Werbung

Nachricht vom 13.06.2017    

"Enforcement Trailer" in Altenkirchen im Einsatz

Seit März ist das Geschwindigkeitsüberwachungssystem "Enforcement Trailer" bei der Polizei Rheinland-Pfalz in Betrieb. Jetzt stand das neuartige Messsystem bei der Polizei Altenkirchen, Hochstraße 30, und dort ist Tempo 50 km/h vorgeschrieben. Ein Raser mit 93 Stundenkilometer wurde erfasst und wird die nötigen Konsequenzen tragen müssen.

Der neue Vitronic Enforcement Trailer wurde im März öffentlich vorgestellt. Foto: Vitronic

Altenkirchen. Im Rahmen einer Verkehrsüberwachungsmaßnahme kam der neue „Geschwindigkeitswächter“ - Enforcement Trailer - bei der Polizeiinspektion Altenkirchen zum Einsatz. Im Zeitraum von Freitag, 9. Juni, 10.30 Uhr bis Montag, 12. Juni, 13.30 Uhr wurde das neue Gerät zur Geschwindigkeitsüberwachung in Höhe der Dienstelle (Hochstraße) postiert. Dort ist die Höchstgeschwindigkeit auf 50 Km/h (innerhalb geschlossener Ortschaft) begrenzt.

Im Ergebnis konnten 697 Fahrzeuge (bei einer Durchlaufzahl von 9903 Fahrzeugen) gemessen werden, die zu schnell unterwegs waren. Das schnellste Fahrzeug wurde mit einer Geschwindigkeit von 93 Km/h gemessen. Dies bedeutet für den Fahrzeugführer ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro, ein Fahrverbot von einem Monat und zwei Punkten in Flensburg.

Das Messergebnis zeigt die Notwendigkeit von solchen Geschwindigkeitsüberwachungen. Aufgrund dessen werden die Kontrollen in naher Zukunft auch an anderen Orten im Dienstgebiet wiederholt.

Das neue System der Firma Vitronic wurde im März in Rheinland-Pfalz mit einem öffentlichen Termin vorgestellt. Das Überwachungssystem sieht aus der Distanz wie ein abgestellter Autoanhänger aus, ist unzerstörbar und schusssicher. Eine ausgeklügelte Technik erfasst und überträgt die Daten.

Das Polizeipräsidium Mainz hat den ersten Trailer seit Anfang März in Betrieb. Die anderen vier Polizeipräsidien in Rheinland-Pfalz (PP Koblenz, PP Trier, PP Rheinpfalz, PP Westpfalz) haben ab Mitte April jeweils zwei Enforcement Trailer erhalten.

„Diese Trailer werden an Unfallhäufungs- und Gefahrenstellen zum Einsatz kommen. Mit diesen Anlagen wird ein Kontrolldruck in der Fläche erzeugt, der das gefahrene Geschwindigkeitsniveau insgesamt senken soll. Nach wie vor ist die Hauptursache von Unfällen mit Personenschäden oder Getöteten die überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit“, erklärt das Innenministerium Rheinland-Pfalz dazu.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.


16 neue Positiv-Fälle – Kreisweit aktuell 129 Infektionen

Die Kreisverwaltung Altenkirchen informiert am Dienstagnachmittag, 24. November, zur jüngsten Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis: Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis steigt gegenüber Montag um 16 auf 1048.


17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am Mittwoch, 25. November, bei 1070, das sind 22 mehr als am Dienstag.


Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Für das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen, das in Wissen entstehen soll, räumt die Verbandsgemeinde Wissen ihre Sitzungssäle im Gebäude der Westerwald Bank – hier steht ausreichend Platz zur Verfügung. Nach Vorgabe des Landes Rheinland-Pfalz soll das Impfzentrum am 15. Dezember seinen Dienst aufnehmen können.


Enkeltrick: 84-Jährige um fast 30.000 Euro betrogen

AKTUALISIERT | Sie gaben sich am Telefon als „Herr König“ von der Polizei aus und brachten so eine Seniorin aus Betzdorf um insgesamt 27.000 Euro. Dies gelang den Tätern mit einem perfiden Täuschungsmanöver. Die „wahre“ Polizei bittet nun um Hinweise, insbesondere zu Personen oder Fahrzeugen, um die Betrüger dingfest zu machen.




Aktuelle Artikel aus Region


Kirchen: Bald Verkehrsbehinderungen vor kath. Kirche

Kirchen. Aufgrund der erforderlichen Rückbauarbeiten des Gerüstes an der kath. St.-Michael-Kirche, wird es am Freitag, den ...

17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen ...

Schwierige Zeiten für die Gastronomie führen auch zu Problemen bei den Lieferanten

Region. Der DEHOGA-Kreisvorsitzende Uwe Steiniger stand für ein Gespräch zu den Problemen der heimischen Gastronomie zur ...

Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Altenkirchen/Wissen. Landrat Dr. Peter Enders hatte es bereits in der jüngsten Kreistagssitzung angekündigt: Das Corona-Impfzentrum ...

Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Die glitzernden Tannenbäume, Frischlinge und Spitzbuben werden aus Mürbeteig erstellt, die Kokosmakronen aus dem Eiweiß, ...

Almersbach holt rechtskräftigen Bebauungsplan aus der Schublade

Almersbach. Die Planungen waren vor anderthalb Jahrzehnten schon weit fortgeschritten. Die Ortsgemeinde Almersbach wollte ...

Weitere Artikel


Angetrunken und mit falschem Führerschein unterwegs

Friesenhagen. Zynisch könnte man meinen, "Dumm gelaufen", aber angesichts der doch kriminellen Energie einer 41-jährigen ...

Sportbootführerschein-Prüfung bestanden

Wissen/Winningen. Sechs Kursteilnehmer der VHS Wissen aus dem Kreis Altenkirchen bestanden am 11. Juni bei Kaiserwetter und ...

Kita Traumland in Honneroth feiert 25-jähriges Jubiläum

Altenkirchen-Honneroth. Am Sonntag, 11. Juni, begann um 14 Uhr die offizielle Feierstunde zum Jubiläum der Kita „Traumland“ ...

Tornax–Oldtimer aus Wuppertal besuchen Gebhardshain

Gebhardshain. Traditionell seit 23 Jahren treffen sich die Freunde der "TORNAX–Interessengemeinschaft" am Fronleichnamswochenende, ...

Maik Köhler will ins Kirchener Rathaus einziehen

Kirchen. Maik Köhler war monatelang in den Ortsgemeinden der VG Kirchen unterwegs, um die Stimmung, die Sorgen, die Wünsche ...

Luca Stolz aus Brachbach fährt zweimal unter die Top 6

Brachbach. Gemeinsam mit seinem Teamgefährten Luca Ludwig verbesserte sich der Brachbacher nach der dritten Saisonstation ...

Werbung