Werbung

Region |


Nachricht vom 01.06.2009    

Streitholz hat jetzt einen Dorfplatz

Ein gelungenes Beispiel für das Zusammenwirken von Bürgerschaft, Politik und Stadt ist der kleine neue Dorfplatz in Wissens Stadtteil Streitholz. Mittelpunkt ist das schmucke Buswartehäuschen, das überwiegend in Eigenleistung errichtet wurde. Beim Einweihungsfest gab es den Dank an alle Beteiligten, die sich rund ein Jahr lang eingesetzt hatten.

Wissen-Streitholz. Rund 15 Kinder freuen sich, aber auch die gesamte Bürgerschaft, denn das Buswartehäuschen und der kleine angrenzende Platz sind nun fertiggestellt. Mit einem fröhlichen Fest wurde die Anlage eingeweiht – und dazu gab es eine Überraschung: Die Enthüllung des Namensschildes, denn ab sofort heißt der Platz „Werner Kaster Platz“.
Das Gemeinschaftsprojekt Bürger, Politik und Stadt ist gelungen, der kleine Platz samt überdachter Bushaltestelle kann sich sehen lassen. Die Idee und der Wunsch kam von den Eltern und Anwohnern in Streitholz, denn für die Kinder gab es keine Möglichkeit, geschützt auf den Schulbus zu warten. CDU-Fraktionssprecher Michael Rödder erinnerte beim Einweihungsfest noch einmal an die Anfänge, die zur gemeinsamen Aktion geführt hatten. Die Stadt kaufte das kleine Eckgrundstück, das sich im Besitz der Hatzfeldtschen Verwaltung befand. Dann begannen die Arbeiten in Eigenleistung. Zahlreiche Firmen brachten sich ein, es gab einige Aktionen, so von der Jungen Union, von der CDU und natürlich von den Einwohnern. So wurde unter anderem der St.Martinsumzug genutzt, um Geld zu sammeln.
Werner Kaster setzte sich unermüdlich beim Bau der Bushaltestelle ein, so manche Stunde wurde gesägt, gehämmert und geschraubt. Für das Dach gab es Unterstützung von Heribert Diensberg, so dass jetzt ein schmuckes wetterfestes und vor allem robustes Wartehäuschen entstand.
Bürgermeister Michael Wagener kam zur Einweihung, sein Dank galt dem Engagement der Einwohner, den Sponsoren und den örtlichen Politikern, die sich für die Realisierung eingesetzt hatten. Auch wenn es rund ein Jahr dauerte, hat es sich gelohnt, es ist aus einer ungepflegten Schmuddelecke ein schöner Platz entstanden.
Es werden noch Bäume gepflanzt und ein Tisch sowie Bänke installiert. Das erste Bäumchen pflanzte Bernd Kuball gleich am Einweihungsfest, an dem ganz Streitholz teilnahm. (hw)
xxx
Beim Einweihungsfest für die Buswartehalle freuten sich die Kinder, sie haben jetzt eine Platz, wo sie geschützt und sicher auf den Schulbus warten können. Fotos: Helga Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Streitholz hat jetzt einen Dorfplatz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Nachdem in der Verbandsgemeinde Hamm zahlreiche Corona-Infektionen auftraten, fällt die für Lockerungen oder Verschärfungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tage-Inzidenz wieder. Betrug der Wert am 10. Mai noch 160,7 ist er nun auf 145,2 gefallen. Derweil dürfen sich Genesene und Geimpfte auf Post vom Gesundheitsamt freuen.


Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Mit sofortiger Wirkung tritt Dr. Olaf Kopitetzki als neuer Geschäftsführer der DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG in Wissen ein. Am Dienstag, 11. Mai, fand die offizielle Übergabe statt. Die Belegschaft der weltweit tätigen Firma nahm coronabedingt per Videoschaltung teil.


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Der Räuberweg der Naturregion Sieg ist ein besonders schöner Erlebnisweg mit vielen Mitmachstationen für Groß und Klein. Über teils schmale Wald- und Wiesenwege sowie Pfade geht es unter anderem durch das Osenbachtal und auf den Steckensteiner Kopf, von wo aus man einen herrlichen Ausblick genießt.


Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Der Prozess gegen einen mutmaßlichen Randalierer vor dem Altenkirchener Amtsgericht ist vorläufig geplatzt: Der Angeklagte erschien nicht vor dem Richtertisch. Ohne Folgen wird das für den Mann nicht bleiben.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Region/Mainz. In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Bundesnotbremse nicht greift, soll mit Wirkung ab Mittwoch, ...

Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Altenkirchen. Die Staatsanwaltschaft Koblenz wirft dem Angeklagten vor, im Sommer 2020 vor einem öffentlichen Gebäude in ...

Zukunftsforum Digitalisierung: Fördermittel nutzen und von Praxisbeispielen lernen

Altenkirchen. Über das Förderprogramm „go digital“, das Beratungsleistungen autorisierter Berater bezuschusst, informiert ...

Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Mittelhof. Der mit guten viereinhalb Kilometern eher kurze bis mittellange Rundweg Räuberweg bei Wissen bietet ein absolutes ...

Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Wissen. Seit 110 Jahren gibt es die Firma Dalex in Wissen. Die weltweit tätige Gesellschaft produziert mit ihren 144 Mitarbeitern ...

Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Kreis Altenkirchen. Noch belegt das AK-Land im Ranking der Inzidenz-Werte den zweiten Platz. Laut den Zahlen des Landesuntersuchungsamts ...

Weitere Artikel


SPD-Kandidatin besuchte Frma Eggert

Katzwinkel. Im Rahmen ihrer Informationstour durch die Ortsgemeinde Katzwinkel besuchte die Bürgermeisterkandidatin Marina ...

Bonner Jazzchor gastiert in Flammersfeld

Flammersfeld. Ein großes und nicht alltägliches Chorkonzert findet im Rahmen der 20jährigen Jubiläumsveranstaltung der Bartels ...

"Muckis" für die Meisterschaft

Etzbach. Am 13. und 14. Juni werden die Etzbacher auf heimischem Boden die deutsche Meisterschaft der weiblichen A-Jugend ...

"Siegperlen" auf Grubenwanderweg

Niederfischbach. Zu einer Vereinswanderung in den heimischen Gefilden waren kürzlich die Wanderfreunde "Siegperle" zusammengekommen. ...

Zehnjähriger starb bei Feuer

Siegen. In der Nacht zu Pfingstsonntag, 31. Mai, kam es in der Siegener Oberstadt im Gerbereiweg zu einem Brand eines fünfstöckigen ...

Broschüre: Sportliches Kirchen

Kirchen. Als im vergangenen Jahr die Bewerbung zum bundesweiten Städtewettbewerb "Mission Olympic" durch das Stadtbüro ...

Werbung