Werbung

Nachricht vom 06.06.2017    

2. Drum- & Percussiontag: Workshopkonzert mit Anika Nilles

Einen richtigen Kracher will die Kreismusikschule am Samstag, 24. Juni zünden: Mit Anika Nilles kommt eine Schlagzeugerin der Extraklasse zu einem Workshopkonzert nach Altenkirchen. Ihr Konzert ist der Höhepunkt des 2. Drum- & Percussiontags der Kreismusikschule. An diesem Tag dreht sich alles rund ums Schlagzeug und die Percussioninstrumente.

Anika Nilles, eine Schlagzeugerin der Extraklasse, kommt am Samstag, 24. Juni, als Top Act zum Drum- & Percussiontag der Kreismusikschule Altenkirchen.

Altenkirchen. Für alle Schlagzeuger, ob jung oder alt, Anfänger oder Fortgeschrittene, beginnt der Drummertag um 10 Uhr in Hauptstelle der Kreismusikschule in Altenkirchen, Hochstraße 3 mit einem gemeinsamen „Drum Circle“.

Den ganzen Tag über finden interessante Workshops zu den Themen Stimmen des Schlagzeugs, Cajon, Percussion und Orchesterschlagzeug mit fachkompetenten Dozenten statt. „Für die Teilnehmer wird das richtig klasse, denn sie können ausprobieren und zusammen mit Gleichgesinnten neue Grooves und Techniken lernen.“, so Michael Strunk, Fachbereichsleiter Schlagzeug an der Kreismusikschule Altenkirchen, der das Konzept des Drummertags erstellt hat.

Wer immer schon einmal in einer Band am Drumset sitzen wollte, hat auch dazu Gelegenheit. Bands der Musikschule begleiten den Tag. Die Workshops finden zwischen 10 und 15.30 Uhr statt. Danach wechseln die Teilnehmer den Ort des Geschehens und gehen ins nahegelegene Forum des Westerwald-Gymnasiums (Glockenspitze). Dort beginnt um 16 Uhr das Vorprogramm mit den besten Trommlern und Ensembles der Kreismusikschule, darunter auch die jüngst erfolgreichen Jugend Musiziert Teilnehmer Jan Trotzkowski und Max Seibert. Gegen 17 Uhr dann der Höhepunkt des Drum- und Percussiontags: das Konzert von Anika Nilles.

Anika Nilles ist eine deutsche Schlagzeugerin der absoluten Extraklasse und weltweit angesagt. Ihre Workshopkonzerte sind ungemein spannnend und inspirierend, ein Muss für jeden Schlagzeuger. In Altenkirchen spielt sie eine exklusive Master Class und alle Drummer der Region sind eingeladen, sie zu erleben, zu hören, zu schauen und Fragen zu Stil, Technik und vielem anderen zu stellen. Anika hat an der Popakademie Mannheim studiert und schreibt Workshops für das Magazin „Drums & Percussion“.

Zum 2. Drum- & Percussiontag bittet die Kreismusikschule um Voranmeldung, das Anmeldeformular ist unter www.kreismusikschuleAK.de. zu finden. Der Teilnehmerbeitrag inkl. Workshops und Konzert beträgt 15 € für Schüler der Kreismusikschule, 20 € für Externe.

Wer nur das Konzert mit Anika Nilles besuchen möchte, kommt ab 15.45 Uhr zur Tageskasse ans Forum des Westerwald-Gymnasiums. Der Eintritt kostet 15 Euro, für Schüler der Kreismusikschule 5 Euro.

Das Musikschulbüro hilft bei allen Fragen gerne weiter: Telefon 02681/81 22 83 oder musikschule@kreis-ak.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: 2. Drum- & Percussiontag: Workshopkonzert mit Anika Nilles

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


32-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 8 in Hasselbach

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 8 in Hasselbach ist es am Mittwochmorgen, 2. Dezember, zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Der 32-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Er konnte nur noch tot geborgen werden.


Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

In der Nacht zum Dienstag, 1. Dezember, kam es in Altenbrendebach bei Wissen zu einem verheerenden Brand. Zuerst brannte die Scheune, dann griff das Feuer auf das unmittelbar angrenzende Fachwerk-Wohnhaus über, welches ebenfalls nicht mehr zu retten ist. Die Familie mit zwei Kindern im Alter von acht und elf Jahren steht vor dem Nichts. Zur Unterstützung der Familie kann gespendet werden.


Drei neue Notfallsanitäter nach Ausbildung übernommen

Drei neue Notfallsanitäter*innen verstärken nach ihrer Ausbildung das Team des DRK-Rettungsdienstes in Altenkirchen. Der Beruf des Notfallsanitäters ist die höchste, ohne Studium zu erreichende, medizinische Ausbildung und befähigt zu weitreichenden Kompetenzen in der Notfallversorgung.


7-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter

Am Mittwoch, 2. Dezember, meldet die Kreisverwaltung 20 neue laborbestätigte Corona-Infektionen im Kreis. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten steigt damit auf 1182. Aktuell sind 140 Menschen positiv getestet, 1026 geheilt. 13 Frauen und Männer aus dem Kreisgebiet werden derzeit stationär behandelt.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Weihnachts-Songs für Kinder: Milli Zauberwald… und ihre kleine Rasselbande

Region. Was macht man als Berufsmusiker in Coronazeiten? Ein musikalisches Kinder-Hörbuch schreiben, dachte sich Milena Lenz. ...

Gebhardshain: Ungewöhnliche Preisverleihung für kleine Lesekönige

Gebhardshain . Wie schon seit weit mehr als 20 Jahren Tradition wurden auch dieses Jahr wieder die Lesekönige in der Ev. ...

Klara trotzt Corona im Advent

Kölbingen. Die Folge zum 1. Advent:
„Herr Pfarrer, jetzt rücken Sie doch mal ein Stück mit Ihrem Stuhl nach hinten, der ...

Mit Swing ins neue Jahr – live im Kulturwerk und als Stream

Wissen. Die Bistrotische standen auf großem Abstand, als Marco Lichtenthäler im Foyer des Kulturwerkes zu einem „besonderen ...

Amateurtheater Lampenfieber vermisst die Bühne und die Fans

Hamm. Wovon die Rede ist: Der November ist schon seit Jahr und Tag „Lampenfieber-Zeit“. Im Advent haben die Theaterspieler ...

Frauenensemble Encantada: Kopf nicht in den Sand gesteckt

Neunkirchen. Ende 2019 hatten sie noch den zweiten Platz beim WDR-Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ belegt. Zahlreiche ...

Weitere Artikel


Erfahrungsaustausch bei der HwK Koblenz

Kreisgebiet. Im Mittelpunkt des Seminars standen Beispiele aus Betrieben, die bereits Erfahrungen mit Betrieblicher Gesundheitsförderung ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth verlost zum Sommerfest wieder ein Auto

Altenkirchen. Am Dienstag, 6. Juni, übergab Sabine Hottgenroth-Voigt die Schlüssel zu einem Fiat 500 an die Vertreter der ...

Siegerehrungen und Beförderungen der Schützengesellschaft Hamm/Sieg

Hamm. Wie in jedem Jahr war in den Wochen zuvor das vereinsinterne Preis- und Pokalschießen an drei Samstagen durchgeführt ...

Koblenz Marathon 2017 kann nicht genehmigt werden

Koblenz. Das Präsidium des Leichtathletik-Verbandes Rheinland (LVR) hat in seiner jüngsten Sitzung gemeinsam mit den für ...

RCN-Lauf Drei vor ganz großem Publikum

Fluterschen / Nürburgring. Obwohl der Start des ersten Fahrzeuges bereits um 8 Uhr erfolgte, säumten unzählige Fans, die ...

Im "Luther-Escape-Room" auf Rätselabenteuer gehen

Kreis Altenkirchen. Die moderne Variante eine „Schnitzeljagd" hat die Gemeinde eingerichtet und lädt Jugendliche ab 14 Jahren, ...

Werbung