Werbung

Nachricht vom 15.05.2017    

Wissener Maimarkt war wieder Publikumsmagnet

Trotz des unbeständigen Wetters, das mit teilweise kräftigen Regenschauern die Stimmung hier und da trübte, kamen wieder viele Besucher zum Wissener Maimarkt, der am Muttertag in der Wissener Innenstadt stattfand. Viele Marktstände sowie der verkaufsoffene Sonntag ab 13 Uhr luden zum Schlendern ein.

Viele Menschen tummelten sich wieder in der Rathausstraße und konnten zahlreiche Maimarkt-Angebote in Wissen erleben. Fotos: Regina Steinhauer

Wissen. Der Maimarkt des Treffpunkt Wissen zieht jedes Jahr tausende Besucher in die Siegstadt. In diesem Jahr trotzten die Wissener dem Wetter und so tummelte sich am Nachmittag eine große Menschenschar in der Innenstadt, um die vielen Marktangebote zu erleben. Aus der ganzen Region und darüber hinaus kamen Besucher, um einen gemütlichen Sonntag zu verbringen.

Softeis, Crêpes, italienische Spezialitäten – die Auswahl an Gaumenfreuden war wieder einmal groß. Der türkisch-islamische Kulturverein bot ein buntes Angebot an türkischen Spezialitäten und wer es lieber amerikanisch mag, der konnte in der „Food-Box“ Burger und Hot Dogs genießen.
Das Marktangebot reichte von handgefertigtem Schmuck über Dekoartikel aus Metall bis hin zu frischem Honig vom Wissener Bienenzuchtverein. In der unteren Rathausstraße war ein Segway-Parcours aufgebaut, auf dem die eigene Balance getestet werden konnte. Eine große Hüpfburg und ein Karussell begeisterten die kleinen Besucher.

Am Marktplatz hatte die Kreismusikschule Altenkirchen wieder ihren Stand aufgebaut und diverse Schülerbands sorgten dort für gute Unterhaltung. An der ehemaligen Post-Filiale spielte die Band „Ralph Dee und Anna“. Der große Flohmarkt auf Höhe von Sparkasse und WW-Bank lockte ebenfalls wieder viele Besucher an.



Für die Fachgeschäfte bedeutete das Wetter Glück im Unglück. Viele Besucher kamen in die Läden, um das ein oder andere Muttertags-Schnäppchen zu ergattern. Im Wohnstudio Molzberger gab es besondere Angebote. Zum 20-jährigen Jubiläum gibt es eine zweiwöchige Jubiläumsaktion mit 20 Prozent Rabatt auf ausgewählte Waren. Das eigentliche Jubiläum war bereits am 1. April, doch der Maimarkt bot den passenden Rahmen, um mit den Kunden auf die vergangenen Jahre anzustoßen und ihnen mit der Rabattaktion für ihre Treue zu danken. Für Inhaber Bernd Wagner war es gleich ein doppeltes Jubiläum, denn seit 10 Jahren ist das Wohnstudio nun schon in der Wissener Mittelstraße zu finden. Die Aktionstage dauern noch bis zum 28. Mai.

Bei Blumen Leonards setzte man auf Hochzeitsgestecke und Inspirationen für die Gestaltung des schönsten Tages im Leben. Eine alte Motorhaube diente als Ausstellungsstück, um Blumengestecke für das Brautauto zu präsentieren.

Leider zog gegen 17.30 Uhr ein Gewitter mit heftigem Regen auf, woraufhin einige Stände ihre Angebote schnell ins Trockene bringen mussten. Dennoch erfreute sich der Wissener Maimarkt auch in diesem Jahr wieder größter Beliebtheit und belebte die Innenstadt. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Kommentare zu: Wissener Maimarkt war wieder Publikumsmagnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

21 Feuerwehrleute wurden nun in der Wiedhalle Neitersen in den aktiven Dienst übernommen. Davon sechs aus den Jugendfeuerfeuerwehren. Dies zeige, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, dass der Nachwuchs gesichert sei. Die gute Jugendarbeit in den Löschzügen sei wichtig.


Streit bei Grillhüttenfeier in Derschen

Wegen unerwünschten Gästen kam es während einer Feier an der Grillhütte in Derschen zu einem Streit. Höhepunkt war das Abfeuern von zwei Warnschüssen in die Luft mit einer Schreckschusswaffe. Schließlich rückte die Polizei an, stellte die Waffe sicher und erteilte Platzverweise.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Eindrucksvolle Klima-Demo in Altenkirchen

Am Freitag, den 24. September, streikten wieder in über 400 deutschen Städten Menschen für Klimagerechtigkeit. Unter dem Motto „AlleFürsKlima“ ging es dabei vor allem um die Bedeutung der anstehenden Bundestagswahl. In Altenkirchen veranstaltete „WWgoesgreen“ erneut eine groß angelegte Demonstration mit rund 300 Teilnehmern.


Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Seit dem letzten Corona-Update am Mittwoch (22. September) wurden im Kreis Altenkirchen mit Stand Freitag (24. September) 19 neue Infektionen nachgewiesen. Insgesamt sind nun laut Kreisverwaltung 247 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet – sechs davon werden stationär behandelt.




Aktuelle Artikel aus Region


Afghanistan-Veteran: Nichts war umsonst

Westerwaldkreis. Seit August steht Afghanistan unter der Herrschaft der Taliban. Oberst a. D. Hermann Meyer hat als Angehöriger ...

Streit bei Grillhüttenfeier in Derschen

Derschen. Am Samstag, den 25. September, kam es gegen 23.30 Uhr während einer Feier an der Grillhütte in Derschen zu einem ...

Nicole nörgelt… übers Zetern und Schreien zu Wahlzeiten

Region. Und nun stellen Sie sich bitte mal vor, Mutti Merkel würde sich genauso benehmen. Unwahrscheinlich, zugegeben, aber ...

Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

Neitersen. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich ging in seiner kurzen Ansprache darauf ein, dass die Verpflichtungen ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Kreisgebiet. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn kreisweit 5703 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Kreisverwaltung ...

Weitere Artikel


Gewerbeschau in Dierdorf steht vor der Tür

Puderbach/Dierdorf. War schon die letzte Gewerbeschau 2014 ein riesen Erfolg, so soll dem Publikum diesmal ein noch reichhaltigeres ...

A 3 - Sanierung: Vollsperrung der Anschlussstelle Neuwied

Oberhonnefeld/Willroth. Für die Arbeiten muss die Anschlussstelle Neuwied (Aus- und Auffahrt) wie folgt voll gesperrt werden:
...

Kirchener Südknoten: Erlebt der Kreisel ein Comeback?

Kirchen. Eigentlich ist die Sachlage klar: Der als Übergangslösung gedachte Kreisel am Kirchener Südknoten wird nach dem ...

Küken schlüpften in der Kita Schatzkiste in Rott

Rott. Montags bekam die Kita von Theo Freund vom Rassegeflügelzuchtverein Asbacher Land e.V. einen Brutkasten mit über 40 ...

Jugendrotkreuzler aus zwei Landkreisen gemeinsam im Wettbewerb

Altenkirchen. Am Samstag, 13. Mai, war die Kreisgeschäftsstelle und Rettungswache des DRK in Atenkirchen das Ziel von zahlreichen ...

Vesakh-Fest führte Gäste der Region ins Kloster Hassel

Pracht/Hassel. Nach der von Dieter Born und Daniel Simon geführten Wanderung vom Sportplatz in Pracht zum Kloster eröffneten ...

Werbung