Werbung

Nachricht vom 21.05.2017    

Vorschulkinder lernten Arbeit eines Hufschmiedes kennen

Alles was ein Hufschmied so macht und warum ein Pferd die "Eisenschuhe" bekommt lernten die Vorschulkinder der katholischen Kindertagsesstätte Oberlahr beim Besuch auf Hof Talblick kennen. Ein spannender Vormittag.

Foto: Kita

Oberlahr. Kürzlich wanderten die Kinder der Ranzenbande (zukünftige Schulkinder) des katholischen Kindergartens St. Antonius in Oberlahr gemeinsam mit ihren Erzieherinnen zum Hof Talblick in Oberlahr.

Dort hatten sie die Möglichkeit dem Hufschmied Kay Meckes bei der Arbeit zuzuschauen. Er war mit seiner mobilen Schmiede vor Ort, um einem Pferd die Hufe zu beschlagen. Mit Interesse verfolgten die Kinder die einzelnen Arbeitsschritte, die der Hufschmied den Kindern anschaulich erklärte. Mit Spannung beobachteten die Kinder das Anpassen der heißen Eisen am Pferdehuf und rümpften die Nase, da der entstandene Qualm einen sehr speziellen Duft hatte. Die Ranzenbande war erstaunt über die vielen verschiedenen Arbeitsmaterialien, wie die Hufeisen und die Werkzeuge.

Für alle war dies ein spannender und lehrreicher Tag. Die Einrichtung bedankt sich bei der Pferdebesitzerin Christa von Schönebeck und Familie Buhr, die diesen Besuch ermöglicht haben.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vorschulkinder lernten Arbeit eines Hufschmiedes kennen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.


AK-Land erreicht Corona-Warnstufe rot – was bedeutet das?

Monatelang waren die Corona-Fallzahlen im Kreis Altenkirchen vergleichsweise niedrig. Die in den Fokus gerückte Sieben-Tage-Inzidenz lag vor kurzen noch zwischen 12 und 17. Eine einzige Hochzeit, an der über mehrere Tage eine infizierte Person teilnahm, ließ die Zahlen explodieren, der Kreis ist nun offiziell Risikogebiet. Was bedeutet das nun für das weitere Vorgehen im Kreis?




Aktuelle Artikel aus Region


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

Suche nach „Betzdorfs schönster Laterne“ geht in den Endspurt

Betzdorf. Die Aktion läuft im Rahmen von „Sankt Martin zu Hause“, dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Betzdorf, der Jugendpflege, ...

Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Altenkirchen. 114 positive Fälle aktuell: Die Zahl der mit Covid-19-infizierten Menschen ist in den zurückliegenden 24 Stunden ...

Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es am Montag elf weitere Fälle im Vergleich zum Vortag. Aktuell sind 114 Personen positiv ...

Grube Bindweide beendet Saison – Letzte Einfahrt am 31. Oktober

Steinebach. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind noch am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) sowie in der nächsten ...

Volksbank Hamm/Sieg spendet an die JSG Hammer Land

Hamm. Seit der Spielsaison August 2020 hat die JSG Hammer Land eine A-Jugend Mannschaft. Diese neue A-Jugend erhielt einen ...

Weitere Artikel


Pedelec-Entdeckertour zu Flora, Fauna und Geschichte

Hof. Wegeführungen über die Platzrandstraßen, außergewöhnliche Lebensräume für Pflanzen und Tiere und nicht zuletzt die wechselvolle ...

Rhönradturnerinnen der DJK Wissen-Selbach erzielen sieben Podestplätze

Wissen. Von der DJK Wissen-Selbach konnten sich Katharina Köhl, Lena Diederich, Paula Sigismund und Tamara Orthen über den ...

Schubkarrenrennen in Morsbach: Großer Preis der Republik

Morsbach. Das traditionelle Schubkarrenrennen findet in diesem Jahr zusammen mit den „Müeschbejer Spillereien“ in der Ortsmitte ...

Sanierung der Ortsdurchfahrt B 256 in Hamm beginnt

Hamm. Um die Gesamtmaßnahme in einer möglichst geringen Bauzeit abschließen zu können, werden die Bauarbeiten in zwei Bauabschnitten ...

Neue Nachrichten vom Brand bei TMD Friction in Hamm

Hamm. Aktuelle Informationen zum Feuer bei der TMD Friction Hamm, das am Samstag, 20. Mai, kurz nach 8 Uhr ausbrach. Das ...

Brand in Hamm/Sieg: Fenster und Türen geschlossen halten

Hamm. Die Polizei Altenkirchen gibt in einer ersten Mitteilung zum Brand eines Industriebetriebes in Hamm, Industriestraße ...

Werbung