Werbung

Nachricht vom 01.06.2017    

Suchtpräventives Angebot für Schüler der IGS Hamm

Im Rahmen der bundesweiten DHS Präventionswoche „Alkohol“ fand kürzlich eine vom erzieherischen Jugendschutz des Jugendamtes Altenkirchen organisierte filmpädagogische Veranstaltung im Cinexx in Hachenburg statt. Eingeladen waren die 8. Klassen der Integrierten Gesamtschule (IGS) Hamm.

Im Anschluss an den Film gab es für die Jugendliche Informationen und Hilfsangebote. Foto: Kreisverwaltung

Hamm/Hachenburg. Vier 8. Klassen der IGS Hamm, begleitet von Lehrern, pädagogischer Fachkraft und den Schulsozialarbeiterinnen nahmen teil und sahen „Zoey“, ein Film zum Thema „Kinder aus suchtbelasteten Familien“.

In dem fiktionalen Spielfilm geht es um die 14-jährige Zoey, die mit dem Rückfall ihres alkoholkranken Vaters zu kämpfen hat. Der Alltag des Teenagers gerät ins Wanken und sie muss Verantwortung für ihren Vater, ihren 8-jährigen Bruder und sich selbst übernehmen, was nicht ohne Folgen bleibt.

Nach dem Film gab es ein ausführliches Filmgespräch, moderiert von Reiner Kuhmann von der Diakonie Westerwald. Seine Kollegin Christina Gerling erörterte, was unter einer Suchterkrankung zu verstehen ist und warum es kurz nach einer Therapie zu Rückfällen kommen kann. Dirk Bernsdorff von der Diakonie Altenkirchen beschrieb anschließend die Atmosphäre in Suchtfamilien und stellte klar, dass in diesen Familien auf eine Rollenumkehr herrscht: die Kinder übernehmen Verantwortung für den suchtkranken Elternteil. Petra Baldus vom Kinderschutzdienst in Kirchen stellte klar, dass Alkohol oftmals eine Rolle spielt, wenn es zu Streit oder Gewalt innerhalb der Familie kommt. Die Beratungsstellen wiesen zudem auf ihre kostenfreien Beratungsangebote sowie ihre Schweigepflicht hin. Die Runde ergänzte Ute Fährmann vom evangelischen Jugendzentrum Hamm, die die Kinder einlud, jederzeit im offenen Betrieb reinzuschauen. Natürlich haben auch sie und ihr Team ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte der Jugendlichen. Die Schulsozialarbeiterinnen Jenny Weitershagen und Valesca Weber boten an, im Bedarfsfall Termine zu vermitteln.

Abschließend komplettierte Stephanie Brenner die Hilfsangebote durch einen Hinweis auf den Allgemeinen sozialen Dienst des Jugendamtes und der Stufenleiter Adrian Böhm versprach, ein Plakat mit allen Daten der Fachstellen in den Klassen aufzuhängen, damit die Schüler jederzeit Zugang zu den Hilfsangeboten haben. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Suchtpräventives Angebot für Schüler der IGS Hamm

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

In Herdorf kam es in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar 2020, zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 3.49 wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsweg gerufen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Informatiker trifft Mensch, dieses nicht ganz ernst gemeinte Fazit ziehen die beiden Organisatoren des Stammtischs, Markus Bläser und Marc Nilius. Das Thema des Abends war „Digitalisierung - Herausforderungen für Industrie und Gewerbe im neuen Jahrzehnt“. Neben den üblichen Verdächtigen der lokalen IT-Szene waren einige Gäste anwesend. Genau so bunt wie die Zusammensetzung der Teilnehmer waren auch die Gespräche.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.




Aktuelle Artikel aus Region


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Wissen. Die Fahrerin war mit ihrem Pkw von Wissen kommend Richtung Morsbach unterwegs. In einer leichten Rechtskurve kam ...

Landessynode: Schutz vor sexualisierter Gewalt und mehr

Kreis Altenkirchen/Bad Neuenahr. „Ich habe viele anregende Gespräche geführt und erlebt, wie der Geist Jesu Christi eine ...

Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

Herdorf. Zwischen den Bewohnern war es zu Streitigkeiten gekommen, die zunächst verbal und dann auch körperlich endeten. ...

Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Altenkirchen. Schon die Nachricht von der anstehenden Schließung des Rewe-Centers im Oktober sorgte für Entsetzen und Kopfschütteln ...

Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Friesenhagen, 17. Januar, 6.14 Uhr, Verkehrsunfall mit verletzter Person
Ein 20-jähriger Fahranfänger kam auf der K 137 ...

Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Weitere Artikel


Erster Band der Selbacher Dorfchronik ist erschienen

Selbach. „Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern“ – das Zitat des französischen Schriftstellers ...

John Deere kauft Wirtgen für 4,4 Milliarden Euro

Windhagen. Die Wirtgen-Gruppe informierte am Donnerstag über den Verkauf. Die Wirtgen Group deckt nach eigenen Angaben mit ...

Pedelec-Entdeckertour zu Flora, Fauna und Geschichte

Stegskopf/Daaden. Mit fast 665 Metern ist das Gebiet nach der Fuchskaute die zweithöchste Erhebung im Westerwald. Im östlichen ...

BGV-Studienfahrt führte nach Südtirol

Betzdorf. Pünktlich startete der Bus am Sonntagmorgen vom Betzdorfer Busbahnhof in Richtung Süden. Der erste Stopp erfolgte ...

Wissen im Strukturwandel – Fragen und Antworten im "walzWERKwissen"

Wissen. Berno Neuhoff nutzte den Abend, um seine Ziele als möglicher zukünftiger Stadtbürgermeister noch einmal zu betonen. ...

Faustball: Kein Sieg trotz guter Leistungen für Kirchen

Kirchen/Dörnberg. Im zweiten Spiel gegen den TV Dörnberg 2 konnte der VfL Kirchen im ersten Satz durch hervorragende Leistung ...

Werbung