Werbung

Nachricht vom 12.06.2017    

Herzlich willkommen zum Ruanda-Tag Rheinland-Pfalz / Ruanda

Rheinland-Pfalz und Ruanda verbindet seit 1982 eine stetig wachsende Partnerschaft, die sowohl in Rheinland-Pfalz als auch in Ruanda tief verwurzelt ist. Um diese besonderen Beziehungen zu würdigen, findet jährlich in einer rheinland-pfälzischen Stadt der Ruanda-Tag statt – zum 35-jährigen Jubiläum in der „Löwenstadt“ Hachenburg. Herzlich willkommen – Murakaza Neza!

Gruppe Fanfare Masolo aus der Demokratischen Republik Kongo. Fotos: Veranstalter

Hachenburg. Am 24. Juni ab 10 Uhr wird für die Besucher auf dem Alten Markt in Hachenburg einiges geboten: unter anderem Informationsstände und Ausstellungen über die Partnerschaft und Projekte, Handarbeiten aus Ruanda, Leckeres aus der Landesküche, moderierte Gesprächsrunden und Vorträge. Außerdem begeistern auf der Bühne vor der Schlosskirche Trommler, Sänger und Tänzer aus dem „Land der tausend Hügel“ sowie die Gruppe Fanfare Masolo aus dem Kongo. Weitere Mitwirkende sind unter anderem der Pop- und Gospelchor RiseUp, Svenja & Band sowie Heart Choir und weitere Gruppen aus der Region.

Auch der rheinland- pfälzische Innenminister Roger Lewentz, der ruandische Innenminister Francis Kaboneka und der Botschafter von Ruanda, Igor Cesar, haben ihre Teilnahme neben weiteren Gästen aus Rheinland-Pfalz und Ruanda angekündigt.

Während des Ruanda-Tages und darüber hinaus werden im Vogtshof, in der Stadtbücherei und der Galerie der hähnelschen buchhandlung Fotoausstellungen gezeigt. Der Eintritt zu sämtlichen Aktionen ist frei. Ausgerichtet wird der Ruanda-Tag vom Innenministerium, dem Partnerschaftsverein Rheinland-Pfalz Ruanda sowie der Ruandahilfe Hachenburg gemeinsam mit der Stadt und Verbandsgemeinde Hachenburg.



Weitere Informationen und das vollständige Programm finden Sie im Internet unter: www.ruandahilfe-hachenburg.de

Hintergrundinformationen:
Seit dem Jahr 2005 setzt sich der Hachenburger Verein „Ruandahilfe Hachenburg e.V.“ mit vielfältigen Hilfsprojekten für eine bessere Schul- und Berufsausbildung, ein besseres Gesundheitswesen und in vielen weiteren sozialen Bereichen für die Menschen in Ruanda ein und zählt zu den aktivsten Vereinen in der Partnerschaft Rheinland-Pfalz / Ruanda. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.ruandahilfe-hachenburg.de.
(PM Hachenburger Kultur-Zeit)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Herzlich willkommen zum Ruanda-Tag Rheinland-Pfalz / Ruanda

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und Daniel Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.




Aktuelle Artikel aus Politik


Rüddel: Flächendeckende Fahrradinfrastruktur zur Aufwertung der Kreise

Region. Da passt es, dass das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Mittel für den Radverkehr im Rahmen ...

Rücksichtsloser Autoverkehr in Wissener Schulstraße: Ordnungsamt und Polizei reagierten

Wissen. Zu viele und zu schnelle Autos. Die kath. Kindertagesstätte Adolph-Kolping und die Grundschule Wissen sorgt sich ...

Ortsbürgermeister-Wahl Mudersbach: Peter (SPD) nominiert – CDU ohne eigenen Kandidaten

Mudersbach-Niederschelderhütte. Durch den Tod des beliebten Ortsbürgermeisters Maik Köhler werden nach der Gemeindeordnung ...

CDU-Mudersbach: Bruder von Maik Köhler (†) neuer Vorsitzender

Mudersbach. Auf Einladung des CDU-Kreisvorsitzenden Michael Wäschenbach fand nun die Jahreshauptversammlung des Mudersbacher ...

Bürgermeister-Wahl VG Kirchen: Grüne unterstützen Hundhausen (SPD)

VG Kirchen. Die Initiative ging laut einer Pressemitteilung der Grünen von deren Fraktion im Verbandsgemeinderat aus. Sie ...

NI: Der Wolf ist zurück, um zu bleiben

Quirnbach. „Die Rückkehr des Wolfes ist ein Gewinn für die biologische Vielfalt und das gesamte Ökosystem. Daher heißen wir ...

Weitere Artikel


Nabu Hundsangen auf den Spuren der Kelten

Hundsangen. Am Malberg waren die Grenzsteine, die die Gemarkungen von Ötzingen, Leuterod und Moschheim markieren, eine der ...

Bischof besucht DRK Krankenhaus Altenkirchen

Altenkirchen. Seelsorge heißt zunächst einmal einfach Da sein, ein offenes Ohr haben, dem Patienten in seinen Sorgen, Ängsten, ...

MGV „Zufriedenheit“ lädt zum Danke-schön-Fest ein

Wissen. Im Rückblick konnte der Vorstand in seinen ersten Sitzungen des laufenden Jahres feststellen, dass die Veranstaltungen ...

Toller Kreis-Bambini-Tag in Gebhardshain

Kreisgebiet. An Verkaufsständen des Ausrichters, der DJK Gebhardshain mit Kuchen, Speisen und Getränken konnte zugegriffen ...

54-Jährige wurde bei Überfall leicht verletzt

Kirchen. Am frühen Montagmorgen des 12. Juni, zwischen 2.30 Uhr und 2.35 Uhr verließ die 54-jährige Angestellte die Spielhalle ...

Daaden feierte die Ernennung zur Stadt

Daaden. Eines steht auf jeden Fall fest, mit dem historischen Ereignis, der Verleihung der Stadtrechte ist so manchem Daadener ...

Werbung