Werbung

Nachricht vom 06.06.2017    

2. Drum- & Percussiontag: Workshopkonzert mit Anika Nilles

Einen richtigen Kracher will die Kreismusikschule am Samstag, 24. Juni zünden: Mit Anika Nilles kommt eine Schlagzeugerin der Extraklasse zu einem Workshopkonzert nach Altenkirchen. Ihr Konzert ist der Höhepunkt des 2. Drum- & Percussiontags der Kreismusikschule. An diesem Tag dreht sich alles rund ums Schlagzeug und die Percussioninstrumente.

Anika Nilles, eine Schlagzeugerin der Extraklasse, kommt am Samstag, 24. Juni, als Top Act zum Drum- & Percussiontag der Kreismusikschule Altenkirchen.

Altenkirchen. Für alle Schlagzeuger, ob jung oder alt, Anfänger oder Fortgeschrittene, beginnt der Drummertag um 10 Uhr in Hauptstelle der Kreismusikschule in Altenkirchen, Hochstraße 3 mit einem gemeinsamen „Drum Circle“.

Den ganzen Tag über finden interessante Workshops zu den Themen Stimmen des Schlagzeugs, Cajon, Percussion und Orchesterschlagzeug mit fachkompetenten Dozenten statt. „Für die Teilnehmer wird das richtig klasse, denn sie können ausprobieren und zusammen mit Gleichgesinnten neue Grooves und Techniken lernen.“, so Michael Strunk, Fachbereichsleiter Schlagzeug an der Kreismusikschule Altenkirchen, der das Konzept des Drummertags erstellt hat.

Wer immer schon einmal in einer Band am Drumset sitzen wollte, hat auch dazu Gelegenheit. Bands der Musikschule begleiten den Tag. Die Workshops finden zwischen 10 und 15.30 Uhr statt. Danach wechseln die Teilnehmer den Ort des Geschehens und gehen ins nahegelegene Forum des Westerwald-Gymnasiums (Glockenspitze). Dort beginnt um 16 Uhr das Vorprogramm mit den besten Trommlern und Ensembles der Kreismusikschule, darunter auch die jüngst erfolgreichen Jugend Musiziert Teilnehmer Jan Trotzkowski und Max Seibert. Gegen 17 Uhr dann der Höhepunkt des Drum- und Percussiontags: das Konzert von Anika Nilles.

Anika Nilles ist eine deutsche Schlagzeugerin der absoluten Extraklasse und weltweit angesagt. Ihre Workshopkonzerte sind ungemein spannnend und inspirierend, ein Muss für jeden Schlagzeuger. In Altenkirchen spielt sie eine exklusive Master Class und alle Drummer der Region sind eingeladen, sie zu erleben, zu hören, zu schauen und Fragen zu Stil, Technik und vielem anderen zu stellen. Anika hat an der Popakademie Mannheim studiert und schreibt Workshops für das Magazin „Drums & Percussion“.

Zum 2. Drum- & Percussiontag bittet die Kreismusikschule um Voranmeldung, das Anmeldeformular ist unter www.kreismusikschuleAK.de. zu finden. Der Teilnehmerbeitrag inkl. Workshops und Konzert beträgt 15 € für Schüler der Kreismusikschule, 20 € für Externe.

Wer nur das Konzert mit Anika Nilles besuchen möchte, kommt ab 15.45 Uhr zur Tageskasse ans Forum des Westerwald-Gymnasiums. Der Eintritt kostet 15 Euro, für Schüler der Kreismusikschule 5 Euro.

Das Musikschulbüro hilft bei allen Fragen gerne weiter: Telefon 02681/81 22 83 oder musikschule@kreis-ak.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: 2. Drum- & Percussiontag: Workshopkonzert mit Anika Nilles

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neuer Infinity-Pool im Molzbergbad setzt Maßstäbe in der Region

Rund ein halbes Jahr mussten die Gäste des Molzbergbades auf die Wiedereröffnung der Saunaanlage warten. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Verordnungen, musste mit dem Lockdown auch der Saunabetrieb am 13. März diesen Jahres eingestellt werden. Der startet nun wieder am 21. September unter geänderten Bedingungen.


Vorbildliches Verhalten von Bewohnern und Nachbarn erleichtert Feuerwehreinsatz

Die freiwilligen Feuerwehren aus Schönstein und Wissen sind am Samstag, 19. September, gegen 17.50 Uhr zu einem Brand in Steckenstein alarmiert worden. Ein ausgelöster Heimrauchmelder verhinderte Schlimmeres. Neben den beiden Löschzügen der VG Feuerwehr Wissen wurde eine weitere Drehleiter aus Betzdorf angefordert.


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Der Bereich ist kaum wiederzuerkennen, seit im Mai die Bauarbeiten am Hammer Marktzentrum begannen. Dort soll ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen, und die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Wir haben uns einmal auf der Baustelle umgeschaut.


Region, Artikel vom 20.09.2020

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Jetzt im beginnenden Herbst locken am Wegesrand noch immer viele süße Früchte. Wer ungefragt sich an privaten Obstbäumen bedient, der begeht einen Diebstahl. Da ist die Menge ganz egal, ob ein Apfel oder ein ganzer Sack voll. Früher war es mal Mundraub, heute ist es Diebstahl, der eine Strafe, meist in Form einer Geldbuße nach sich zieht.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Queen May Rock begeistert erneut das Publikum in Marienthal

Seelbach/Marienthal. Auch das zweite Konzert von „Queen May Rock“ sorgte dann auch für großen Andrang im Klostergarten. Die ...

Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis jr. im Kulturwerk zu Gast

Wissen. Die Musik der 1920er, 30er und 50er Jahre stand im Mittelpunkt der Show, der Mix aus Swing, Seemanns-Romantik und ...

Alle Weihnachtsvorstellungen von @coustics fallen 2020 aus

Enspel. Warum kein Dezemberkonzert in 2020?
Ein großes, etwas wehleidiges klingendes „Warum?“ tut sich an dieser Stelle ...

Literaturmatinee im Stöffel präsentiert Peter Probst und „Wie ich den Sex erfand“

Enspel. Die Matineen sind eine Kooperation des Kulturbüros des Verbandsgemeinde Westerburg mit dem Stöffel-Park.

Etwas ...

Ausstellung im Hausgarten: Ein Garten voller Kunst und Musik

Altenkirchen. Was die sechs Künstlerinnen und Künstler in ihrer Ausstellung „im Hausgarten“ am vergangenen Sonntag präsentierten, ...

Sandra Lüpkes liest im Kulturwerk von der „Schule am Meer“

Wissen. 2021 wird das diesjährige Motto des Kultursommers, NORDLICHTER, erneut aufgerufen, damit die Veranstalter die Möglichkeit ...

Weitere Artikel


Erfahrungsaustausch bei der HwK Koblenz

Kreisgebiet. Im Mittelpunkt des Seminars standen Beispiele aus Betrieben, die bereits Erfahrungen mit Betrieblicher Gesundheitsförderung ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth verlost zum Sommerfest wieder ein Auto

Altenkirchen. Am Dienstag, 6. Juni, übergab Sabine Hottgenroth-Voigt die Schlüssel zu einem Fiat 500 an die Vertreter der ...

Siegerehrungen und Beförderungen der Schützengesellschaft Hamm/Sieg

Hamm. Wie in jedem Jahr war in den Wochen zuvor das vereinsinterne Preis- und Pokalschießen an drei Samstagen durchgeführt ...

Koblenz Marathon 2017 kann nicht genehmigt werden

Koblenz. Das Präsidium des Leichtathletik-Verbandes Rheinland (LVR) hat in seiner jüngsten Sitzung gemeinsam mit den für ...

RCN-Lauf Drei vor ganz großem Publikum

Fluterschen / Nürburgring. Obwohl der Start des ersten Fahrzeuges bereits um 8 Uhr erfolgte, säumten unzählige Fans, die ...

Im "Luther-Escape-Room" auf Rätselabenteuer gehen

Kreis Altenkirchen. Die moderne Variante eine „Schnitzeljagd" hat die Gemeinde eingerichtet und lädt Jugendliche ab 14 Jahren, ...

Werbung