Werbung

Nachricht vom 05.06.2017    

„De Räuber“ und Reiner Meutsch als Gäste auf der Atzelgifter Jubiläumskirmes

Vor 50 Jahren gründeten 13 Atzelgifter Junggesellen die Kirmesjugend, die dieses Jubiläum am kommenden Wochenende groß feiern wird. Es beginnt mit einer Stufenfete der Jahrgangsstufe 12 des Gymnasiums Marienstatt am Freitag, den 9. Juni. Ab 20 Uhr werden die Gäste ins Festzelt, das sich zwischen Atzelgift und Streithausen befindet, zur Party unter dem Motto „Next Dimension“ mit DJ Markus Deluxe eingelassen.

Kirmesjugend Atzelgift. Foto: Veranstalter

Atzelgift. Der darauffolgende Samstag (10. Juni) steht gemäß dem Highlight dieses Tages unter dem Motto „Heimat für Jung und Alt“. Er beginnt mit einem Umzug vom Atzelgifter Ortswappen ab 16.30 Uhr, der musikalisch vom Musikverein Luckenbach begleitet wird. Durch die festlich geschmückte Marienstätter Straße macht der Umzug mit den Kirmesjugendmitgliedern, allen Ehemaligen, Atzelgiftern und Gästen zunächst Station am Dorfplatz, wo unter dem Motto „Dat is Heimat“ am 17 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wird. Anschließend wird der Kirmesbaum am neu installierten Baumständer durch Manneskraft aufgestellt. Dabei wird die Jubiläumskirmes mit Reden des ersten Vorsitzenden Pascal Müller und des diesjährigen Kirmesekels Kevin Schäfer offiziell eröffnet.

Im Anschluss an verschiedene Grußworte setzt sich der Umzug wieder in Bewegung, um pünktlich zum in der Region einmaligen Vollkonzert der Kölschen Band „De Räuber“ am Festzelt zu sein. Dort hinein werden die Gäste ab 19.30 Uhr eingelassen, um Karl-Heinz Brands alias Charlys vorletztes Konzert seiner „Räuber“-Karriere live zu erleben. Karten sind im Vorverkauf noch bis Donnerstag im Blumenstudio Schwan (Atzelgift), in der AVIA-Tankstelle Sprünken (Luckenbach), im Post&Shop Arndt (Gebhardshain), in der Westerwald Bank Hachenburg und bei Getränke Müller in Oberwambach für 15 Euro zu erwerben. Die Karte kostet an der Abendkasse 18 Euro.

Ins festlich geschmückte Festzelt lädt die Kirmesjugend alle herzlich am Kirmessonntag (11. Juni) von 10 bis 12 Uhr zum Frühstücksbrunch ein, der von den Limbacher Dorfmusikanten ab 11 Uhr musikalisch begleitet wird, ein. Ab dieser Uhrzeit starten ab dem Sportplatz Atzelgift-Streithausen auch die Hubschrauberrundflüge mit Reiner Meutsch, dem bekannten Westerwälder RPR 1-Radiomoderator.



Am frühen Nachmittag werden die Limbacher Dorfmusikanten durch den für großartige Festzeltstimmung bekannten Musikverein Brunken abgelöst. Dabei wird auch das Atzelgifter Dorfcafé im Zelt ab 15 Uhr seine Pforten öffnen und Kaffee sowie Kuchen verkaufen. Der Erlös geht genauso wie die Erlöse aus anderen Kirmesjugend-Projekten wie „Kinder lesen für Kinder“ mit Schülern der Grundschule Atzelgift-Streithausen oder dem Benefiz-Lebendkickerturnier an die Stiftung „FLY & HELP“ von Reiner Meutsch, der unter anderem den Schulbau und damit die Bildung in Entwicklungsländern vorantreibt. Am Abend wird die aus dem Wisserland bekannte Band „Jockel & Friends“ mit Rock-, Pop und Schlagermusik aus den letzten fünf Jahrzehnten weiter für entsprechende Kirmesstimmung sorgen.

Der Kirmesmontag (12. Juni) beginnt morgens mit dem traditionellen Eiersammeln, die am Mittag im Festzelt gebacken und zum Verzehr angeboten werden. Für die passende Stimmung am letzten Kirmestag sorgen die „Dünsberg Buam“.

Die Kirmesjugend Atzelgift lädt alle herzlich zur Mitfeier ihres vielseitig gestalteten Jubiläums ein und freut sich auf viele Gäste aus Nah und Fern. (PM Matthias Schneider)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: „De Räuber“ und Reiner Meutsch als Gäste auf der Atzelgifter Jubiläumskirmes

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.




Aktuelle Artikel aus Region


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


Saisoneröffnung für den Westerwälder Firmenlauf am 7. Juni

Betzdorf. Erstmals findet in diesem Jahr ein offizieller Start in die Westerwälder Firmenlauf-Saison statt. Am Mittwoch, ...

Mitarbeit in Chorprojekten zum Lutherjahr gewünscht

Kreis Altenkirchen. Was alles angeboten wird und wofür gerne auch noch Mitsänger willkommen sind, wurde beim Kirchenmusikerkonvent ...

Überragende Stimmung beim diesjährigen „Rock am Ring“ – Festival

Kreisgebiet. Rund 90.000 Besucher, von denen die meisten bereits vor Festivalbeginn auf einer Vielzahl von Park- und Campingflächen ...

Aktion "Neue Nachbarn" unterstützt Kino für Flüchtlinge

Neitersen. Einmal im Monat zeigt die Wied-Scala in Neitersen im Rahmen des „Cinema for Refugees“ aktuelle Filme mit arabischen ...

Live-Treff in Daaden immer donnerstags

Daaden. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr findet auch 2017 wieder die beliebte "live treff" Reihe in Daaden ...

Demnächst: Die Geschichte der Wissener Germania Brauerei

Wissen. Beschaulich mutet die Szenerie der fünf Ansichten von Schönstein und Wissen an, ein Hauch der zeitlich längst verstrichenen ...

Werbung