Werbung

Nachricht vom 21.05.2017    

Rhönradturnerinnen der DJK Wissen-Selbach erzielen sieben Podestplätze

Kürzlich richtete die DJK Wissen-Selbach die diesjährigen Gaumeisterschaften des Turngaus Rhein-Westerwald im Rhönradturnen aus. Von den insgesamt circa 80 Turnerinnen stellte der ausrichtende Verein 26 Turnerinnen, die sich Konkurrentinnen aus unter anderem Polch, Lahnstein und Betzdorf stellten.

Katharina Köhl zeigte eine fehlerfreie Leistung. Fotos: Verein

Wissen. Von der DJK Wissen-Selbach konnten sich Katharina Köhl, Lena Diederich, Paula Sigismund und Tamara Orthen über den Sieg in ihrer jeweiligen Alterklasse freuen.

Die Zwillingsschwestern Charlotte und Marlene Hippler turnten ihren ersten Wettkampf und belegten in der Altersklasse 7/8 die Plätze 5 und 6. In der Altersklasse 9 gingen sechs Turnerinnen der DJK Wissen-Selbach an den Start. Der Sieg in dieser Altersklasse ging an Katharina Köhl. Sie turnte ihre Übungen ohne Patzer und konnte sich somit gegen alle Konkurrentinnen durchsetzen. Die Bronzemedaille durfte ihre Zwillingsschwester Soraya mit nach Hause nehmen. Sophia Schmidt verpasste einen Podestplatz nur knapp und wurde Vierte. Den fünften Platz teilten sich Anna-Lena Serra und Charlotte Richter, die ebenfalls ihren ersten Wettkampf turnte. Lisa Bondarenko wurde in dieser Altersklasse Elfte.

In der Altersklasse 10 siegte ebenfalls eine Turnerin der DJK Wissen-Selbach. Lena Diederich konnte sich gegen 13 andere Turnerinnen durchsetzen und sicherte sich die Goldmedaille vor Chiara Stausberg, die Dritte wurde. Die Plätze 6, 7, 9 und 10 belegten Soraya Quast, Christina Keller, Emilia Kraft und Frieda Stangier.

Luna Kiss verpasste bei ihrem ersten Wettkampf nur knapp das Podest und wurde in der Altersklasse 11/12 Vierte vor ihren Vereinskameradinnen Jerusha Herzog (5.) und Angelina Müller (6.). Die Plätze 10 und 14 gingen an Isabelle Banischewski und Amelie Hombach. Jerusha und Isabelle turnten ebenfalls ihren ersten Wettkampf.

Paula Sigismund setzte ihre Siegesserie auch bei diesem Wettkampf fort und siegte, wie schon bei den vorangegangenen Qualifikationswettkämpfen in Lahnstein und Wirges, mit deutlichem Vorsprung von über einem Punkt. Jana Hartwig startete ebenfalls in der Altersklasse 13/14 und verpasste um nur 0,05 Punkte einen Platz auf dem Podest. Mit diesem vierten Platz hat sich auch Jana für die Teilnahme am diesjährigen Deutschland-Cup qualifiziert. Mit den Plätzen 4 und 7 erturnten sich Hannah Hoch und Jana Held in der Altersklasse 15/16 ebenfalls ein gutes Ergebnis. Einen weiteren Podestplatz erkämpfte sich mit einem sehr guten dritten Rang Sarah Schröter in der Altersklasse 17/18.

Den Sieg in der Altersklasse 19-24 holte sich mit Tageshöchstwertung und über einem Punkt Vorsprung auf ihre Konkurrentinnen Tamara Orthen. Damit ist auch sie für die Teilnahme am Deutschland-Cup qualifiziert. Zusammen mit Paula und Jana wird sie am 11./12. November 2017 in Lüdenscheid ihr Können gegen Turnerinnen aus ganz Deutschland unter Beweis stellen. Regina Fuchs verpasste in der Alterklasse 19-24 nur knapp das Podest und wurde Vierte.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Rhönradturnerinnen der DJK Wissen-Selbach erzielen sieben Podestplätze

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Der Westerwälder weiß, wie er sich in Zeiten von Corona zu verhalten hat. In erster Linie bedeutet das die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstand halten, wenn nötig Maske tragen und Hände waschen. Und für alle Wäller, die das mit dem Hände waschen noch nicht genau verstanden haben, gibt es nun auch eine besondere Anleitung.




Aktuelle Artikel aus Sport


Trikotübergabe an den TC Horhausen 1972

Horhausen. So wurden bisher erst zwei Spiele ausgetragen. Gegen den TC Trier 2 konnte zum Auftakt ein überzeugender 14:0 ...

Stöffel Race brachte Mountainbiker 24 Stunden in Fahrt

Enspel. Bergauf und bergab ging es schon vor dem Race
Wegen Corona war es lange nicht sicher, ob das Rennen in der vorgesehen ...

Tennis-Sommer-Camp der SG Westerwald in Gebhardshain

Gebhardshain. Im Mittelpunkt bei diesem Camp steht die Verbesserung der technisch/taktischen und körperlichen Fähigkeiten/Fertigkeiten ...

Betzdorfer Stadtrat spricht sich für Kunstrasen auf dem Bühl aus

Betzdorf. Das Stadion ist nicht nur die Heimat des Betzdorfer Traditionsvereins SG 06. Es wird auch von den Schulen für den ...

Westerwälder Firmenlauf 2020 abgesagt

Betzdorf. Mittlerweile gibt es zwar Lockerungen zu Veranstaltungen im öffentlichen Raum, aber das Problem der Infektionen ...

H&S Racing absolviert erfolgreichen Test – bereit für Saison

Fluterschen/Nürburgring. Mit dem Autohaus Ramseger aus Mammelzen werden die Fans einen alten, neuen Partner mit seinem Logo ...

Weitere Artikel


Schubkarrenrennen in Morsbach: Großer Preis der Republik

Morsbach. Das traditionelle Schubkarrenrennen findet in diesem Jahr zusammen mit den „Müeschbejer Spillereien“ in der Ortsmitte ...

Vier Tage Sport und Unterhaltung in Bitzen

Bitzen. Ein großes viertägiges Sportfest feiert der “Berg” mit Besuchern aus nah und fern von Donnerstag, 1. Juni, bis Pfingstsonntag, ...

Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen unterwegs

Wissen. In der vergangenen Woche standen gleich zwei große Ausflüge auf dem Programm der Marion-Dönhoff-Realschule plus. ...

Pedelec-Entdeckertour zu Flora, Fauna und Geschichte

Hof. Wegeführungen über die Platzrandstraßen, außergewöhnliche Lebensräume für Pflanzen und Tiere und nicht zuletzt die wechselvolle ...

Vorschulkinder lernten Arbeit eines Hufschmiedes kennen

Oberlahr. Kürzlich wanderten die Kinder der Ranzenbande (zukünftige Schulkinder) des katholischen Kindergartens St. Antonius ...

Sanierung der Ortsdurchfahrt B 256 in Hamm beginnt

Hamm. Um die Gesamtmaßnahme in einer möglichst geringen Bauzeit abschließen zu können, werden die Bauarbeiten in zwei Bauabschnitten ...

Werbung