Werbung

Nachricht vom 21.05.2017    

Berufsfeuerwehr Bonn in der Kita „Die Phantastischen Vier“

Einen besonderen Tag erlebten die Kinder der Kita „Die Phantastischen Vier“ mit dem Berufsfeuerwehrmann Valerij Friesen. Im Rahmen des 4-Elemente-Projektes „Unsere Erde – wir lassen Wissen wachsen“ war „ Papa Friesen“ eingeladen, den Kindern die Wichtigkeit der Brandschutzerziehung zu vermitteln.
Die Kinder hatten sich zuvor, in zwei feuerpädagogischen Wochen, intensiv mit dem Element Feuer beschäftigt.

Jedes Kind durfte einmal ein „echter Feuerwehrmann“ sein. Foto: Privat

Fürthen. Die Kleinen erlernten in dieser Zeit, den achtsamen Umgang mit dem nützlichen Element. Es wurden zuerst Regeln und Vorsichtsmaßnahmen besprochen, bevor die Kinder praktische Erfahrungen sammeln konnten. Wie zündete man eine Kerze an? Was brennt, was brennt nicht? Wie haben die Menschen früher Feuer gemacht? Waren nur einige Themen in diesen zwei Wochen, bevor die Kinder zum Abschluss zu „Feuer-Hütern“ benannt wurden.

Friesen knüpfte an das bereits Erlernte an und erklärte den Kindern zuerst den Beruf des Feuerwehrmannes und zeigte den Kindern die Unterschiede zu der freiwilligen Feuerwehr auf. Alle hörten gespannt zu und waren überrascht, dass man bei der Berufsfeuerwehr auch Fußball spielt um sich fit zu halten. Valerij Friesen hatte „einen typischen Tag als Berufsfeuerwehrmann“ mit Bildern vorbereitet, sodass die Kinder sich gut in das Gesagte hineinversetzen konnten.
25 Kilo Arbeitskleidung hatte Friesen auch noch dabei, die ein Feuerwehrmann in grade einmal 90 Sekunden anziehen muss, damit es möglichst schnell zum Einsatz gehen kann. Das wollten die Kinder natürlich einmal sehen und selbst ausprobieren. Friesen erklärte anschaulich die Funktion des Sauerstoffgerätes und jedes Kind durfte einmal „ein echter Feuerwehrmann sein“!



Mit Hilfe des Brandschutzkoffers der Feuerwehr, übten die Kinder spielerisch das absetzten eines Notrufs und lernten dabei, dass es ganz besonders wichtig ist, immer zu wissen wo man wohnt oder wo man ist, damit die Feuerwehr einen auch finden kann. Zum Abschluss demonstrierte Friesen den Kindern wie man einen Brand mit einem Feuerlöscher löschen kann. Dazu hatten einige „Feuerhüter-Kinder“ am Morgen mit einer Erzieherin ein kleines Lagerfeuer gemacht, an dem dann geübt werden konnte.

Ein lehrreicher und spannender Vormittag ging viel zu schnell vorbei und alle freuen sich schon jetzt auf den großen Projektabschluss im Juni, zu dem Friesen herzlich eingeladen wurde und gemeinsam mit den „Feuerhüter- Kindern“ das große Lagerfeuer bewachen wird.


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Berufsfeuerwehr Bonn in der Kita „Die Phantastischen Vier“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Galerie Walderdorff in Molsberg zeigt internationale Kunst im ehemaligen Gutshof

Molsberg. Galerist Walderdorff, der aus dem Schloss stammt, gründete im Jahr 2000 in Köln eine Galerie für zeitgenössische ...

Westerwälder Rezepte: Frischkäse-Torte mit Aprikosen und Löffelbiskuits

Zutaten:
110 Gramm Zucker
125 Gramm Butter, zerlassen
330 Gramm Frischkäse
250 Milliliter Orangensaft (von 3 frisch gepressten ...

Sommerfest der KG Herdorf 1904 e.V. am 9. Juli

Herdorf. Für die Kleinen stehen Kinderschminken und eine spezielle Spiel-Animation Spiele auf dem Programm. Für die großen ...

"Siegtal pur": Au ist als Verpflegungsstation mit dabei

Au/Sieg. Ein wichtiges Drehkreuz ist der Bahnhof in Au an der Sieg und genau dort wird der Bürger- und Verschönerungsverein ...

Tag der offenen Tür in der Ganztagsschule der Franziskus Grundschule Wissen

Wissen. Es gibt Einblicke in das Ganztagsschulleben mit seinen verschiedenen Angeboten und Räumlichkeiten. Für das leibliche ...

Westerwälder Autorin Sonja Roos las im Pflegedorf der Lebenshilfe Flammersfeld

Flammersfeld. Sonja Roos wuchs in einem kleinen Dorf im Westerwald auf. Sie studierte Germanistik und Anglistik und arbeitete ...

Weitere Artikel


Vernetzung mit Uni Siegen: Wezek setzt auf additive Fertigung

Steinebach/Sieg. Der Startschuss für diese Kooperation erfolgte mit dem Firmenbesuch in Steinebach. Hier steht die Implementierung ...

Grüne diskutieren LEADER-Programm im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen Den ländlichen Raum für die Zukunft zu gestalten, haben sich die Mitglieder von Bündnis 90/ Die Grünen ...

„WIEDer ins TAL“ hervorragend besucht

Seifen/Neuwied. Die kreisübergreifende Großveranstaltung erstreckte sich durch das Wiedtal im Landkreis Neuwied bis in den ...

Der Geheime Küchenchor fragt: "Was wollt ihr denn?"

Wissen. Das dürfte vielen aus dem Herzen sprechen: Aufbrechen und grauen Asphalt gegen Sand, Verkehrslärm gegen Wellenplätschern ...

SahneMixx spielt die schönsten Lieder von Udo Jürgens

Wissen. Bereits im Frühjahr 2003 kamen die Musiker Hubby Scherhag, Achim Brochhausen und Micky Koll auf die Idee, Udo Jürgens ...

Förderverein der Erstaufnahmeeinrichtung Stegskopf aufgelöst

Altenkirchen. Zu Spitzenzeiten wurden dort fast 1.500 Menschen untergebracht, versorgt und betreut, vor allem dank des enormen ...

Werbung