Werbung

Nachricht vom 08.06.2017 - 18:03 Uhr    

Geselliger Seniorennachmittag in der Stadthalle Betzdorf

Rund 260 Gäste genossen den Seniorennachmittag der Stadt Betzdorf bei Kaffee und Kuchen. Der Betzdorfer Geschichte Verein präsentierte eine interessante Fotodokumentation zu den Betzdorfer Geschäftsstraßen von früher und heute. Die Gäste schwelgten in Erinnerungen, als sie die alten Fotos sahen.

Von links: Hedwig Blecker, Josef Holschbach, Erika Heer und Meta Doll wurden als älteste Teilnehmer von Bürgermeister Bernd Brato (Mitte stehend) geehrt. Foto: jkh

Betzdorf. Am Mittwoch, den 7. Juni, veranstaltete die Stadt Betzdorf für die älteren Mitbürger einen Seniorennachmittag. Rund 260 über 75-Jährige nahmen das Angebot, das nur alle drei Jahre stattfindet, gerne wahr. Ziel ist es einen tollen Nachmittag in Geselligkeit und Freude zu verbringen, wie es Bürgermeister Bernd Brato bei seiner Ansprache passend beschrieb. Er wünschte, dass die Senioren am Ende den Saal mit einem breiten Lachen verlassen und sich sagen, dass dies ein toller Nachmittag war.

Daraufhin genossen die Gäste den Seniorennachmittag in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen. Das Highlight war die Präsentation des Betzdorfer Geschichte Vereins. Dieser zeigte alte und neue Bilder der Gebäude und Geschäfte aus der Wilhelmststraße, Bahnhofstraße, der Poststraße und der Viktoriastraße. So wurden die ganzen Veränderungen über die Jahre hinweg sichtbar.

Die Reise in die Vergangenheit vor 50 bis 60 Jahren zeigte Betzdorf von einer ganz anderen Seite. Die Straßen sind voll mit kleinen Geschäften. Einige Konsume, Büdchen, Sattler, Polsterer, kleine Lebensmittelgeschäfte und die Waggonfabrik Emmert zierten unter anderem das Stadtbild. Betzdorf verfügte damals zudem über einige Hotels, wie das Hotel Siegerland oder das Hotel Deutsches Haus. Bäckereien gab es an jeder Ecke. Heute ist die Bäckerei Acher in der Viktoriastraße die einzig erhaltene Backstube aus dieser Zeit. In den Jahren hat sich viel verändert. Im jetzigen Mode-Geschäft Burghaus befand sich bis 1965 das Katasteramt. Die Waggonfabrik Emmert wich dem Aldi und wo die Pizzaria Royal ihren Sitz hat, stand einst eine Nebenstelle der Reichsbank. Einiges hat sich verbessert zu damals, anderes hat sich verschlechtert. Die Gäste schwelgten in Erinnerungen, als sie die alten Fotos sahen und tauschten sich aus.

Anschließend ehrte der Bürgermeister die ältesten Gäste des Seniorennachmittags. Josef Holschbach löste mit seinen 98 Jahren einen raunen in den Stuhlreihen aus. Trotz seines hohen Alters, ließ er es sich nicht nehmen nach vorne zur Bühne zu kommen. Die älteste Teilnehmerin des Seniorennachmittags war Hedwig Blecker mit 94 Jahren. Da sich mehrmaligen Aufrufen erst Blecker und auch die zweitälteste Meta Doll (94) nicht meldeten, rief Brato noch Erika Heer (92) auf. Schließlich kamen jedoch alle zur Bühne, so dass Brato zur Freude aller jedem ein Buch schenkte.

Insgesamt war es ein fröhlicher Nachmittag gewesen, auch wenn es einen kleinen Zwischenfall gab, bei dem der Sanitäter einen Schwächeanfall behandeln musste. Zufrieden gingen die Senioren am Abend wieder nach Hause, so wie es sich Brato gewünscht hatte. (jkh)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Geselliger Seniorennachmittag in der Stadthalle Betzdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Spendenübergabe in der „Tagespflege Giebelwald“

Kirchen. Aufgebaut wurde der Sonnenschirm direkt vorder Haustür der Tagespflege. „Vorher mussten wir auf diesem Areal immer ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Wer hat den Baum angesägt?

Betzdorf. Am Sonntagnachmittag (18. August) fiel ein Ahornbaum auf den Betzdorfer Drosselweg und blockierte diesen. Dazu ...

Kirmes-Besucher in Niederfischbach trotzen dem Regen

Niederfischbach. Wie immer hatten die Mitglieder des Organisationsvereins U.N.S. (Unterhaltung und Spaß in Niederfischbach) ...

Ein Fünfer pro Klick für den Kreisfeuerwehrverband

Kreisgebiet. Der Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen hat es in die Endrunde geschafft: Er gehört zu den 14 Initiativen, Gruppierungen ...

Fruchtiges Jubiläum: Obstbauverein Katzwinkel feierte 100. Geburtstag

Katzwinkel. Schon 100 Jahre besteht der Obstbauverein Katzwinkel e.V. Am Samstag (17. August) feierte der Verein in der Obstplantage ...

Neue Spielplatz-Geräte am Molzhainer Bürgerhaus übergeben

Molzhain. Schon viele Spenden hat die Basargruppe Molzhain der Ortsgemeinde gemacht. Zweimal im Jahr, jeweils im Frühling ...

Weitere Artikel


Brückenfest Limbach - Das Sommernachtserlebnis

Limbach. Lichter, Feuerwerk, Musik und nette Leute - darum dreht es sich wieder am Samstag, den 8. Juli rund um die Limbacher ...

Arbeitskreis SchuleWirtschaft traf sich in Wissen

Wissen. Krämer stellt den Anwesenden das umfangreiche Portfolio der BBS Wissen vor, welches sich vom Berufsvorbereitungsjahr ...

Ausflug mit Lamas und Alpakas aus den Anden

Betzdorf. Sylvia Happ, die Besitzerin des Lama-Hofes, hatte die Schüler schon eine Woche zuvor in der Schule besucht und ...

Ulrich Hees wird zum Prädikanten in Friedewald ordiniert

Friedewald. Ulrich Hees aus Weitefeld wird am Sonntag, 11. Juni, 10 Uhr, zum Prädikanten ordiniert. Damit ist er bereit ...

Bei den 25. Wolfswinkeler Hundetagen geht es um Motivation

Region/Wissen. Die Motivation beim Hund ist immer wieder ein breiteres Thema in den einschlägigen Fachzeitschriften. Beispielsweise ...

Fotoband erzählt die Geschichte der Rathausstraße

Wissen. Die heutige Rathausstraße in Wissen hatte schon einige Straßennamen, wobei der Name „Kaiserallee“ sicher der schillerndste ...

Werbung