Werbung

Nachricht vom 12.06.2017    

54-Jährige wurde bei Überfall leicht verletzt

Eine 54-jährige Angestellte einer Spielhalle in der Austraße in Kirchen wurde am frühen Montagmorgen, 12. Juni, Opfer eines Überfalls durch einen männlichen Täter. Sie hatten den Betrieb verlassen und ging zu ihrem Motorroller. Dann folgte der Überfall, sie wurde zu Boden gerissen und beim Überfall leicht verletzt. Die Kripo Betzdorf bittet um Zeugenhinweise, nach Angaben sollen zwei Männer an der Tat beteiligt sein.

Symbolfoto

Kirchen. Am frühen Montagmorgen des 12. Juni, zwischen 2.30 Uhr und 2.35 Uhr verließ die 54-jährige Angestellte die Spielhalle an der Austraße, schloss das Objekt ab und begab sich zu ihrem neben der Eingangstreppe abgestellten Motorroller. Dort angekommen wurde sie plötzlich von einer männlichen Person von hinten massiv angegriffen und zu Boden gerissen.

Trotz heftiger Gegenwehr gelang es dem Täter der Frau die Handtasche mit einer Geldbörse und diversen Ausweispapieren, EC-Karte, sowie eines Handys zu entreißen. Die Geschädigte zog sich leichte Verletzungen zu und musste in ärztliche wurde ärztlicher Behandlung.

Nachdem der Täter von der Frau abgelassen hatte, winkte er einen motorisierten Zweiradfahrer aus Richtung Siegbrücke heran und beide fuhren mit dem Zweirad über die Austraße in Richtung der schmalen Tunnelunterführung in Richtung des Ortsteiles Freusburger Mühle davon. Im Rahmen der ersten Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei wurden hinter der schmalen Bahnunterführung Teile des Raubgutes aus der Handtasche aufgefunden.

Der angreifende Haupttäter wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 170 Zentimeter groß, dickliche Figur mit deutlichem Bauchansatz, Glatze oder sehr wenige Haare, bekleidet mit einem blauen Polo-Shirt und Jeans-Hose.

Der Führer des Zweirades soll einen Motorradhelm getragen haben, Weiteres ist zu dieser Person nicht bekannt.

Die Kripo Betzdorf geht davon aus, dass die Täter den Tatortbereich in den Nächten zuvor ausbaldowert und sich außerdem längere Zeit in den frühen Morgenstunden des 12. Juni im engeren Tatortbereich aufgehalten haben. Aus diesem Grund bittet das Fachkommissariat K 5 der Kriminalinspektion Betzdorf um Hinweise aus der Bevölkerung, insbesondere:

Wer verdächtige Personen an den Tagen oder Nächten vor der Tat im Bereich der Spielhalle in der Austraße sowie im Ortsteil Freusburgermühle, gegebenenfalls mit einem Zweirad, gesehen hat.

Wer Hinweise auf das nach der Tat flüchtende Zweirad und deren Nutzer geben kann.

Wer kann Hinweise auf den beschriebenen Haupttäter geben.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


Studie untersucht Übertragungsrisiko von COVID-19 in Schulen und Kitas

Seit dem Ende der Sommerferien in Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr untersucht eine Studie unter der Leitung von Epidemiologen des Landesuntersuchungsamtes (LUA), wie viele weitere Infektionen ein Corona-Fall an Schulen und Kitas im Schnitt nach sich zieht.


250 Jahre alte Eiche gefällt: Baumfrevel im Katzwinkeler Forstrevier macht fassungslos

Unter Baumfrevel versteht man die unerlaubte und absichtliche Beschädigung bzw. Fällung von Bäumen und dies gehört in die Rubrik des Vandalismus. Zu solch einem Fall kam es in der Zeit vom 19. bis 21. Februar im Forstrevier Katzwinkel. Eine vitale, etwa 250 Jahre alte Eiche wurde von Unbekannten gefällt. Etwa zeitgleich geschah einer 60 Jahre alten Fichte im Forstrevier Friesenhagen das Gleiche.


Weiterer Corona-Todesfall im Kreis und 48 neue Infektionen am Wochenende

Die Corona-Pandemie und insbesondere die britische Virus-Mutation breiten sich auch am Wochenende im Kreis Altenkirchen bei insgesamt diffusem Infektionsgeschehen weiter aus. Das Gesundheitsamt des Kreises meldet aktuelle Zahlen mit Stand von Sonntagnachmittag, 28. Februar.


Ausgangssperre und Schulschließungen: „Wir müssen uns zusammenreißen, aber kritisch bleiben“

Die verschärften Lockdown-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen bedeuten: Es wird schlimmer, bevor es besser wird. Verantwortlich ist nicht nur die Politik - auch wir selbst, meint unser Redakteur Daniel Pirker. Wir müssen nun noch mehr Verzicht üben, dürfen aber dabei das eigene Denken nicht aufgeben.




Aktuelle Artikel aus Region


Diese Unfälle ereigneten sich in der VG Kirchen am Wochenende

VG Kirchen. Gegen 22.30 Uhr befuhr am Sonntag, den 28. Februar, ein 19-jähriger Pkw-Fahrer die Kreisstraße 101 aus dem Ortsteil ...

Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Kreis Altenkirchen. Die 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land, die in den zurückliegenden Tagen immer die Marke von 100 überschritten ...

Altmedikamente gehören zum Umweltmobil oder zurück in die Apotheke

Altenkirchen. Nach den Angaben des Umweltbundesamtes wurden in Deutschland bereits mehr als 150 verschiedene Arzneimittelwirkstoffe ...

Trotz Corona-Einschränkungen: So feiert der Ev. Kirchenkreis den Weltgebetstag

Kreis Altenkirchen. Normalerweise kommen zu dem weltweiten Gebetstag auch im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen an ...

Klinikum Jung-Stilling Siegen: Elf Geburten an einem Tag

Siegen. Einmal Drillinge, zweimal Zwillinge und dazu noch einige „ganz normale“ Geburten – und das an einem einzigen Tag. ...

VG-Rat Wissen: Von angehobenen Feuerwehr-Entschädigungssätzen bis Photovoltaik

Wissen. Wenn auch die Entscheidung zum neuen Standort für das Wissener Rathaus durchaus viel Platz auf der Sitzung des Wissener ...

Weitere Artikel


Toller Kreis-Bambini-Tag in Gebhardshain

Kreisgebiet. An Verkaufsständen des Ausrichters, der DJK Gebhardshain mit Kuchen, Speisen und Getränken konnte zugegriffen ...

Herzlich willkommen zum Ruanda-Tag Rheinland-Pfalz / Ruanda

Hachenburg. Am 24. Juni ab 10 Uhr wird für die Besucher auf dem Alten Markt in Hachenburg einiges geboten: unter anderem ...

Nabu Hundsangen auf den Spuren der Kelten

Hundsangen. Am Malberg waren die Grenzsteine, die die Gemarkungen von Ötzingen, Leuterod und Moschheim markieren, eine der ...

Daaden feierte die Ernennung zur Stadt

Daaden. Eines steht auf jeden Fall fest, mit dem historischen Ereignis, der Verleihung der Stadtrechte ist so manchem Daadener ...

Bühnenmäuse Wissen übergaben Spenden

Wissen. Jeweils 1.000 Euro konnten in diesem Jahr für den guten Zweck gespendet werden. Barbara Heer, Nikolaus Rausch und ...

Hamm feierte tolles Schützenfest mit jungen Majestäten

Hamm. Die Schützengesellschaft lud am Samstag, 10. Juni, zur Krönung der Majestäten und zum Festzug ein. Die Bergkapelle ...

Werbung