Werbung

Nachricht vom 09.06.2017    

Gelöste Radmuttern beschäftigen die Polizei in Betzdorf und Wissen

Seit Anfang Mai wurden bislang 19 Fälle bei der Polizei in Betzdorf und Wissen angezeigt, wo Radmuttern vorsätzlich an Fahrzeugen gelöst wurden. Der oder die Täter spielen offensichtlich mit dem Leben der Menschen, die diese Autos nutzen. Zum Glück kam es bislang nicht zu Personenschäden. Die Polizei bittet darum, bei Fahrgeräuschen oder ungewöhnlichem Lenkverhalten anzuhalten und die Räder zu prüfen.

Symbolfoto: AK-Kurier

Betzdorf/Wissen. Seit Mai dieses Jahres sind bisher für den Bereich der Polizeiinspektion Betzdorf und der Polizeiwache Wissen insgesamt 19 solcher Fälle aktenkundig geworden. Dabei wurden an einem oder mehreren Rädern entweder alle oder ein paar der Radmuttern/-schrauben gelöst oder fehlten ganz. Bisher ist es glücklicherweise noch nicht zu einem Personenschaden gekommen.

Die Ermittlungen laufen mit Hochdruck, aus ermittlungstaktischen Gründen geben die Beamten derzeit keine Details bekannt. Sie brauchen die Mithilfe der Bevölkerung und bitten um Hinweise. Entweder bei der Polizei Betzdorf oder der Wache in Wissen. Auch sollten Fahrzeughalter, die solche Manipulationen zwar bemerkt haben aber bislang noch nicht angezeigt haben dies jetzt tun.

Bei merkwürdigen Fahrgeräuschen oder ungewöhnlichem Fahrverhalten sollen Fahrer/innen unverzüglich an geeigneter Stelle anhalten und die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs, insbesondere die ordnungsgemäße Befestigung der Räder, überprüfen. Im Bedarfsfall ist vor der Weiterfahrt eine Fachwerkstatt oder der Pannendienst zu kontaktieren. Sollten gelöste Radschrauben festgestellt werden, unbedingt Anzeige erstatten.


Die jeweiligen Tatzeiten und -orte sowie die entstandenen Sachschäden und sonstige
Besonderheiten:

1. Tatzeit: 3. Mai, 10 Uhr bis 4. Mai, 7 Uhr Tatort: 57572 Niederfischbach, In den Weiden, Besonderheiten: Kein Personen- oder Sachschaden.

2. Tatzeit: 5. Mai, Tatort: 57580 Gebhardshain, Meilerweg, Besonderheiten: Kein Personen- oder Sachschaden

3. Tatzeit: 14. Mai, 12 Uhr bis 19 Uhr, Tatort: 57537 Wissen, Stadionstraße Besonderheiten: Kein Personen- oder Sachschaden

4. Tatzeit: 14. Mai, 19.00 Uhr bis 15.Mai, 11.45 Uhr, Tatort: 57580 Gebhardshain, Buchenweg, Besonderheiten: Während der Fahrt wurde ein „Klackern“ festgestellt. Anschließend stellte sich das Rad schräg. Es entstand Sachschaden an der Bremsanlage.

5. Tatzeit: 15.Mai, 10 Uhr bis 17. Mai, 12.15 Uhr, Tatort: unbekannt, vermutlich 57587 Birken-Honigsessen, Hauptstraße, Besonderheiten: Ein Rad stellte sich während der Fahrt schräg. Es war nur noch eine Radmutter vorhanden. Es entstand Sachschaden an der Felge.

6. Tatzeit: 15. Mai, 18 Uhr bis 16. Mai, 13 Uhr, Tatort: 57562 Herdorf, Hauptstraße, Besonderheiten: Kein Personen- oder Sachschaden

7. Tatzeit: 15. Mai, 20 Uhr bis 16. Mai, 12 Uhr, Tatort: 57580 Gebhardshain, Am Elbener Weg Besonderheiten: Kein Personen- oder Sachschaden

8. Tatzeit: 20. Mai, 14 Uhr bis 22. Mai, 14.20 Uhr, Tatort: 57580 Gebhardshain, Kirchstraße, Besonderheiten: Während der Fahrt auf der Autobahn wurden Probleme mit der Lenkung festgestellt. An einem Rad fehlten zwei Radmuttern, die restlichen waren gelöst. Es entstand Sachschaden an der Bremsanlage.

9. Tatzeit: 23. Mai, 15 Uhr bis 17 Uhr, Tatort:57518 Betzdorf, Kirchstraße,
Besonderheiten: Kein Personen- oder Sachschaden

10. Tatzeit: 23. Mai, 16 Uhr bis 24. Mai, 13 Uhr, Tatort: 57567 Daaden, Saynische Straße, Besonderheiten: Kein Personen- oder Sachschaden

11. Tatzeit: 28. Mai, 22 Uhr bis 30. Mai, 15 Uhr, Tatort: 57537 Wissen, Narzissenweg, Besonderheiten: Kein Personen- oder Sachschaden

12. Tatzeit: 28. Mai, 23.30 Uhr bis 29. Mai, 6 Uhr, Tatort: 57580 Gebhardshain, Kirchstraße, Besonderheiten: Kein Personen- oder Sachschaden

13. Tatzeit: 29. Mai, 19 Uhr bis 30. Mai, 11.30 Uhr, Tatort: 57584 Scheuerfeld, Kupferkaute, Besonderheiten: Kein Personen- oder Sachschaden

14. Tatzeit: 29. Mai, 20 Uhr, Tatort: 57584 Wallmenroth, Waldstraße, Besonderheiten: Kein Personen- oder Sachschaden

15. Tatzeit: 1. Juni, 18 Uhr bis 2. Juni, 7.15 Uhr, Tatort: 57520 Molzhain, Betzdorfer Straße, Besonderheiten: Kein Personen- oder Sachschaden

16. Tatzeit: 2. Juni, 14.34 Uhr bis 3. Juni, 2.30 Uhr, Tatort: 57581 Katzwinkel, Knappenstraße, Besonderheiten: Kein Personen- oder Sachschaden

17. Tatzeit: 3. Juni, 19.30 Uhr, Tatort: entweder Wohnhaus in 57518 Betzdorf, Katharinenweg oder Rewe-Parkplatz in 57580 Gebhardshain
Besonderheiten: Ein Rad wurde während der Fahrt in Alsdorf verloren. Es entstand Sachschaden am Kotflügel und der Bremsanlage.

Mittlerweile sind noch zwei Fälle laut Polizei hinzugekommen.

In allen Fällen wurde eine Strafanzeige gegen Unbekannt wegen „Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“ gemäß § 315 b Strafgesetzbuch aufgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Betzdorf (02741 926-0) oder in Wissen (02742 935-0) zu melden. Gleiches gilt für Personen, die an ihrem Fahrzeug ebenfalls gelöste oder fehlende Radmuttern/-schrauben festgestellt, dies jedoch bislang nicht angezeigt haben. (PM Polizei)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gelöste Radmuttern beschäftigen die Polizei in Betzdorf und Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Stadthalle Betzdorf: Biergarten öffnet mit neuartigem Konzept

Mit einem neuartigen Konzept, das auf Partner(-firmen) setzt, geht es nun erstmals in der Pandemie mit dem Biergarten an der Stadthalle Betzdorf weiter: Bei einem Pressegespräch am Mittwoch (8. Juli) wurde das Konzept vorgestellt. Am Samstag, 18. Juli, wird der Biergarten dann erstmals in diesem Jahr seine Pforten aufsperren. Danach und noch bis Ende September an drei Tage in der Woche – freitags und samstags von 16 bis 22 Uhr, sonntags von 11 bis 17 Uhr.


Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Beamten der Polizeiwache Wissen fiel am Dienstag, 7. Juli, gegen 20.45 Uhr, ein geparkter Pkw Opel Corsa auf, der im Frankenthal auf einem Parkplatz stand. Im Fahrzeug befanden sich drei junge Männer. Die Beamten entschlossen sich, Personen und Fahrzeug zu kontrollieren.


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

In einem Gespräch mit Bürgermeister Berno Neuhoff gaben Vertreter des Christlichen Jugenddorfes am Montag (6. Juli) bekannt, dass die Standorte in Wissen ab dem kommenden Jahr geschlossen werden. Damit verliert Wissen nicht nur eine Entwicklungschance für Jugendliche über die Landesgrenzen hinaus, sondern auch rund 70 Arbeitsplätze in der Region. Ein Sozialplan wird aufgestellt.


Region, Artikel vom 09.07.2020

LKW bleibt an Kreuzung in Pracht stecken

LKW bleibt an Kreuzung in Pracht stecken

Um die Mittagszeit kam der Verkehr auf der L 267 Ortseingang Pracht am Montag für drei Stunden zum Erliegen. Grund war ein LKW, der sich dort festgefahren hatte. Bei dem Vorfall hatte er auch noch Öl verloren.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr Betzdorf: Ausbildung an der Drehleiter

Betzdorf. Dafür reiste extra ein Magirus-Mitarbeiter an, um die Betzdorfer Kameraden entsprechend an der Drehleiter zu schulen. ...

Freie Plätze beim Qualifizierungskurs für Kindertagespflege

Altenkirchen/Kreisgebiet. Kindertagespflege, so informiert die Kreisverwaltung, ist eine wichtige und anspruchsvolle Alternative ...

Altkleidercontainer in Corona-Zeit nicht befüllen

Pracht. Dieser Bitte sind einige Bürger in Pracht leider nicht nachgekommen „oder die können nicht lesen“, ärgert sich Ortsbürgermeister ...

Neue attraktive Spielgeräte werden in Pracht aufgestellt

Pracht. Dies war für die Gemeindevertreter Grund genug, den Spielplatz mit neuen Spielgeräten zu bestücken. Durch das Bauamt ...

Ehrenamtliche wieder im Einsatz für sterbende Menschen

Altenkirchen. Jetzt gehören natürlich auch Mund-Nasen Masken und Face Shield dazu. Zudem sind die Begleiter*innen informiert ...

Autohaus Heinrich aus Wissen unterstützt Circus Ronelli

Wissen. Außerdem hatte Görgen in Zusammenarbeit mit Klaas und der Firma Josch Werbung extra ein Plakat anfertigen lassen, ...

Weitere Artikel


Pablo Kramer vom AC Hamm siegt beim Kart-Cup in Bopfingen

Hamm. Am vergangenen Wochenende lud der Süddeutsche ADAC Kart Cup (SAKC) zum 3. Lauf auf der 1020 Meter langen Breitwangbahn ...

Wechsel bei der CDU-Kreistagsfraktion

Wissen. Die Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion berieten in der letzten Sitzung nicht nur über Schulentwicklung und Westerwaldbahn, ...

IHK-Ausbildungsberufe - Noch 400 freie Ausbildungsplätze

Kreisgebiet. „Eine Ausbildung ist der ideale Start ins Berufsleben für Schulabgänger, die direkt in der Praxis durchstarten ...

Königsvogelschießen an Fronleichnam in Wissen-Schönstein

Wissen-Schönstein. Um 7.45 Uhr tritt die Bruderschaft geschlossen in der Ortsmitte vor dem Hause Breiderhoff-Buchen an und ...

Wirtschaftsempfang: „Staat muss mehr Aufgaben übernehmen“

Altenkirchen/ Kreisgebiet. Manch einer unter den über 300 Gästen dürfte innerlich zumindest ein bisschen gezuckt haben beim ...

Zwei verletzte Polizeibeamte nach Widerstand

Betzdorf. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 8. Juni, gegen 0.30 Uhr fahndete die Polizei nach einem 24-Jährigen. ...

Werbung