Werbung

Nachricht vom 31.05.2017    

56. Schützenfest in Leuzbach am Pfingstwochenende

Der Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen lädt zum dreitägigen Schützenfest am Pfingstwochenende ein. Das amtierende Königspaar Hartmut und Margit Hoppe freuen sich auf viele Gäste und ein schönes Fest. Höhepunkt wird wie immer der Festumzug am Sonntag sein.

Das amtierende Königspaar lädt zum Schützenfest ein. Fotos: Verein

Altenkirchen-Bergenhausen/Leuzbach. Am bevorstehenden Pfingstwochenende gilt es wieder drei Tage lang das Schützenfest in Leuzbach zu feiern. 1961 veranstaltete der gerade erst wiedergegründete Verein sein erstes Fest. Seit dem gehört es untrennbar zum Pfingstwochenende im sogenannten Unterkreis und der Stadt Altenkirchen.

In diesem Jahr wurde für den Festsamstag, 3. Juni, die Band "Obacht" aus Franken engagiert. Diese wird mit einem Crossover von Schlager, Pop, Rock bis zu aktuellen Charthits ab 20 Uhr dem Publikum im Festzelt einheizen.

Etwas zuvor, um 18.30 Uhr, werden die neuen Jungmajestäten in Bergenhausen gekrönt. Bedingt durch die Zugstrecke, die teils über die B 256 führt, kann es zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen kommen.

Am Festsonntag beginnt ab 14 Uhr der große Festumzug. Dieser stellt sich im Leuzbacher Weg, in Höhe des Seniorenheims auf und führt über die Wiedstraße ins Festzelt. In diesem Jahr empfängt der Verein, auf besondere Einladung des Königspaares Hartmut und Margit Hoppe, erstmals die Schützenbruderschaft Schönstein.

Für die nötige Marsch- und Volksfestmusik sorgen der Spielmannszug Brandscheid und das Siegtaler Bläsercorps Dattenfeld. Am Sonntagabend wird beim Königsschwof ein DJ die nötige Tanzmusik spielen.

Der Pfingstmontag steht ganz im Zeichen des Vogelschießens. Mit Blasmusik von Egerland Plus, feiert man ab 13.30 Uhr den traditionellen Frühschoppen. In dessen Verlauf werden die Gäste dem Schießen um die neue Schützenmajestät miteifern können.

An allen Festtagen hat der Schaustellerbetrieb Jung den Vergnügungspark aufgebaut und das Team um Metzgermeister Jürgen Korte versorgt die Besucher mit der nötigen Imbissstärkung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 56. Schützenfest in Leuzbach am Pfingstwochenende

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Badminton-Minis bekamen Überraschungsbesuch

Gebhardshain. Der Nikolaus tauchte überraschend in der Gebhardshainer Großsporthalle auf. Seit gut einem halben Jahr sind ...

Mit Spaß und Spiel in die Weihnachtszeit

Altenkirchen. Möglich gemacht hatten das Zusammentreffen die Jugendwarte des Tennisvorstandes, Andrej Schalk und Petra Hirsch ...

Nikolaus besuchte die Schützenjugend Leuzbach-Bergenhausen

Leuzbach-Bergenhausen. Mit zwei Tagen Verspätung fand der Nikolaus den Weg ins Schützenhaus des SV Leuzbach-Bergenhausen. ...

Aufruf: Mitmachen beim „Alekärjer“ Karnevalsumzug 2020

Altenkirchen. Wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt berichteten, haben bereits einige Gruppen und Vereine ...

Scheuerfelder Narren haben neues Oberhaupt

Scheuerfeld. Zuerst hieß es Abschied nehmen von Prinzessin Tanja III. und Prinz Tom I. sowie Kinderprinz Marlon I., die sich ...

Weihnachtliche Klänge in der Volksbank Daaden eG

Daaden. Jedes Jahr erfreut sich eine wachsende Zuhörerzahl stimmungsvollen Weihnachtsliedern in angenehmer Atmosphäre bei ...

Weitere Artikel


EAM-Stiftung: Noch bis 15. Juni um Fördermittel bewerben

Kreisgebiet. Endspurt in der Bewerbung um Fördermittel. Noch bis zum 15. Juni können sich gemeinnützige Vereine und Verbände ...

Doppelaufstieg und E-Jugendmeisterschaft am Dorfbrunnen gefeiert

Scheuerfeld. Die beiden Meistermannschaften der SG Wallmenroth/Scheuerfeld sind am Samstagnachmittag von Scheuerfelds Ortsbürgermeister ...

Waldkauz ist Vogel des Jahres - Zoo trägt zur Arterhaltung bei

Neuwied. Der Waldkauz fühlt sich zwar in lichten Laub- und Mischwäldern am wohlsten, aber auch offenere Landschaften und ...

Vier Leichtverletzte bei Verkehrsunfall in Wissen

Wissen. Der Fahrer eines PKW Ford S-Max befuhr am Dienstag, 30. Mai, gegen 14.35 Uhr die Straße „Güterbahnhof“ in Wissen ...

Brückenneubau beginnt - Kreisstraße 109 wird vollgesperrt

Daaden/Emmerzhausen. Der LBM teilt mit, dass auf der K 109, im Bereich der Steinches Mühle, ab dem 1. Juni bis voraussichtlich ...

Enders besucht Polizei-Inspektion in Altenkirchen

Altenkirchen. Im Zuge seiner regelmäßigen Besuche bei Behörden in seinem Wahlkreis war der Landtagsabgeordnete Peter Enders ...

Werbung