Werbung

Region |


Nachricht vom 27.05.2009 - 20:55 Uhr    

Bitzen in Hauptklasse vorne

War das eine Freude auf dem "Berg". Bitzen ist Sieger in der Hauptklasse im Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" auf Kreisebene. Die Gemeinde ist damit für den Gebietsentscheid qualifiziert, der im Juni stattfindet.

Bitzen. Montag, 25. Mai 2009, 17.20 Uhr; ein weiterer Meilenstein in der Chronik der Ortsge­meinde Bitzen. Thomas Leue als Vorsitzender der Kreiskommission "Unser Dorf hat Zukunft" ver­kün­det die Berggemeinde als Sieger in der Hauptklasse im diesjährigen Wettbewerb. Die ebenfalls erstmals teilnehmenden Orte Birkenbeul und Weißen­brü­chen kamen auf die Plätze hinter dem Zweitplazierten Rettersen und dem Dritten Frie­senhagen. Bitzen und Rettersen werden nunmehr für den Gebietsentscheid gemel­det. Eine Begehung findet voraussichtlich im Juni statt. In der Sonderklasse steigt Elkenroth in den nächst höheren Wettbewerb auf; die über 2000 Einwohner zählende Ortsge­mein­de siegte auf Kreisebene vor Mauden.
Man merkte Ortsbürgermeister Armin Weigel und der anwesenden großen Delegation aus Bit­zen bei der im Dorfgemeinschaftshaus Rettersen im Rahmen einer kleinen Feierstunde stattfindenden Bekanntgabe der Siegergemeinden schon eine "gewisse Spannung" an. Dann war es soweit. Bitzen konnte bei der ersten Teilnahme am Wettbewerb direkt als Siegerge­meinde die Glückwünsche in Empfang nehmen. Die für Weißenbrüchen und Birkenbeul nahm Beigeordneter Bernd-Jürgen Pick entgegen.
In einem Resümee ging Baudirektor Thomas Leue von der Kreisverwaltung Altenkirchen als Vorsitzender der Kreiskommission auf die Zielsetzungen des Wettbewerbes ein. Es gehe darum, inno­vative Ideen und zukunfts­träch­tige Kon­zepte zu erar­bei­ten, um die Lebensqualität in den Dörfern steigern zu können. Er stellte mit Freude fest, dass alle teilnehmenden Gemeinden mit großem Engagement und viel Begeis­terung dabei waren. "Viele haben Anteil am Erfolg. Gewonnen haben alle Teilnehmer." Wichtig sei vor allem, dass die Gemeinden/Dörfer mit den angedachten Planungen und Konzepten weitermachen, um weitere dörfliche Aspekte für die Zukunft setzen zu können. Der Wettbewerb solle die Dörfer dazu bringen, nicht gegeneinander sondern miteinander zu agieren. Weiterentwicklung und ein Austausch von Informationen seien angesagt. "Man muss über den Tellerrand gucken und voneinander lernen", sagte Leue. "Vieles ist schon angelaufen und gute Ergebnisse sind bereits sichtbar. An der Umsetzung muss natürlich noch weiter gearbeitet werden." Positiv bewertete Leue auch die Einrichtung eines Arbeitskrei­ses außerhalb des Rates. "Diese Dörfer befinden sich auf einem zukunftsweisenden Weg." Bei den Meldungen zum Wettbewerb seien zahlreiche übereinstimmende Faktoren genannt worden. Als Beispiel nannte Leue die Aktivierung des Landlebens für junge Leute, Verhin­dern der Land­flucht, Verbesserung der Lebens- und Wohnqualität, Stärkung des Gemeinschaftslebens, weiterer Aufbau und Verbesserung der Infrastruktur. Als wichtig sah es die Kommission an, Kinder und Jugendliche die Gelegenheit zu geben, sich aktiv mit einzubrin­gen. Als einmalig hatten die Bewertungskommission die Tatsache eingestuft, dass die Dörfer in einer herrlichen Landschaft gelegen sind. "Das ist Kapital und diese Vorrangstellung sollte man auch im Tourismus nutzen." (Rolf-Dieter Rötzel)
xxx
Als Vorsitzender der Bewertungskommission ging Baudirektor Thomas Leue detailliert auf die Zielsetzungen des Wettbewerbes "Unser Dorf hat Zukunft" und bisherige Ergebnisse ein. Fotos: Rolf-Dieter Rötzel



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Bitzen in Hauptklasse vorne

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Frontalzusammenstoß auf der L 276: Drei Verletzte

Werkhausen. Die Altenkirchener Polizei berichtet von einem Unfall am Dienstagnachmittag (17. September) auf der Landesstraße ...

Willkommen beim Wettbewerb "Jugend musiziert" 2020

Region. "Jugend musiziert" bietet dazu jedes Jahr wechselnde Solo- und Ensemblekategorien an, das Vorspielprogramm besteht ...

Klimaschutz: Acht Verbandsgemeinden verbessern ihre Energieeffizienz

Kirchen/Region. Acht Verbandsgemeinden aus dem Westerwald haben sich im September 2017 zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, ...

PKW überschlug sich: Fahrerin schwer verletzt

Niederfischbach. Eine 59-Jährige PKW-Fahrerin wurde bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagmorgen schwer verletzt. Gegen ...

Dorfgemeinschaftsverein Katzwinkel-Elkhausen spendet Kalender-Erlös

Katzwinkel-Elkhausen. Startschuss zur Bestellung des für 2020 aufgelegten Heimatkalenders, den der Dorfgemeinschaftsverein ...

Prüfen, Rufen, Drücken: Aktionstag zur Wiederbelebung im Kreishaus

Altenkirchen. Am Montag (16. September) informierten Helfer des DRK-Ortsvereins Altenkirchen-Hamm über die Maßnahmen der ...

Weitere Artikel


Ohne Helm geht nichts mehr

Wissen-Schönstein. Rund 20.000 Kinder in Kindergärten und Grundschulen hat Gerhard Judt aus Katzwinkel in den letzten Jahren ...

SV Elkhausen/Katzwinkel feiert an Pfingsten

Katzwinkel/Elkhausen. Traditionsgemäß feiern die Schützen des SV Elkhausen-Katzwinkel am Pfingstwochenende vom 30. Mai bis ...

Frauen Union besuchte Familienbüro

Altenkirchen. Die Frauen Union der CDU Kreis Altenkirchen besuchte das Familienbüro in der Kreisverwaltung Altenkirchen, ...

Fünf-Euro-Aktion für Kamerun

Herchen. "Dass einer des Anderen Sprache verstehe" - das ist das Motto des "Partnership Work Project" am Bodelschwingh-Gymnasium ...

Mammutbaum-Scheibe gespendet

Herchen. Der pensionierte Gärtner und Dekorateur Jörg Dumler aus Bonn möchte diese faszinierenden Bäume den Schülern näher ...

Reservisten beleuchteten Falklandkrieg

Wissen. Die Reservistenkameradschaft (RK) Wisserland und ihre Ortsverbände Brachbach/Kirchen/Mudersbach sowie Daaden setzten ...

Werbung