Werbung

Region |


Nachricht vom 27.05.2009    

Bitzen in Hauptklasse vorne

War das eine Freude auf dem "Berg". Bitzen ist Sieger in der Hauptklasse im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" auf Kreisebene. Die Gemeinde ist damit für den Gebietsentscheid qualifiziert, der im Juni stattfindet.

Bitzen. Montag, 25. Mai 2009, 17.20 Uhr; ein weiterer Meilenstein in der Chronik der Ortsge­meinde Bitzen. Thomas Leue als Vorsitzender der Kreiskommission "Unser Dorf hat Zukunft" ver­kün­det die Berggemeinde als Sieger in der Hauptklasse im diesjährigen Wettbewerb. Die ebenfalls erstmals teilnehmenden Orte Birkenbeul und Weißen­brü­chen kamen auf die Plätze hinter dem Zweitplazierten Rettersen und dem Dritten Frie­senhagen. Bitzen und Rettersen werden nunmehr für den Gebietsentscheid gemel­det. Eine Begehung findet voraussichtlich im Juni statt. In der Sonderklasse steigt Elkenroth in den nächst höheren Wettbewerb auf; die über 2000 Einwohner zählende Ortsge­mein­de siegte auf Kreisebene vor Mauden.
Man merkte Ortsbürgermeister Armin Weigel und der anwesenden großen Delegation aus Bit­zen bei der im Dorfgemeinschaftshaus Rettersen im Rahmen einer kleinen Feierstunde stattfindenden Bekanntgabe der Siegergemeinden schon eine "gewisse Spannung" an. Dann war es soweit. Bitzen konnte bei der ersten Teilnahme am Wettbewerb direkt als Siegerge­meinde die Glückwünsche in Empfang nehmen. Die für Weißenbrüchen und Birkenbeul nahm Beigeordneter Bernd-Jürgen Pick entgegen.
In einem Resümee ging Baudirektor Thomas Leue von der Kreisverwaltung Altenkirchen als Vorsitzender der Kreiskommission auf die Zielsetzungen des Wettbewerbes ein. Es gehe darum, inno­vative Ideen und zukunfts­träch­tige Kon­zepte zu erar­bei­ten, um die Lebensqualität in den Dörfern steigern zu können. Er stellte mit Freude fest, dass alle teilnehmenden Gemeinden mit großem Engagement und viel Begeis­terung dabei waren. "Viele haben Anteil am Erfolg. Gewonnen haben alle Teilnehmer." Wichtig sei vor allem, dass die Gemeinden/Dörfer mit den angedachten Planungen und Konzepten weitermachen, um weitere dörfliche Aspekte für die Zukunft setzen zu können. Der Wettbewerb solle die Dörfer dazu bringen, nicht gegeneinander sondern miteinander zu agieren. Weiterentwicklung und ein Austausch von Informationen seien angesagt. "Man muss über den Tellerrand gucken und voneinander lernen", sagte Leue. "Vieles ist schon angelaufen und gute Ergebnisse sind bereits sichtbar. An der Umsetzung muss natürlich noch weiter gearbeitet werden." Positiv bewertete Leue auch die Einrichtung eines Arbeitskrei­ses außerhalb des Rates. "Diese Dörfer befinden sich auf einem zukunftsweisenden Weg." Bei den Meldungen zum Wettbewerb seien zahlreiche übereinstimmende Faktoren genannt worden. Als Beispiel nannte Leue die Aktivierung des Landlebens für junge Leute, Verhin­dern der Land­flucht, Verbesserung der Lebens- und Wohnqualität, Stärkung des Gemeinschaftslebens, weiterer Aufbau und Verbesserung der Infrastruktur. Als wichtig sah es die Kommission an, Kinder und Jugendliche die Gelegenheit zu geben, sich aktiv mit einzubrin­gen. Als einmalig hatten die Bewertungskommission die Tatsache eingestuft, dass die Dörfer in einer herrlichen Landschaft gelegen sind. "Das ist Kapital und diese Vorrangstellung sollte man auch im Tourismus nutzen." (Rolf-Dieter Rötzel)
xxx
Als Vorsitzender der Bewertungskommission ging Baudirektor Thomas Leue detailliert auf die Zielsetzungen des Wettbewerbes "Unser Dorf hat Zukunft" und bisherige Ergebnisse ein. Fotos: Rolf-Dieter Rötzel


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Bitzen in Hauptklasse vorne

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Ein 30 Jahre alter Mann aus Kirchen-Herkersdorf wird seit dem frühen Sonntagmorgen, 23. Februar, vermisst. Er war zusammen mit mehreren Leuten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Siegener Innenstadt unterwegs gewesen, als er plötzlich verschwand.


Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Am Abend des Rosenmontags kam es mehrfach zu Einsätzen für die Polizei Betzdorf anlässlich der Karnevalsveranstaltungen in Herdorf. Dort fand nachmittags der große Umzug statt, abends wurde im Festzelt und in den Kneipen weiter gefeiert.


Auto prallt gegen Baum: Mutter mit Kindern bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreissstraße 101 zwischen Kirchen- Offhausen und Herdorf-Dermbach sind eine Mutter und ihre drei Kinder am Montagnachmittag leicht verletzt worden. Die 33-Jährige war laut Polizei vermutlich zu schnell unterwegs.


Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Am Veilchendienstag fand der traditionelle Karnevalsumzug durch die Wissener Innenstadt statt. Tausende Zuschauer feierten am Straßenrand die fünfte Jahreszeit. Neben all der guten Laune war aber auch Platz für kritische Beiträge.


„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Die Herdorfer scheinen einen direkten Draht zu Petrus zu haben. Optimaler konnte das Wetter beim Rosenmontagszug nicht sein. Nachdem es den ganzen Morgen geregnet hatte, fiel während des Umzugs kein Tropfen mehr. Die zahlreichen Närrinnen und Narren am Straßenrand feierten begeistert.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Wissen. Am Veilchendienstag erreicht der Wissener Karneval seinen Höhepunkt. Pünktlich um 14.11 Uhr ging es endlich los. ...

Zug in Oberlahr setzt Schlusspunkt beim Karneval in der Lahrer Herrlichkeit

Oberlahr. Am Dienstag, 25. Februar, startete der Zug in Oberlahr bei Sonnenschein pünktlich um 14.11 Uhr. Die KG Oberlahr ...

Filmauto-Ausstellung im Technikmuseum gelingt furioser Start

Freudenberg. Museumssprecher Alexander Fischbach: „Wir sind froh, dass diese kleine und feine Ausstellung so viele Besucher ...

IT-Café hilft beim Upgrade von Windows 7 auf Windows 10

Betzdorf. Bereits am 14. Januar war Schluss: An diesem Tag stellte Microsoft den Support für Windows 7 ein und zwingt damit ...

In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Siegen/Kirchen. Gegen 0.30 Uhr war die Gruppe auf dem Weg von der Fürst-Johann-Moritz-Straße in Richtung Löhrtor. Ihr Weg ...

Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Herdorf. Gegen 22 Uhr wurde eine 25-jährige von der Security aus einer Gaststätte am Markplatz verwiesen. Die Frau gab an ...

Weitere Artikel


Ohne Helm geht nichts mehr

Wissen-Schönstein. Rund 20.000 Kinder in Kindergärten und Grundschulen hat Gerhard Judt aus Katzwinkel in den letzten Jahren ...

SV Elkhausen/Katzwinkel feiert an Pfingsten

Katzwinkel/Elkhausen. Traditionsgemäß feiern die Schützen des SV Elkhausen-Katzwinkel am Pfingstwochenende vom 30. Mai bis ...

Frauen Union besuchte Familienbüro

Altenkirchen. Die Frauen Union der CDU Kreis Altenkirchen besuchte das Familienbüro in der Kreisverwaltung Altenkirchen, ...

Fünf-Euro-Aktion für Kamerun

Herchen. "Dass einer des Anderen Sprache verstehe" - das ist das Motto des "Partnership Work Project" am Bodelschwingh-Gymnasium ...

Mammutbaum-Scheibe gespendet

Herchen. Der pensionierte Gärtner und Dekorateur Jörg Dumler aus Bonn möchte diese faszinierenden Bäume den Schülern näher ...

Reservisten beleuchteten Falklandkrieg

Wissen. Die Reservistenkameradschaft (RK) Wisserland und ihre Ortsverbände Brachbach/Kirchen/Mudersbach sowie Daaden setzten ...

Werbung