Werbung

Nachricht vom 11.06.2017    

Hamm feierte tolles Schützenfest mit jungen Majestäten

König Nils I.(Ulland) mit Königin Ariane strahlten mit der Sonne um die Wette, als die Krönungsfeierlichkeiten des diesjährigen Schützenfestes in Hamm/Sieg begannen. Die Schützengesellschaft von 1841 Hamm hatte zu Konzert und Krönungszeremonie sowie Festzug eingeladen. Der Umzug konnte in diesem Jahr nicht durch die Lindenallee führen, der guten Stimmung schadete das nicht auch wenn weniger Zuschauer am Zugweg vorhanden waren.

Krönungszeremonie für Nils I. Ulland mit Königin Ariane. Fotos: kkö

Hamm. Die Schützengesellschaft lud am Samstag, 10. Juni, zur Krönung der Majestäten und zum Festzug ein. Die Bergkapelle Vereinigung Birken-Honisessen und die Blaskapelle Leuscheid, die erstmals in Hamm zu Gast war, stimmten die anwesenden Zuschauer und auch die Schützen auf ein tolles Fest ein.

Die neuen Majestäten, Jungschützenkönig Dominik Zeuner und Schützenkönig Nils Ulland mit Königin Ariane und der Hofstaat, strahlten beim Einmarsch mit der Sonne um die Wette. Als Achim Friedrich, Vorsitzender, dann die Krönung der neuen Majestäten vornahm war beim scheidenden Königspaar ein wenig Wehmut zu spüren, hatten sie doch ein tolles Schützenjahr, das große 175-jährige Jubiläum der Schützengesellschaft, mit gestaltet.

König Nils Ulland sagte in seiner kurzen Ansprache: „Es hätte nicht besser kommen können. Genau vor 20 Jahren bin ich in die Schützengesellschaft Hamm eingetreten und konnte die Würde des Jungschützenkönigs erringen. Jetzt haben meine Frau Ariane und ich im März unsere kleine Prinzessin bekommen und ich bin Schützenkönig dieser großen Gemeinschaft“.

Auf dem Synagogenplatz waren neben den beiden Kapellen Abordnungen der Schützengesellschaft Altenkirchen, des Schützenvereins Wissen, des Schützenvereins Betzdorf und der Schützenbruderschaft aus Birken-Honigsessen angetreten. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden schritt der neue Schützenkönig die Front ab. Die örtliche Politik wurde vertreten durch den VG-Beigeordneten Franz Rohringer und Ortsbürgermeister Bernd Niederhausen, die auch beide am Schützenzug teilnahmen.

Der Schützenumzug nahm in diesem Jahr, bedingt durch die Baumaßnahmen im Zentrum von Hamm/Sieg, einen anderen Weg zum Schützenhaus. Bedauerlich war es, dass in den Straßen kaum Zuschauer und auch keine Fahnen zu sehen waren. Hier sei noch viel Arbeit zu leisten, um die Tradition wieder zu stärken, meinten viele Teilnehmer nach dem Zug.

Der Königsball begann dann zur Musik der Ralph Dee Band um 19 Uhr. Die Schützen und ihre Gäste feierten bis in den Morgen und auch am Sonntag. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Hamm feierte tolles Schützenfest mit jungen Majestäten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Nachdem sich die Beratungen zwischen Bund und Ländern sehr lange in dem Punkt Kitas und Schulen hingezogen haben, ist die Ministerpräsidentin erst am heutigen Mittwoch (20. Januar) vor die Kameras getreten, um die Corona-Beschlüsse insbesondere im Bereich der Schulen zu erläutern.


Erneut ein Corona-Todesfall, 17 neue Infektionen im Kreis Altenkirchen

17 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weist die Statistik für den Kreis Altenkirchen am Mittwoch, 20. Januar, aus. Insgesamt sind damit im Kreisgebiet bislang 2022 Menschen positiv auf eine Infektion getestet worden, 1819 sind geheilt. Erneut gibt es einen Todesfall im Zuge der Pandemie


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen bleiben auf niedrigem Niveau: Nach einem Plus von fünf bestätigten positiv-Fällen am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag, 19. Januar, acht neue Fälle. Allerdings gibt es auch einen weiteren Todesfall.


„INTASAQUA“ an der Nister: Erfolgreiche Projektarbeit im Jahr 2020

Trotz allseits spürbarer Beschränkungen durch die Corona-Pandemie blicken die Verantwortlichen des Projekts "INTASAQUA" zufrieden auf das Jahr 2020 zurück. Das Projekt rückt die Nister, ein ökologisch besonders wertvolles Projektgebiet im Westerwald, in den Fokus.




Aktuelle Artikel aus Region


Freundeskreis Wissen Suchtkrankenhilfe informiert

Wissen. Es gelten die gültigen Corona-Regeln: Maskenpflicht, Händedesinfektion, Abstandsgebot, Anwesenheitsdokumentation. ...

Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Region. In Bezug auf die gestern beschlossenen Maßnahmen, über die wir bereits berichtet haben, ist die Ministerpräsidentin ...

„INTASAQUA“ an der Nister: Erfolgreiche Projektarbeit im Jahr 2020

Altenkirchen. Es soll modellhaft erprobt werden, wie die Artenvielfalt der Wasserlebewesen kleiner bis mittelgroßer Fließgewässer ...

Erneut ein Corona-Todesfall, 17 neue Infektionen im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ein Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Aktuell infiziert ...

Kreistag berät erstmals in Hybridsitzung

Altenkirchen. Die für den 25. Januar vorgesehene Sitzung des Kreisausschusses sowie die für den 27. Januar geplante Sitzung ...

Aktion für Paare in der Fastenzeit: „7Wochen Neue Sicht“

Köln/Region. Sie behandeln Themen wie Anfängergeist, Kurswechsel, Zwischenstopp oder “Stell dir vor...”. Sich als Paar neue ...

Weitere Artikel


Bühnenmäuse Wissen übergaben Spenden

Wissen. Jeweils 1.000 Euro konnten in diesem Jahr für den guten Zweck gespendet werden. Barbara Heer, Nikolaus Rausch und ...

Daaden feierte die Ernennung zur Stadt

Daaden. Eines steht auf jeden Fall fest, mit dem historischen Ereignis, der Verleihung der Stadtrechte ist so manchem Daadener ...

54-Jährige wurde bei Überfall leicht verletzt

Kirchen. Am frühen Montagmorgen des 12. Juni, zwischen 2.30 Uhr und 2.35 Uhr verließ die 54-jährige Angestellte die Spielhalle ...

Stadtbürgermeister in Wissen – keine leichte Aufgabe

Wissen. Berno Neuhoff ist ja in Wissen nicht unbekannt, als einer der Mitbegründer der Zukunftsschmiede Wissen, der Wissener ...

Kein friedlicher Sommerabend für die Polizei Betzdorf

Kirchen-Herkersdorf. Am Samstag,10. Juni, gegen 22.15 Uhr meldete eine Anruferin der Polizei Betzdorf eine Schlägerei auf ...

Nachwuchs-Kicker holten den Pokal

Pracht-Niederhausen. Am Pfingstwochenende spielten die jüngsten Nachwuchsfußballer der SG Niederhausen-Birkenbeul mit zwei ...

Werbung