Werbung

Nachricht vom 01.06.2017    

Erster Band der Selbacher Dorfchronik ist erschienen

Geschichte und Gegenwart der Ortsgemeinde Selbach, damit hat sich der Chronist Klaus Schwamborn mit Unterstützung weiterer Heimatforscher in den vergangenen sechs Jahren intensiv beschäftigt und ausführlich auf rund 300 Seiten niedergeschrieben. Das Ergebnis ist der 37. Band der heimatgeschichtlichen Reihe der „Wissener Beiträge“ – die Chronik der Ortgemeinde Selbach.

Trafen sich zur Vorstellung der neuen Dorfchronik an der Selbacher Kirche: Klaus Schwamborn, Werner Kastl, der Erste Beigeordnete der Stadt Wissen Claus Behner, Ortsbürgermeister Reiner Dietershagen, Horst Kloth und Bürgermeister Michael Wagener (von links). Foto: Verwaltung

Selbach. „Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern“ – das Zitat des französischen Schriftstellers André Malraux hat sich Klaus Schwamborn zu Herzen genommen und mit Verfassen des 37. Bandes der „Wissener Beiträge“ in die Tat umgesetzt. Ein großes Stück Arbeit in Form von Recherchen und Vorbereitungen liegt hinter dem Autor der nun vollendeten Chronik der Ortsgemeinde Selbach (Sieg).

Gemeinsam mit weiteren Heimatforschern galt es, in akribischer Kleinarbeit die Geschichte der Ortsgemeinde zu rekonstruieren und aufzuarbeiten. Dass bekanntlich aller Anfang schwer ist, ist den kaum vorhandenen Aufzeichnungen aus den frühen Jahren der Ortschaft zu verdanken. Dass der Ort Selbach in den Zeiten seines Ursprungs vor rund 600 Jahren weder als Verwaltungssitz, noch als Pfarrei oder Vikarie geführt wurde, machte die Nachforschungen nicht weniger aufwändig.

Doch auch trotz dieser anfänglichen Schwierigkeiten ist es dem Autor gelungen, die Dorfgeschichte von Selbach von 1395 bis 2010 mithilfe von Skizzen, Karten- und Fotomaterial anschaulich darzustellen. Neben den historischen Fakten wird insbesondere auf das Zusammenleben der dörflichen Gemeinschaft eingegangen. Bei der Gegenüberstellung des einerseits eintretenden gesellschaftlichen Wandels und der andererseits weiterhin gelebten Tradition in unserer ländlichen Region konnten die Heimatforscher insbesondere aus dem reichen Informationsschatz der Archive aus dem vergangenen Jahrhundert schöpfen.

Wer in der Ortschronik von Selbach jedoch Überraschungen wie archäologische Funde, spektakuläre Kriegsschauplätze oder berühmte Feldherren sucht, der liegt falsch. Vielmehr geht es darum, Rückblick auf die Ursprünge des Ortes, das dörfliche Zusammenleben während der Jahrhunderte und das ein oder andere bekannte Gesicht aus Vergangenheit und Gegenwart, welches dem Leser im Laufe der Lektüre begegnet, zu halten.

Bei der offiziellen Veröffentlichung der Ortschronik trafen sich Autoren, Herausgeber und Vertreter der Ortgemeinde vor der Selbacher Kirche. Bürgermeister Michael Wagener, bei Fertigstellung der Chronik im Herbst 2016 noch Bürgermeister der Stadt Wissen und somit Herausgeber des „Wissener Beitrages“, freut sich, dass jetzt auch die Ortsgemeinde Selbach in den „Wissener Beiträgen“ vertreten ist. Der Erste Stadtbeigeordnete Claus Behner dankte allen Verantwortlichen für deren wichtige Arbeit und auch Ortsbürgermeister Reiner Dietershagen, der selbst an der Chronik mitgewirkt hat, freute sich über die Fertigstellung des Buches und dankte den Autoren herzlich.

Klaus Schwamborn, für den die Erstellung der Chronik eine Herzensangelegenheit war, kündigte für die nächsten Jahre bereits einen Nachfolgeband, der sich schon in Arbeit befindet, an. Der „Wissener Beitrag – Chronik Selbach“ Heft 37 hingegen ist ab sofort zum Preis von 13 Euro beim buchladen Wissen, büroboss Hoffmann und im Rathaus erhältlich. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erster Band der Selbacher Dorfchronik ist erschienen

1 Kommentar
hab mir die "Chronik Selbach" heute bei büroboss Hoffmann gekauft und ein wenig "durch geblättert"....Der erste Eindruck....ein Kompliment an diejenigen, die an dem Buch mit gearbeitet haben, insbesondere an Klaus Schwamborn!
#1 von Günther Humpert, am 02.06.2017 um 16:07 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Der Junge mit der Gitarre aus Wissen hat Musik im Blut

Für den Nachwuchs-„Singer and Songwriter“ Philipp Bender aus Wissen ist Musik mehr als nur ein Hobby. Mit seiner Gitarre und seiner großartigen Stimme ist er schon des Öfteren in der Region aufgetreten. Im April veröffentlichte er seinen neusten Song „Ein bisschen Superheld“. Doch auch in seiner jungen Karriere lief nicht immer alles rund.


Wieder Diebstahl eines hochwertigen Pkw mittels Keyless Go

Im Zeitraum von Dienstag, 26. Mai, 23 Uhr und Mittwoch, 27. Mai, 7.35 Uhr haben bislang unbekannte Täter in Betzdorf ein hochwertiges Auto gestohlen. Erst kurz zuvor war es ebenfalls in Betzdorf zu ähnlichen Taten gekommen. In mindestens zwei Fällen nutzten die Täter die Keyless-Go-Funktion aus.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissener Rathausstraße: Ökologisches Bauen mit geologisch wertvollem Material

Wissen. Schauen wir einmal etwa 65 Millionen Jahre zurück. Kaltzeiten und Warmzeiten gaben sich die Hand und besonders während ...

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Zutaten
1 kg festkochende Kartoffeln
2 kleine rote Zwiebeln (alternativ weiße Zwiebeln)
80 g geräucherter durchwachsener ...

Danksagung für Anteilnahme nach Tod von Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Helga Wienand-Schmidt war am 12. März 2020 im Alter von 67 Jahren nach langer schwerer Krankheit verstorben. Ihr ...

Caritas Betzdorf: Aktionswoche der Schuldnerberatung

Betzdorf. Je nach Altersgruppe können sie die Belastung und Spannungen innerhalb des Haushaltes weder erfassen noch einordnen, ...

Neuer Kita-Bedarfsplan: „Wir brauchen Betreuung vor Ort“

Altenkirchen. Alles neu macht der Mai? Nein, im kommenden Jahr ist es der Juli, wenn das neue Kindertagesstätten-Gesetz in ...

Besucherbergwerk Grube Bindweide öffnet an Pfingsten

Betzdorf. Die Besucher erwartet an den Pfingsttagen eine Museumsführung im Über-Tage-Bereich des Besucherbergwerks und eine ...

Weitere Artikel


John Deere kauft Wirtgen für 4,4 Milliarden Euro

Windhagen. Die Wirtgen-Gruppe informierte am Donnerstag über den Verkauf. Die Wirtgen Group deckt nach eigenen Angaben mit ...

Pedelec-Entdeckertour zu Flora, Fauna und Geschichte

Stegskopf/Daaden. Mit fast 665 Metern ist das Gebiet nach der Fuchskaute die zweithöchste Erhebung im Westerwald. Im östlichen ...

Landfrauen aus Hamm/Sieg reisten fünf Tage an den Jadebusen

Hamm/Sieg. Nach einer kleinen Entdeckungstour durch den Ort am ersten Abend stand am nächsten Morgen eine Schifffahrt auf ...

Suchtpräventives Angebot für Schüler der IGS Hamm

Hamm/Hachenburg. Vier 8. Klassen der IGS Hamm, begleitet von Lehrern, pädagogischer Fachkraft und den Schulsozialarbeiterinnen ...

BGV-Studienfahrt führte nach Südtirol

Betzdorf. Pünktlich startete der Bus am Sonntagmorgen vom Betzdorfer Busbahnhof in Richtung Süden. Der erste Stopp erfolgte ...

Wissen im Strukturwandel – Fragen und Antworten im "walzWERKwissen"

Wissen. Berno Neuhoff nutzte den Abend, um seine Ziele als möglicher zukünftiger Stadtbürgermeister noch einmal zu betonen. ...

Werbung