Werbung

Nachricht vom 14.05.2017    

Horhausener Blumenmarkt erneut ein Anziehungspunkt der Region

Am Samstag, 13. Mai, war es wieder soweit. Horhausens Marktplatz verwandelte sich dank des 37. Blumenmarktes in ein farbenprächtiges Blütenmeer. Und schon zur Eröffnung mit Schirmherrin Heike Boomgaarden vom SWR war der Markplatz und der Bereich um das Kaplan-Dasbach Haus gut gefüllt. Blumen, Gemüsepflanzen, Kräuter und Dekorationen und großer Vielfalt sowie die leckeren Erdbeeren zogen Scharen von Besuchern an.

Schirmherrin Heike Boomgaarden bekam natürlich einen Blumengruß, überreicht von Marktmeister Dirk Fischer und Ortsbürgermeister Thomas Schmidt (von rechts). Fotos: kkö

Horhausen. Das Wetter spielte auch mit, es war warm, nur ab und zu gab es einen unbedeutenden Schauer, was dem Besuscherzustrom keinen Abbruch tat. Bereits vor der offiziellen Eröffnung konnten die Gartenfreunde sich an den zahlreichen Ständen einen Überblick über das Angebot verschaffen. Die Händler waren angesichts des Andrangs, der sich entwickelte sehr zufrieden.

Wie einige Besucher meinten sei es einfacher, die Pflanzen als einen Parkplatz zu bekommen. Die Besucher aus nah und fern erwartete ein reichhaltiges Angebot für Garten, Terasse, Balkon und Blumenkasten. Dirk Fischer, seit zehn Jahren Marktleiter, sagte: "Wir achten besonders darauf das wir ein ausgewogenes Angebot mit hochwertigen Waren bieten können. Auch die Stände mit Dekoration müssen den hohen Standards entsprechen".

Es wurden auch in diesem Jahr wieder Pflanzen aus vielen Bereichen angeboten. So auch spezielle Züchtungen für Steingärten die, so verschiedene Anbieter, besonders gefragt sind. Dies läge auch daran, dass die Gärten nicht mehr so groß seien wie noch vor einigen Jahren. Außer Pflanzen wurden auch Früchte aus Region, zum Beispiel Erdbeeren, deren Duft bereits von weitem wahrgenommen werden konnte, angeboten.

Ortsbürgermeister Thomas Schmidt eröffnete um zehn Uhr gemeinsam mit der diesjährigen Schirmherrin Heike Boomgaarden, SWR-Gartenexpertin, den Blumenmarkt. Schmidt dankte allen die zum Gelingen beigetragen haben. Besonders bedankte er sich bei den Sponsoren, ohne deren Unterstützung ein solches Ereignis nicht stattfinden würde. Schmidt wies besonders daraufhin, das das Kirchspiel Horhausen in diesem Jahr 800 Jahr alt wird. Dies werde mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen gefeiert. Umrahmt wurde die Eröffnung vom gemischten Chor Horhausen unter der Leitung von Andre Telegin, dem Kindergarten und der Grundschule. Die Sänger und die Kinder erhielten von den Besuchern den verdienten Applaus.


Anzeige

Die Schirmherrin, Heike Boomgaarden meinte recht launig, dass sich dieser Markt wie eine Pflanze entwickelt habe. Vom kleinen Setzling zur größten Blumenschau im Westerwald. Bloomgaarden sagte: „Als ich vor 8 Jahren die Schirmherrschaft übernommen habe war es auch schon toll, aber jetzt wird der Blumenmarkt immer wichtiger für die Gärtner und diese kommen nicht nur aus der Nachbarschaft. Ich wünsche mir sehr das wir uns noch viele Jahre hier sehen und die Lust auf den Garten von Generation zu Generation weitergegeben wird“. Nach einem Marktrundgang mit dem Ortsbürgermeister Schmidt bot Heike Bloomgaarden eine „Sprechstunde“ für die Besucher an. Dies wurde intensiv genutzt.

Wie seit vielen Jahren haben auch in diesem Jahr die Unternehmerinitiative Marktplatz Horhausen und weitere Sponsoren dazu beigetragen ein großes und hochwertiges Angebot präsentieren zu können. Auch die Verlosung, die unter dem Motto „Horhausener Frühlingsglück“ stand wurde so möglich. Zu den Unterstützern des Westerwälder Blumenmarktes zählen insbesondere die Westerwald Bank und die Sparkasse Westerwald-Sieg.

Marktleiter Fischer freut sich besonders darüber, dass der von allen Besuchern geschätzte „Holländer“ seit nunmehr 29 Jahren immer wieder dabei ist. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Breukelen in der Nähe von Amsterdam. Mit ihrem Witz und Charme fesseln die Mitarbeiter immer wieder die Kunden und sorgen so für das bekannte und beliebte Marktgefühl. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Horhausener Blumenmarkt erneut ein Anziehungspunkt der Region

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Besucherbergwerke gibt es einige, aber die Grube Bindweide in Steinebach hat ein bisschen mehr zu bieten, als so manch anderes Bergwerk. Neben der Möglichkeit, unter Tage zu heiraten, ist die Grube Bindweide einer von elf zertifizierten Heilstollen in Deutschland und der einzige in Rheinland-Pfalz.




Aktuelle Artikel aus Region


Angebote der Kreisjugendpflege laufen wieder

Altenkirchen. Erste Schritte in die Welt der Computer machten 13 Kinder und Jugendliche: Unter fachkundiger Anleitung von ...

Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

Weitere Artikel


Großes Musikfest in Herdorf-Dermbach zum Jubiläum

Herdorf-Dermbach. Der Musikverein Dermbach feiert vom 30. Juni bis 2. Juli das 110-jähriges Jubiläum im großen Festzelt. ...

Autofreier Sonntag am 21. Mai im Wiedtal

Flammersfeld. In diesem Jahr findet wieder ein Rad- und Wandertag im unteren Wiedtal von Neuwied-Niederbieber bis Seifen ...

BBS-Schüler aus Betzdorf-Kirchen rocken Mainzer Landtag

Betzdorf-Kirchen. Im Dezember des vergangenen Jahres bewarb sich die Jahrgangsstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums der BBS ...

Hüttentalstraße kann durchgängig befahren werden

Region/Mudersbach. „Die Hüttentalstraße ist ein wichtiger Beitrag zur Entlastung der Menschen und für mehr Wohlstand in der ...

Wissen: Telefonmast umgefahren und geflüchtet

Wissen. Am Samstag, 13. Mai, gegen 3.44 Uhr wurde die Polizei Betzdorf darüber informiert, dass ein Telefonmast quer auf ...

Mehrere Körperverletzungen auf der Malberger Kirmes

Malberg. In der Nacht zu Samstag ereigneten sich mehrere Körperverletzungsdelikte auf dem Festgelände der Kirmes in Malberg. ...

Werbung