Werbung

Nachricht vom 07.05.2017    

Mai-Spektakel der Lebenshilfe war ein Erfolg

Das erste Mai-Spektakel der Lebenshilfe am Samstag, 6. Mai, war ein großer Erfolg. Bei schönstem Wetter kamen rund 1.000 Besucher ins Kulturwerk Wissen, um an zahlreichen Verkaufsständen zu stöbern und bei der ersten Westerwälder Kickermeisterschaft zuzusehen.

Das Team am Tombola-Stand wartete auf die glücklichen Gewinner. Fotos: Regina Steinhauer

Wissen/Steckenstein. Das Programm beim ersten großen Mai-Spektakel bot für Jeden etwas: Das Jugendorchester der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen spielte zur Eröffnung, draußen konnten Kinder auf der Hüpfburg toben und in der Halle ereignete sich das große Kickerturnier, wozu sich 86 Mannschaften à 2 Spieler anmeldeten. Eine tolle Idee, die von vielen Hobby-Kickern angenommen wurde.

16 Tischkicker und ein Tisch für Rollstuhlfahrer wurden in der Halle aufgebaut, zur Verfügung gestellt von Meinkicker.com, Firmen, Kinder, Menschen mit und ohne Behinderung – alle spielten am Samstagnachmittag in einem spannenden Wettkampf mit- und gegeneinander. Auf Fair Play wurde besonders großen Wert gelegt. Jeder durfte mitspielen, da gab es keine Ausnahmen.

Auf die Sieger warteten tolle Preise. Eine Brauereibesichtigung, eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder ein Wochenende mit einem schnellen Auto – hierfür lohnte es sich, beim Kickerturnier alles zu geben.

Das Mai-Spektakel hat seinen Basar-Charakter nicht verloren. Jahrzehntelang gab es den Basar in Steckenstein mit vielen tollen Angeboten für Groß und Klein. Zum ersten Mal fand dieser nun im größeren Rahmen im Kulturwerk statt.
Viele tolle Angebote, von Holzdekoration über selbstgestrickte Socken bis hin zu einer großen Tombola, warteten auf die Besucher. Für die kleinen Besucher gab es draußen eine Hüpfburg, ein Karussell und eine Seifenkistenbahn und für das leibliche Wohl wurde an zahlreichen Ständen ebenfalls gesorgt.

Etwa 80 ehrenamtliche Helfer, nicht nur von der Lebenshilfe, waren den ganzen Tag im Einsatz. Die Aktion Mensch und Michael Schnaufer, Geschäftsführer der Firma Karl Georg in Ingelbach, unterstützten das Projekt sowie viele weitere Sponsoren.
Zur Krönung des Gewinner-Teams der Kickermeisterschaft spielten Jüli und Joe Baker.

Die Lebenshilfe möchte ein Zeichen setzen. Sie möchte zeigen, wie man sich im Ehrenamt engagieren kann und dass Menschen mit und ohne Beeinträchtigung etwas Tolles auf die Beine stellen können und gemeinsam aktiv sind, so Jochen Krentel, Leiter der Tagesförderstätte in Steckenstein. Das Konzept ist aufgegangen und so wird es auch im nächsten Jahr wieder ein Mai-Spektakel im Wissener Kulturwerk geben. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Mai-Spektakel der Lebenshilfe war ein Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei in Bruchertseifen: Behörden räumen ehemaliges Hotel

Zahlreiche Polizeiautos an der viel befahrenden Bundesstraße 256 in Bruchertseifen haben am Mittwochmorgen, 25. November, für Aufsehen gesorgt: Die Beamten haben nach Auskunft der Polizeiinspektion Altenkirchen Amtshilfe geleistet. Das ehemalige Hotel „Kroppacher Schweiz“ wurde unter anderem aus Gründen des Brandschutzes geräumt.


7-Tage-Inzidenz im Kreis sinkt wieder unter 100

Vor dem Wochenende verzeichnet der Landkreis Altenkirchen für die Corona-Statistik erneut ein Plus von 22 Positiv-Fällen. Mit Stand von Freitagnachmittag, 27. November, liegt die Gesamtzahl der im Kreis seit Pandemie-Ausbruch Infizierten bei 1109. Aktuell sind 140 Menschen positiv getestet, 954 geheilt.


Statt Weihnachtsmarkt lockt die Glühweinwanderung nach Köln

Keine Frage, jetzt in der Corona-Pandemie sollten persönliche Kontakte so weit wie möglich eingeschränkt werden. Außer Frage steht dabei aber auch, dass dies vielen Menschen besonders in der Adventszeit schwer fallen dürfte. Sinnvoll ist es also, die sozialen Unternehmungen so risikoarm wie möglich zu gestalten. Draußen an der frischen Luft geht dann auch mal das ein oder andere Glas Glühwein.


7-Tage-Inzidenz steigt deutlich – Schulen erneut betroffen

AKTUALISIERT | Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt am Donnerstagnachmittag, 26. November, bei 1087, das sind 17 mehr als am Mittwoch. 153 Personen im Kreis sind aktuell positiv getestet, 919 geheilt (statt der ursprünglich genannten 934), in stationärer Behandlung sind nun neun Menschen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 124,5.


Unter Drogen der Polizei Vorfahrt genommen und Unfall riskiert

Ausgerechnet ein Polizeiwagen kam ihm in die Quere, als ein Autofahrer am Donnerstag, 26. November, einem anderen Auto auf der Bundesstraße 256 die Vorfahrt nahm und beinahe einen Unfall verursachte. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnten die Beamten dann auch noch feststellen, dass der Fahrer unter Drogen stand.




Aktuelle Artikel aus Region


Der Winter steht bevor - Zum ersten Advent kommt die Kälte

Region. Für den Westerwald gibt der Wetterdienst die nachstehende Vorhersage für das erste Adventswochenende heraus:
Samstag
Am ...

Marktschwärmerei: Erster Verkauf in Marienthal ein voller Erfolg

Seelbach/Marienthal. Das Klosterdorf Marienthal ist um eine weitere Attraktion reicher. Am Donnerstag, 26. November, fand ...

7-Tage-Inzidenz im Kreis sinkt wieder unter 100

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist gefallen und liegt im Kreis jetzt bei 83,9. Landesweit liegt die Inzidenz ...

Kita-Neubau in Niederschelderhütte: Baggerarbeiten gestartet

Mudersbach-Niederschelderhütte. Noch verrichtet der Bagger der Firma Gebrüder Schmidt beständig seine Arbeit. Rund 5.000 ...

Bauarbeiten in der Wissener Rathausstraße voll im Zeitplan

Wissen. Bevor die Baufirmen in die Weihnachtsferien gehen, werden die Gehwege auf diesem Streckenabschnitt noch ausgekoffert ...

In Zeiten von Corona kommt der Zahnarzt digital in die Kita

Fürthen. Gespannt verfolgten die Kinder das Geschehen auf der Leinwand und begrüßten freudig den „Patenzahnarzt“ der Kita. ...

Weitere Artikel


Demnächst: Nachtschwärmer finden neues Angebot auf der Siegstrecke

Kreis Altenkirchen. Landrat Michael Lieber freut sich: „Mit dem neuen Zugangebot ergibt sich eine nächtliche Fahrtmöglichkeit ...

Marco Weller bleibt Trainer der SG 06 Betzdorf

Betzdorf. In der ausklingenden Spielzeit war man bereits hinter den Kulissen aktiv, denn in dieser Phase gehören Veränderungen ...

SG 06 Betzdorf gewinnt gegen Andernach

Betzdorf. Die Betzdorfer Fans erlebten eine Mannschaft, die den Gegner von Anfang an unter Druck setzte. Allerdings hielten ...

Benefizkonzert der Daadener Knappenkapelle brachte 2.900 Euro

Daaden. Kürzlich musizierte die Daadetaler Knappenkapelle in einem Benefizkonzert zu Gunsten der Renovierung der evangelischen ...

Musik und Kunst zur Eröffnung der "WERKtage" in Wissen

Wissen. Mit hochkarätigen Künstlern und spannenden Kunstwerken starten am Freitag, den 19. Mai um 19 Uhr die "WERKtage" im ...

Spiel-Ergebnisse der Jugend-Handballerinnen des VfL Hamm

Hamm. Im ersten Halbfinale traf man auf die HSG Kastellaun/Simmern. Bereits in der ersten Halbzeit wurde dieses Spiel entschieden, ...

Werbung