Werbung

Nachricht vom 01.05.2017    

Türkisch-islamische Gemeinde feierte Sommerfest

Zu ihrem traditionellen Sommerfest hatte die Ditib Türkisch-Islamische Gemeinde zu Fürthen-Sieg am Samstag und Sonntag eingeladen. Den zahlreichen Gästen wurde ein umfangreiches Programm mit kulturellen und religiösen Elementen und der schon berühmten Gastlichkeit geboten. Von den geladenen Gästen aus dem Landkreis war niemand gekommen. Im Mai wird eine Imanin die Moscheearbeit fortsetzen.

Der scheidende Imam Ali Özdogan (rechts) und der Vorsitzende des Fürthener Vereins Aziz Ata begrüßten die Gäste. Fotos: kkö

Fürthen. Die Ditib Türkisch-Islamische Gemeinde zu Fürthen-Sieg veranstaltete auch in diesem Jahr ihr bereits traditionelles Sommerfest. Am Samstag, 29. April und Sonntag, 30. April waren Gäste herzlich eingeladen, das Fest auf dem Gelände an der Moschee in Fürthen zu besuchen. Teilweise nahmen sie dafür auch eine weite Anreise in Kauf und kamen aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands in den Kreis Altenkirchen.

Aziz Ata, Vorsitzender der Türkisch-Islamischen Gemeinde, konnte sich an beiden Tagen über je rund 1000 Besucher freuen, wo ihnen ein umfangreiches Programm geboten wurde. Neben Moscheeführungen mit Informationen sowohl über die türkische wie auch die islamische Kultur, Handarbeiten und Geschenkartikel und Spezialitäten aus der türkischen Küche, standen auch Spiele für Kinder an den Sommerfesttagen auf dem Programm.

Leider konnte die Polizeiinspektion Altenkirchen, die in den vergangenen Jahren mit einem Informationsstand ein fester Bestandteil gewesen sei, wegen personeller Engpässe in diesem Jahr nicht teilnehmen, so Ata. Auch hatten viele politisch Verantwortliche abgesagt.

Aziz Ata sagte bei einer Moscheeführung: „Dieses Haus steht jedem offen egal welcher Religion er angehört. Wir, wie auch andere Religionen, verstehen uns als Gemeinschaft in der der Zusammenhalt wichtig ist. Dazu zählt auch die gute Nachbarschaft". "Wir wissen das die Parkplatzsituation rund um unsere Moschee schwierig ist. Dies versuchen wir seit längerem zu ändern. Leider sind aber keine Grundstücke für einen größeren Parkplatz zu bekommen", erklärte der Vorsitzende.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Mesut Demiray, Vorsitzender des Migrationsbeirats Kreis Altenkirchen, sagte auf die Frage warum kaum junge Menschen mit türkischen Wurzeln in den Hilfsorganisationen zu finden seien: „Es wurden und werden teilweise immer noch Hindernisse aufgebaut. So zum Beispiel die Frage der Staatsbürgerschaft. Auch bei der Polizei möchten sicherlich mehr Türkischstämmige eine Ausbildung machen. Mittlerweile ist dies gelockert worden aber leider noch nicht überall anerkannt“. "Als Türkisch-Islamische Gemeinde arbeiten wir eng mit den Orts- und Verbandsgemeinden sowie der Kreisverwaltung zusammen", sagte Demiray weiter.

Beide, Ata und Demiray freuen sich mit der Gemeinde auf die neue Imanin, die zum 1. Mai die Nachfolge von Ali Özdogan antreten wird. "Dies wird ein neuer aber auch sehr interessanter Abschnitt in unserer Gemeindearbeit werden", sagten beide übereinstimmend.

Mesut Demiray wies im Gespräch daraufhin, dass die Zahlen der Zuwanderung für Irritationen sorgen, allerdings seien die Zahlen derer, die wieder in die alte Heimat zurück gehen wollen, wenig bekannt. "Wir alle wünschen uns einen offenen Umgang miteinander", so Demiray weiter. Wie bereits der Vorsitzende Aziz Ata wies auch Demiray daraufhin, dass jeder Besucher, nicht nur zum Sommerfest, willkommen sei. (kkö)


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Türkisch-islamische Gemeinde feierte Sommerfest

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


DJK Wissen-Selbach feiert Jubiläum mit einer Spiel- und Spaßmeile in Wissen

Wissen. Los geht es vormittags um 10.30 Uhr mit einer ökumenischen Andacht. Ab 11 Uhr treten verschiedene Sportgruppen auf ...

Familienausflug zum Bauernhof mit der Wissener Kita "Villa Kunterbunt"

Am 21. Juni machten sich die Kinder der "Hoppetosse"-Gruppe der Kita "Villa Kunterbunt" mit ihren Eltern auf den Weg nach ...

Endlich wieder Feiern - Schützenfest in Schönstein mit zahlreichen Besuchern

Schönstein. Der Festsonntag startete mit der traditionellen Messe an der Heisterkapelle. Dieses Gotteshaus wurde der Bruderschaft ...

Kindergeld auch nach der Schule: In diesen Fällen besteht ein Anspruch

Region. Grundsätzlich erhalten Eltern für Kinder bis zum 18. Lebensjahr Kindergeld. Aber auch nach der Vollendung des 18. ...

Einen eigenen Bio-Gemüsegarten anlegen: Kompaktkurs in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Mittwoch, dem 6. Juli, startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen den Kurs "Der kleine Bio-Gemüsegarten". ...

Beste Stimmung bei Abi-Jubiläumsfeier am Betzdorfer Freiherr-vom-Stein Gymnasium

Betzdorf. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Jazzband des Gymnasiums unter Leitung von Annett Uebe in gewohnt temperamentvoller ...

Weitere Artikel


Mairedner Dr. Rainer Volkmann sprach die Fehler in der Wirtschaftspolitik an

Wissen. Am Montag, 1. Mai, fand die alljährliche Maiveranstaltung des DGB-Kreisverbandes im Kulturwerk Wissen statt. Nach ...

Sido und 257ers headlinen das Spack Festival 2017

Wirges. Den Beweis dafür, dass Festivalfreunde das ganz genauso sehen, liefern bisher drei ausverkaufte Festivalauflagen. ...

Tödliches Ende einer Maifeier nahe Niederfischbach

Niederfischbach-Betzelseifen. Eine Gruppe Jugendlicher befand sich in einem Ortsteil von Freudenberg (Nordrhein-Westfalen) ...

St. Katharina Schönstein: "In der Zauberwelt der kleinen Köche"

Wissen-Schönstein. Das Ziel, die Gemeinschaft und die Kognition zu fördern stand bei dem Projekt „In der Zauberwelt der kleinen ...

DFB U-17 Fußball-Nationalmannschaft zum Bogenschießen in Gebhardshain

Gebhardshain. Nach 2004, als beim Gebhardshainer Sommercup mit Biathlon-Legende Fritz Fischer, Biathlon-Nationalmannschaftsmitglieder ...

Die Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz informiert

Region. Der 31. Mai 2017 ist der Stichtag für alle Steuerpflichtigen, die eine Steuererklärung abgeben müssen und sich dabei ...

Werbung