Werbung

Nachricht vom 21.05.2017    

Vernetzung mit Uni Siegen: Wezek setzt auf additive Fertigung

Prof. Dr. Ing. Tamara Reinicke vom Lehrstuhl für Produktentwicklung der Uni Siegen besuchte kürzlich die Firma Wezek GmbH in Steinebach. Den Kontakt stellte die Regionale Entwicklungsgesellschaft Betzdorf her. Ziel der Wirtschaftsförderung ist es, ein Netzwerk im Bereich der additiven Fertigung mit der Uni Siegen und den Betrieben der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain aufzubauen.

Die Firma Wezek GmbH in Steinebach will sich stärker mit der Uni Siegen vernetzen. Foto: Privat

Steinebach/Sieg. Der Startschuss für diese Kooperation erfolgte mit dem Firmenbesuch in Steinebach. Hier steht die Implementierung einer additiven Fertigung (3 - D Drucker) für den Geschäftsbereich Maschinen-, Vorrichtungs- und Anlagenbau auf der Agenda des Unternehmens. Eine entsprechende Untersuchung könnte durch die Uni Siegen in Form einer Bachelor- oder Masterarbeit erfolgen. Die Festlegung der Kapazität, Geometrie und physikalischen Eigenschaften, sowie die Investitionskosten sollen wissenschaftlich ergründet werden.

Die Wezek GmbH wird mit dieser Fertigungstiefe die Flexibilität erhöhen und die Kosten reduzieren können. Wie wichtig die unmittelbare Nähe zur Universität Siegen ist, zeigt sich auch daran, dass alleine fünf Ingenieure bei der Wezek GmbH dort ihr Studium erfolgreich absolviert haben.

Im Januar dieses Jahres gründeten die beiden langjährigen Geschäftsführer der Wezek GmbH, Patrick Kölzer und Peter Klein, die Wezek - Service GmbH mit Standort Leverkusen. Über die Wezek - Service GmbH sollen überwiegend große Installationsprojekte abgewickelt werden. Wie die Geschäftsgründer erklären, soll mit dieser neuen strategische Ausrichtung einerseits der Entwicklung des Geschäftsbereiches Elektrotechnik und Industrieautomatisierung und andererseits der Durchführung von großvolumigen Elektroinstallationsprojekten gleichdermaßen Vorschub geleistet werden.

Der in Steinebach, im Stammhaus der Wezek GmbH, angesiedelte Geschäftsbereich Industrieautomatisierung soll ebenfalls weiter ausgebaut werden. Neben der sehr leistungsfähigen Elektrokonstruktion soll zunächst ist die mechanische Konstruktionsabteilung weiter ausgebaut werden. Anlagenbau, Vorrichtungsbau und der Einsatz von Sechs-Achsen-Robotern gehören ebenso zu den vielfältigen Aufgaben wie die Steuerungstechnik und die Programmierung, hier auch im Besonderen die Vernetzung von Maschinen und Anlagen im Hinblick auf die Industrie 4.0 Philosophie.

Die Geschäftsführer Patrick Kölzer und Peter Klein setzen auch weiterhin verstärkt auf die gewerbliche Ausbildung und die Weiterbildung und Qualifizierung des Stammpersonals, beginnend bei den derzeitigen 16 Azubis. „Ich bin gespannt, wer mich von diesen einmal als Geschäftsführer ablösen wird“, schmunzelt Patrick Kölzer.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vernetzung mit Uni Siegen: Wezek setzt auf additive Fertigung

1 Kommentar
"additive Fertigung" oder auch "inklusive Fertigung"
Arbeiten auch Mitarbeiter mit Behinderung bei der Firma Wezek GmbH in Steinebach?
Oder zahlt Wezek lieber Ausgleichsabgabe?
#1 von Manfred Wolter, am 22.05.2017 um 06:39 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Zeugen gesucht: Einbrecher drangen tagsüber in zwei Häuser ein

Im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 20.20 Uhr kam es am Donnerstag, 28. Mai, zu zwei vollendeten Tageswohnungseinbrüchen und einem versuchten Tageswohnungseinbruch in Willroth und in Horhausen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Wissing: Innovationsgutschein ergänzt Förderangebot

Mainz/Region. Mit dem Innovationsgutschein werden die Ausgaben der Unternehmen durch das Land Rheinland-Pfalz mit 50 Prozent ...

IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

Betzdorf. Ein großes Thema ist naturgemäß die Kurzarbeit: „Trotzdem haben wir Betriebe die deutlich mehr Arbeitsstunden machen“, ...

EVM-Kundenzentren wieder regulär geöffnet

Koblenz. Die genauen aktuellen Öffnungszeiten je Kundenzentrum finden sich unter www.evm.de/Kundenzentren.

„Wir haben ...

Home-Schooling bei Corona: Digitalstammtisch Westerwald Sieg diskutierte

Wissen. Am 12. Mai fand zum zweiten Mal der Digitalstammtisch Westerwald-Sieg online statt. Thema des Abends war: „Geht Bildung ...

Gyros statt Corona

Horhausen. Mutlu Bulduks Maxime ist: „Ihre Zufriedenheit ist unser höchster Anspruch.“ Von dieser Leitlinie geprägt, führt ...

Gesundheitsministerin zu Besuch bei MWF Hygieneartikel & Bedarf

Kirchen. Das Unternehmen hat seine hochwertigen Produkte im Bereich Hygiene präsentiert und einige neue Produkte vorgestellt, ...

Weitere Artikel


Grüne diskutieren LEADER-Programm im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen Den ländlichen Raum für die Zukunft zu gestalten, haben sich die Mitglieder von Bündnis 90/ Die Grünen ...

„WIEDer ins TAL“ hervorragend besucht

Seifen/Neuwied. Die kreisübergreifende Großveranstaltung erstreckte sich durch das Wiedtal im Landkreis Neuwied bis in den ...

Straßenfest in Hamm gefeiert

Hamm. Von wegen 13 ist eine Unglückszahl! Die Werbegemeinschaft Hamm (Sieg) hatte Glück, dass ihr diesjähriges Straßenfest ...

Berufsfeuerwehr Bonn in der Kita „Die Phantastischen Vier“

Fürthen. Die Kleinen erlernten in dieser Zeit, den achtsamen Umgang mit dem nützlichen Element. Es wurden zuerst Regeln und ...

Der Geheime Küchenchor fragt: "Was wollt ihr denn?"

Wissen. Das dürfte vielen aus dem Herzen sprechen: Aufbrechen und grauen Asphalt gegen Sand, Verkehrslärm gegen Wellenplätschern ...

SahneMixx spielt die schönsten Lieder von Udo Jürgens

Wissen. Bereits im Frühjahr 2003 kamen die Musiker Hubby Scherhag, Achim Brochhausen und Micky Koll auf die Idee, Udo Jürgens ...

Werbung