Werbung

Nachricht vom 14.05.2017    

„Ich bin dabei“: Gemeinsamer Ausflug der Projekt-Gruppen

Zu einem neuen Ausflugsziel nach Blankenberg/Sieg starteten kürzlich die Projekte-Gruppen „Fotografie-Blickpunkt“, „Deutsche Geschichte – Heimat und das Leben unserer Vorfahren“ sowie „Stressfrei draußen aktiv“.

Das historische Städtchen Blankenberg gehört heute zur Stadt Hennef (Sieg). Blankenberg war Jahrhunderte lang eine der kleinsten Städte Deutschlands. Gegründet wurde die Stadt von dem Grafen zu Sayn im 11. Jahrhundert. Diese Grafen waren lange unsere Landesherren. Ihre Stammburg hatten sie in Bendorf/Sayn. Im Jahre 1153 wurde diese Burg nach Belagerung und Zerstörung durch den Kölner Erzbischof an den Erzbischof von Trier verkauft. In Blankenberg (kahler Felsen) wurde in 30-jähriger Arbeit eine der größten Burganlagen des Rheinlandes errichtet. Innerhalb der Burg entstand dann auch die Stadt Blankenberg. Nach wechselhafter Geschichte wurde Burg Blankenberg im Dreißigjährigen Krieg von den Schweden zerstört. Die Stadt Blankenberg verlor die Stadtrechte unter Napoleon.

Heute ist Blankenberg eine Titularstadt. Sie darf nur noch den Namen „Stadt“ führen. Nach der Besichtigung des schönen Fachwerkortes und der heute noch imposanten Burgruine kehrte die Gruppe in die ehemalige Dorfschule ein. Diese ist heute ein beliebtes Ausflugs-Café. Hier wurden bei Kaffee und Kuchen noch Themen aus der Ritterzeit und des täglichen Lebens besprochen. Einige der Ausflugsteilnehmer hatten noch nie etwas von Blankenberg gehört und wollen jetzt noch einmal mit ihren Angehörigen den Ort besuchen. Am späten Nachmittag fuhr die Gruppe in der Fahrgemeinschaft wieder in Richtung Heimat.



Die Vorbereitungen für die nächsten gemeinsamen Unternehmungen laufen bereits. Geplant ist eine Exkursion zu unterirdischen Befestigungsanlagen in Deutschland.
Wer Interesse hat, bei den Aktivitäten der Projekte-Gruppe „mit dabei“ zu sein, meldet sich einfach bei den nachstehend genannten Ansprechpartnern der Gruppen.

Projekt-Gruppe „Deutsche Geschichte – Heimat und das Leben unserer Vorfahren“
Kümmerer: Berthold Hammer, Telefon: 02747/1071, E-Mail: berthold.hammer@hotmail.de

Projekt-Gruppe „Fotografie Blickpunkt“
Kümmerer: Konrad Eutebach, Telefon: 02741/27144, E-Mail: konrad-eutebach@web.de

Projekte-Gruppe „Stressfrei draußen aktiv“
Kümmerer: Stefan Greb, Telefon: 02741/23519, E-Mail: stefan_greb@web.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Ich bin dabei“: Gemeinsamer Ausflug der Projekt-Gruppen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Sprach-Kitas in Kircheib und Neitersen erhalten Bundesförderung

Region. Im Rahmen dieses Aktionsprogramm können bundesweit 1.000 weitere zusätzliche Fachkräfte in „Sprach-Kitas“ gefördert ...

Lebenshilfe-Kitas sind erneut "Haus der kleinen Forscher"

Wissen / Alsdorf. Nachdem der zweijährige Prozess erfolgreich abgeschlossen werden konnte, kam Bernd Kohnen, der pädagogische ...

"Glück auf und Halleluja": Kirchenkabarett in Niederfischbach

Niederfischbach. Ständig gerät sie "inne Wallung", die langjährige Pastoralreferentin, nach eigenem Bekunden eine bekannte ...

Altenkirchen: Tanzfestival "Neue Welle" feiert abgespeckte Wiedergeburt

Altenkirchen. Eigentlich wird die Stadthalle in Duisburg-Walsum in jedem Jahr rund um Pfingsten an drei Tagen von über 1000 ...

Totalschaden: Waschbär war verantwortlich für PKW-Unfall in Wissen

Wissen. Am Freitag, den 22. Oktober, wagte sich ein Waschbär gegen 17 Uhr auf der B62/Bahnhofsstraße – mit bösen Folgen, ...

Weitere Artikel


TuS Horhausen: Gesamtsieg für Thierry van Riesen

Horhausen. Somit hat er weiterhin wichtige Punkte in der Wäller-Cup Wertung erhalten und rückt damit auf den Gesamt 2. Platz ...

Barrenstein unterstützen Max Mutzke in Wissen

Wissen. Zum Anlass der WERKtage gibt es im Kulturwerk ein freudiges Wiedersehen: Im Trubel der Eröffnung und Aufbruchszeit ...

2. Kreativ- und Hobbymarkt in Kirchen bot mehr Vielfalt

Kirchen. Da die Premiere des ersten Kreativ- und Hobbymarktes im letzten Jahr bereits ein riesen Erfolg war, sollte es in ...

Badmintonnachwuchs stellte sich neuen Herausforderungen

Gebhardshain. Gegen die Elite des gesamten Rheinlandes konnten Sebastian und Konstantin sogar ein Spiel gewinnen und weitere ...

Einweihungsfeier in der Kita Villa Kunterbunt

Wissen. Verbandsgemeindebürgermeister Michael Wagener begrüßte zu Beginn die vielen Gäste, die zur Einweihungsfeier in die ...

Gottesdienst an einem außergewöhnlichen Ort

Wissen/Kreisgebiet. „RE 1517 – Der Zug zur Seligkeit?!“ so hat die Evangelische Kirchengemeinde Wissen diesen Sonntagsgottesdienst ...

Werbung