiloten Tom Kalender die Uhren auf null gedreht. Nach der ...

VfB Wissen startet Vorbereitung – Registrierung für Zuschauer

Wissen. Am 1. August gastiert der Oberligist Sportfreunde Eisbachtal im Dr. Grosse-Sieg-Stadion (Spielbeginn um 16 Uhr). ...

Spielt die SG 06 Betzdorf bald wieder Rheinlandliga?

Betzdorf. Auf dem Bühl startet die Relegation. Das Spiel beginnt um 17 Uhr. Wegen der Corona-Bestimmungen ist ab 16 Uhr Einlass. ...

Weitere Artikel


16. WW-Literaturtage: Leonhard Horowski im Schloss Schönstein

Wissen-Schönstein. Leonhard Horowski: Das Europa der Könige

Einem französischen Hochadeligen fällt mit 23 Jahren plötzlich ...

Rüddel unterstützt dauerhafte „Kreisel-Lösung“ am Südknoten in Kirchen

Kirchen. „Bundesgelder stehen bereit, aber die Landesregierung muss handeln!“ Der Bundestagsabgeordnete will erneut die Möglichkeit ...

16. WW-Literaturtage: Volker Kutscher in Puderbach

Puderbach. Volker Kutschers Romane stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten und beschreiben sehr subtil, wie ab 1929 der ...

SGD Nord beteiligte sich am 20. bundesweiten „Tag gegen Lärm“

Region/Koblenz. Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord nahm an der bundesweiten Aktion beteiligt. Dazu waren ...

Blumenmarkt in Horhausen – Erneut ein Höhepunkt im Westerwald

Horhausen. Am 13. Mai steigt zum 37. Mal der Blumenmarkt in Horhausen, dieses regionale Event ist aus der Region im Frühling ...

Landfrauen-Wanderweg Beschilderung in Wissen erneuert

Wissen. Auf dem Marktplatz in Wissen am Brunnen beginnt die Wanderroute "Zwischen Sieg und Nister" der Landfrauen. Da das ...

Werbung