Werbung

Region |


Nachricht vom 04.06.2009    

13. "Föscher Dorfolympiade" startet

Am 19. Juni ist es wieder soweit. Dann startet die "Föschber Dorfolympiade". Schirmherrin ist die deutsche Mehrkampf-Vize-Meisterin der Jugend, Ina Tabea Skorzow.

Niederfischbach. Wir freuen uns, so Franz Schwarz, dass die Deutsche Mehrkampf-Vize-Meister­in der Jugend, Ina Tabea Skworzow, die Schirmherrschaft für die "Föschber Dorfolympiade" 2009 übernommen hat. Das Föschber Team will mit der Unterstützung von Ina Tabea Skworzow in diesem Jahr die Teilnehmerzahl auf 150 Erfolge steigern. "Wir wollen unsere Freundinnen und Freunde dazu bringen, sich für die Erhaltung ihrer Gesundheit zu bewegen. Training und Leistungstest bieten Ausgleich, Spaß und Herausforderung."
Zum 13. Mal wird der Leistungstest, der sich nach wie vor, dank der großen Unterstützung der Niederfischbacher Vereine, wachsender Beliebtheit, besonders bei Kindern und Jugendlichen erfreut, durchgeführt. Der Auftakt zum Leistungstest 2009, der "Föschber Dorfolympiade", erfolgt am Freitag, 19. Juni, 17 Uhr, auf dem Sportplatz im Otterbachtal.
Auf Initiative von Helga Flender, der Vorsitzenden des TV 66 Niederfischbach, beteiligt sich das Team im Rahmen der Auftaktveranstaltung an der in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), der Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) e.V. sowie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) laufenden Aktionswoche "Alkohol - Kenn Dein Limit". Schirmherrin ist die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing, MdB.
Helga Flender (TV 66) tritt engagiert für diese Aktion ein: "Wir wollen mit der Teilnahme an dieser Aktion für einen verantwortungsvollen Alkoholkonsum sensibilisieren."
Die Schirmherrin Ina Tabea Skworzow, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing und Herrmann Reeh vom Weltladen haben ihre Teilnahme zugesagt. Bätzing und Reeh wollen mit den "Föschbern" im Laufe des Jahres die Leistungen für das Sportabzeichen ablegen. Das "Föschber Team" wird sie dabei unterstützen.
Zum Auftakt werden die leichtathletischen Disziplinen Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen beziehungsweise Schleuderball und die langen Strecken für Schüler, Jugendliche und Erwachsene trainiert und abgenommen.
Leider, so Schwarz, fehle immer noch das Bad auf dem Molzberg. Die Schwimmdisziplinen können in Freudenberg oder bei jedem autorisierten Schwimmmeister eines Bades der Region, aber auch am Urlaubsort durchgeführt werden.
Wie in den zurückliegenden Jahren steht das bewährte Berater-, Trainer- und Abnahmeteam mit Helga Flender (TV 66), Hubert Steinkamp (TuS Germania), Franz Wäschenbach (SV Adler 09) , Franz Neuhoff (TV 66/TC Blau Weiß) und Stefan Kötting (SV Adler 09) als Ansprechpartner, Berater und Begleiter zur Verfügung.
Das Team weist im Besonderen darauf hin, dass die Teilnahme ab dem 8. Lebensjahr möglich ist und es "nach oben" keine Altersbegrenzung gibt. Besonders interessant wird es, wenn Familien gemeinsam die Fitnessmedaille errringen.
Weiteren Trainings- und Wettkampftermine sind im Stadion auf dem Molzberg am Montag, 22. Juni, 18 Uhr, Montag, 20. Juli, 18 Uhr, Montag, 11. August, 18 Uhr, Montag, 7. September, 18 Uhr. Gezielte Trainingsmöglichkeiten und Abnahmen in den Bereichen Turnen, Nordic Walking und Radfahren erfolgen nach Absprache mit den Übungsleitern.
Abnahme und Training in den Bereichen Schwimmen erfolgt auf Eigeninitiative oder in Absprache mit den Übungsleitern.
"Gerade wenn man seine körperliche Leistungsfähigkeit erhalten und sein Immunsystem stärken will, bietet der Sport im Rahmen des Sportabzeichens mit Gleichgesinnten, die Möglichkeit, sich gesund und fit zu halten", so Franz Schwarz. Jeder kann mit der Unterstützung der kompetenten und verantwortungsvollen Übungsleiter der Initiative, den Leistungstest erfolgreich ablegen. Auch dann wenn es nicht ganz so gut läuft gelte, "nicht aufgeben, regelmäßig für sein Wohlbefinden aktiv zu bleiben.
"Das Sportabzeichen ist für alle Menschen, egal welchen Alters und welchen Geschlechts, und für viele mit angeschlagener Gesundheit ein perfekter Fitness- und Leistungs-Test", schreibt Franz Schwarz.
Für weitere Informationen stehen die beteiligten Vereine, die Abnehmer des Sportabzeichens sowie Franz Schwarz gerne zur Verfügung.



Kommentare zu: 13. "Föscher Dorfolympiade" startet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Kreis Altenkirchen. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner ist im Kreis ...

Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Kirchen. Am frühen Donnerstagabend musste ein 17-Jähriger infolge eines Unfalls vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen ...

Ärger wegen Hundekot: Hunde können leider noch immer nicht lesen

Katzwinkel. Auch in der Gemeinde Katzwinkel gibt es immer wieder Ärger mit nicht entsorgtem Hundekot. Kürzlich jedoch kam ...

Wirtschaftsempfang: Organisatoren überreichen Wanderstele an Gastgeber

Altenkirchen. 2020 musste leider eine Pause der Pandemie wegen eingelegt werden.
Für den jeweiligen Gastgeber bietet der ...

Weitere Artikel


Ferienbetreuung auch in Friedewald

Friedewald. Vom 13. bis 24. Juli findet in der Ortsgemeinde Friedewald erstmals eine Ferienbetreuung für Kinder von 6 bis ...

AH-Teams wollen oben mitspielen

Niederhausen-Birkenbeul. Die AH-Ü 40 der SG Niederhausen-Birkenbeul spielt am Sonntag, 7. Juni, ab 12 Uhr, in Nörtershausen/Hunsrück ...

Erste "Trend-Show" in Horhausen

Horhausen. Die Vorbereitungen für die erste Trend-Show unter der Überschrift "Trendwelten 2009" im Kaplan-Dasbach-Haus ...

CDU: Kreis-Musik-Tag einrichten

Kreis Altenkirchen. Lustvoll schlägt Zweitklässler Max in der Marienschule auf die Trommel. Daneben steht Finn, der mit dicken ...

Provinzial unterstützt Feuerwehrchronik

Hohausen. Peter Wirfs, Provinzial Rheinland AG, Geschäftsstelle Horhausen, überreichte Bürgermeister Josef Zolk (rechts) ...

Es herrscht Geist der Ökumene in Hamm

Hamm. Die ökumenische Chorwoche (1. bis 6. Juni in Köln), initiiert von der evangelischen Landeskirche und der Diözese Köln, ...

Werbung