Werbung

Nachricht vom 12.06.2017    

Toller Kreis-Bambini-Tag in Gebhardshain

Strahlender Sonnenschein war Begleiter beim Kreis-Bambini-Tag des Fußballkreises Westerwald/Sieg und Freude pur bei den jüngsten Fußballkickerinnen und -kickern. Stolz präsentierten die einzelnen Teams ihre Vereinsschilder oder Transpararente. Eine Hüpfburg-Torwand war zusätzlich aufgebaut.

Fotos : Willi Simon

Kreisgebiet. An Verkaufsständen des Ausrichters, der DJK Gebhardshain mit Kuchen, Speisen und Getränken konnte zugegriffen werden. 28 Teams waren der Einladung des rührigen Kreisjugendleiters Heinz Salzer gefolgt. Es war ein Vergnügen, den ‚Minis‘ zuzuschauen. Herzerfrischend, wie die Fußballzwerge aufspielten und dabei beachtliches Können zeigten. Offenbar sind hier wirklich geeignete Jugendtrainer am Werk, die den Bambinis altersgerechtes Training vermitteln. Es wurde in zwei Gruppen, vormittags und nachmittags, gespielt.

Ein großer Einzug mit Vorstellen der Jung-Kicker-Teams bildete den Auftakt zu interessanten Spielen, die sämtlich ohne Wertung, aber nicht mit weniger Ehrgeiz, gespielt wurden. Bejubelt und beklatscht von Geschwistern, Eltern, Großeltern und Freunden. Es machte Riesenspaß den Jüngsten zuzuschauen. Taktische Hinweise der Trainer oder Hilfestellungen, Beifall für gelungene Aktionen oder Torerfolge spornten die Bambinis an. Man sah verblüffende Technik, gelungene Kombinationen und Spielwitz einzelner Akteure. Das war schon Klasse. Im Vordergrund stand jedoch der Spaß am Fußball – und das war und ist Sinn dieser Bambini-Turniere, dem Turnier der „Purzelbäume und Stehaufmännchen“.



Für alle Teilnehmer gab es eine Plakette sowie noch kleine Dankeschön-Preise von der Sparkasse Westerwald-Sieg für die Mitwirkenden. Ein Dank und Kompliment gebührt der ausrichtenden DJK Gebhardshain für die Organisation des diesjährigen Kreis-Bambini-Tages. Der Kreisjugendausschuss war in Person von Kreisjugendleiter Heinz Salzer und Tim Graf als „Stadionsprecher“ vertreten. Eine beeindruckende Zuschauerresonanz war Gradmessen dafür, dass der Kreis-Bambini-Tag des Fußballkreises Westerwald/Sieg ankommt. Kreisjugendleiter Heinz Salzer war jedenfalls begeistert.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Toller Kreis-Bambini-Tag in Gebhardshain

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.




Aktuelle Artikel aus Sport


In Wissen und Kausen: Reservisten bieten Waffensachkundelehrgang an

Wissen/Kausen. Die Viruspandemie macht auch den heimischen Reservisten in ihren Aktivitäten arg zu schaffen. Der komplette ...

Handball im Lockdown: Tippspiel erweitert

Wissen. Die Fragen drehten sich rund um die Mannschaft, den Verein und natürlich den Handballsport, Ziel war, ein Lösungswort ...

SG Niederhausen-Niedererbach rüstet sich für Saison

Niederhausen / Niedererbach. Nach der Aufstiegssaison und einem überzeugenden Start in der Kreisliga B wird die Spielgemeinschaft ...

Im „Race Across Germany“ auf 780 Kilometern durch die Republik

Altenkirchen. „Wer rastet, der rostet“ scheint das Motto von Mandy Jung und Julia Roch zu sein, dem die beiden Gründerinnen ...

Betzdorfer Fußball-Aktive: „Mein SG06-Moment“

Betzdorf. Der Trainer der D-Jugend, David Giermann, erinnert sich gerne an die Abschlussfahrt der „E2“. „Es ging über ein ...

SSV95 Wissen: Handball im Lockdown – Teil 3: Wandsitzen

Wissen. Auch diesmal sollte die Jugend eingebunden werden und wer wollte, war herzlich eingeladen, die Uhr zu schlagen. ...

Weitere Artikel


Herzlich willkommen zum Ruanda-Tag Rheinland-Pfalz / Ruanda

Hachenburg. Am 24. Juni ab 10 Uhr wird für die Besucher auf dem Alten Markt in Hachenburg einiges geboten: unter anderem ...

Nabu Hundsangen auf den Spuren der Kelten

Hundsangen. Am Malberg waren die Grenzsteine, die die Gemarkungen von Ötzingen, Leuterod und Moschheim markieren, eine der ...

Bischof besucht DRK Krankenhaus Altenkirchen

Altenkirchen. Seelsorge heißt zunächst einmal einfach Da sein, ein offenes Ohr haben, dem Patienten in seinen Sorgen, Ängsten, ...

54-Jährige wurde bei Überfall leicht verletzt

Kirchen. Am frühen Montagmorgen des 12. Juni, zwischen 2.30 Uhr und 2.35 Uhr verließ die 54-jährige Angestellte die Spielhalle ...

Daaden feierte die Ernennung zur Stadt

Daaden. Eines steht auf jeden Fall fest, mit dem historischen Ereignis, der Verleihung der Stadtrechte ist so manchem Daadener ...

Bühnenmäuse Wissen übergaben Spenden

Wissen. Jeweils 1.000 Euro konnten in diesem Jahr für den guten Zweck gespendet werden. Barbara Heer, Nikolaus Rausch und ...

Werbung