Werbung

Nachricht vom 06.06.2017    

RCN-Lauf Drei vor ganz großem Publikum

Der dritte Durchgang des Jahres zur RCN-Rundstrecken Challenge Nürburgring fand im Rahmen des ADAC 24-Stunden-Rennens statt. Die RCN-Teams eröffneten mit ihrem dritten Saisonrennen das große 24-Stunden-Rennwochenende auf dem Nürburgring vor ganz großem Publikum. „Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, vor so vielen Fans fahren zu dürfen“, begeisterte sich der Fluterscher Frank Höhner aufgrund der großartigen Kulisse, die die Fans am Himmelfahrtstag entlang der 20,832 Kilometer langen Nordschleife des Nürburgringes boten.

Die RCN-Teams eröffneten mit ihrem dritten Saisonrennen das große 24-Stunden-Rennwochenende auf dem Nürburgring vor ganz großem Publikum. Foto: Privat

Fluterschen / Nürburgring. Obwohl der Start des ersten Fahrzeuges bereits um 8 Uhr erfolgte, säumten unzählige Fans, die ihre Lager für das 24-Stunden Rennen entlang des Eifelkurses errichtet hatten, die Strecke und bejubelten die 175 gestarteten Teams bei besten Rennbedingungen.

Für das in Fluterschen beheimatete Team H&S Racing mit seinen Fahrern Frank Höhner und Oliver Schumacher, die mit dem H&S-Renault Clio RS3 Cup zum dritten Mal in dieser Saison antraten, blieb die Punkteausbeute diesmal trotz einer soliden Leistung in der bärenstarken Klasse RS3 mit Rang acht etwas geringer als erwartet. „Die Autos in unserer Klasse und die Fahrerbesetzungen sind derart stark, dass du mit dem kleinsten Fehler schon hinten an stehst“, resümierte Oliver Schumacher.

Vorangegangen war ein Dreher von
Frank Höhner in der zweiten Sprintrunde. Dieser kleine Ausrutscher blieb zwar absolut folgenlos, doch der Zeitverlust reichte aus, um das Renault-Duo in der Klassenwertung chancenlos abrutschen zu lassen. Trotz aller Bemühungen und schnellen Rundenzeiten mussten sich Oliver Schumacher und Frank Höhner schlussendlich mit Klassenrang acht zufrieden geben.

„Es hat trotzdem wieder unheimlichen
Spaß gemacht und die Kulisse hinterlässt eine Gänsehaut“, so Oliver Schumacher. „Beim nächsten Mal wird es wieder besser und wir sind dann vorne mit dabei.“ Das nächste Mal, der vierte Lauf zur RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring, findet am 10. Juni „Um die Westfalentrophy“ statt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: RCN-Lauf Drei vor ganz großem Publikum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am Mittwoch, 25. November, bei 1070, das sind 22 mehr als am Dienstag.


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.


Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Für das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen, das in Wissen entstehen soll, räumt die Verbandsgemeinde Wissen ihre Sitzungssäle im Gebäude der Westerwald Bank – hier steht ausreichend Platz zur Verfügung. Nach Vorgabe des Landes Rheinland-Pfalz soll das Impfzentrum am 15. Dezember seinen Dienst aufnehmen können.


16 neue Positiv-Fälle – Kreisweit aktuell 129 Infektionen

Die Kreisverwaltung Altenkirchen informiert am Dienstagnachmittag, 24. November, zur jüngsten Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis: Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis steigt gegenüber Montag um 16 auf 1048.


Enkeltrick: 84-Jährige um fast 30.000 Euro betrogen

AKTUALISIERT | Sie gaben sich am Telefon als „Herr König“ von der Polizei aus und brachten so eine Seniorin aus Betzdorf um insgesamt 27.000 Euro. Dies gelang den Tätern mit einem perfiden Täuschungsmanöver. Die „wahre“ Polizei bittet nun um Hinweise, insbesondere zu Personen oder Fahrzeugen, um die Betrüger dingfest zu machen.




Aktuelle Artikel aus Sport


TC Horhausen blickt auf erfolgreiche „Übergangssaison“ zurück

Horhausen. Neu gemeldet waren die zweite Herrenmannschaft, die auch die Jugendspieler an die sonntäglichen Herrenspiele herangeführt ...

DFB-Ehrung für Bernhard Schmidt und Thorsten Schneider

Niederfischbach/Harbach. Die Ehrungsgrüße waren verbunden mit der Übergabe der DFB Ehrenamtsuhr und der zuständigen DFB Urkunde ...

FVR-Präsidium entscheidet: Kein Pflichtspielbetrieb mehr in 2020

Region. Die Entscheidung ist vor dem Hintergrund gefallen, dass eine Aufnahme des Trainingsbetriebes nach aktuellem Stand ...

Trotz Corona: Erfolgreiche Taekwondo-Gürtelprüfung in Wallmenroth

Wallmenroth. Unter strengen Corona-Auflagen fand kürzlich die Gürtelprüfung in der Sporthalle Wallmenroth statt, wie die ...

Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Region. Die Unterbrechung betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen, Jugend und des Ü-Fußballs ...

Tom Kalender beendet Jahr als bester Rookie im ADAC Kart Masters

Hamm. Wie bereits bei den vorherigen Saisonläufen war das Feld der OK Junioren stark besetzt. Von der internationalen Konkurrenz ...

Weitere Artikel


Koblenz Marathon 2017 kann nicht genehmigt werden

Koblenz. Das Präsidium des Leichtathletik-Verbandes Rheinland (LVR) hat in seiner jüngsten Sitzung gemeinsam mit den für ...

2. Drum- & Percussiontag: Workshopkonzert mit Anika Nilles

Altenkirchen. Für alle Schlagzeuger, ob jung oder alt, Anfänger oder Fortgeschrittene, beginnt der Drummertag um 10 Uhr in ...

Erfahrungsaustausch bei der HwK Koblenz

Kreisgebiet. Im Mittelpunkt des Seminars standen Beispiele aus Betrieben, die bereits Erfahrungen mit Betrieblicher Gesundheitsförderung ...

Im "Luther-Escape-Room" auf Rätselabenteuer gehen

Kreis Altenkirchen. Die moderne Variante eine „Schnitzeljagd" hat die Gemeinde eingerichtet und lädt Jugendliche ab 14 Jahren, ...

Musik und Film der Kreishymne "Nur hier" jetzt auf CD

Altenkirchen. Am Dienstag, 6. Juni stellten Milena Lenz und Landrat Michael Lieber die CD zur Kreishymne vor. Milena Lenz, ...

Ökumenisches Christusfest in Koblenz gefiel den Menschen

Kreisgebiet/Koblenz. „Schön, dass sich hier alle so geschwisterlich begegnet sind, man aber gleichzeitig nicht die Augen ...

Werbung