Werbung

Nachricht vom 13.06.2017    

TuS Horrhausen organisierte Dritten Raiffeisenlauf

Am Sonntag fand der dritte vom TuS Horhausen 04 organisierte Raiffeisenlauf statt. Die Strecke des Fünf-Kilometer-Jedermannlaufes und des Hauptlaufes über 10 Kilometer führt auf anspruchsvollen Kursen durch das Grenzbachtal. Das Wetter zeigte sich erneut von seiner besten Seite und bescherte Veranstalter und Teilnehmern optimale Bedingungen.

Rolf Schmidt Markoski überreichte die Siegerehrungen nach dem Team-Lauf. Foto: Privat

Horhausen. Zunächst starten pünktlich um 10.30 Uhr die Schüler über 1.000 Meter. Dr. Heinz Peter Niewerth übernahm hier erneut das Startkommando. Gewonnen wurde dieser Lauf - wie im Vorjahr - von der 12jährigen (WU14) Laura Kuhn von der SSC Koblenz-Karthause in 3:26 min. Bei den Jungen siegte Asil Tiryaki (MU14) vom TV Honnefeld/Straßenhaus in 3:33 min.
Weitere Alterklassensieger sind MU12 Tom Preußer (TuS Horhausen), MU16 Robin Fischer (TV Honnefeld/Straßenhaus), MU18 Moritz Heuer (TuS Horhausen), WU12 Finja Melsbach (TV Honnefeld/Straßenhaus) und WU16 Jule Hofmann (IGS Horhausen).

Bei den Schülern über 400 Meter siegten in der Klasse W9 Lena Eichhorn (TV Honnefeld/Straßenhaus), W8 Lea-Marie Schug (TuS Horhausen),W7 Lea Preußer (TuS Horhausen),W6 Klara Eichhorn (TV Honnefeld/Straßenhaus),M9 Kolja Rüb (TuS Wallmerod),M8 Justus Buhr (TuS Horhausen),M7 Elias Marquardt (TV Honnefeld/Straßenhaus) und M6 David Knaupe (TuS Horhausen)

Der Bambinilauf über 150 Meter wurde von Marie Weißenfels und Elias Schug (beide TuS Horhausen) gewonnen. Alle Bambini wurden mit einer Urkunde und einem Stofftier belohnt. Alle Schüler erhielten im Ziel ebenfalls etwas Süßes und eine Urkunde.

Der Hauptlauf über 10 Kilometer startete pünktlich um 11 Uhr. Die beiden ins Rennen gegangenen Favoriten Thierry van Riesen und Benjamin Groß, die sich durch die letzten Wäller-Cup-Läufe bestens kennen, gingen das Rennen zunächst gemeinsam an. Kurz vor dem Ziel konnte sich Thierry etwas absetzen und lief somit dem Heimsieg nach 38:07 Minuten entgegen. Benjamin folgte knappe 30 Sekunden später, dritter wurde Kevin Wolf. Bei den Frauen siegte erwartungsgemäß Isabella Ehl von der SC Dreikirchen nach 48.13 Minuten. Janet Egenolf-Michels und Petra Friedrich folgten auf den Plätzen 2 und 3. Die Siegerehrung nahm hier Peter Hassel von der Westerwaldbank, die auch die Pokale gestiftet haben, vor.

Sibylle Nickel (LG Brechen) und Hajo Siewer (Skiclub Olpe) waren die schnellsten Walker über 10 Kilometer. Doris Hammer (DJK Gebhardshain) und Josef Weber (LT Sternberg/Linz) waren die schnellsten Walker über 5 Kilometer. Beim Jedermannlauf über 5 Kilometer ging der Sieg an Patricia Schlosser (TuS Horhausen, 29:21 Minuten) und Ralf Haas (23:28 Minuten).

Die Ehrung der Sieger übernahm der Ortsbürgermeister von Horhausen, Thomas Schmidt. Der Pokal für die Mannschaftswertung (vier Läufer bilden eine Mannschaft, die Zeiten werden addiert) beim Fünf-Kilometer-Lauf ging - wie im Vorjahr - erneut an die Westerwaldbank in der Besetzung Sebastian Heidrich, Christian Scholl, Niels Wegner und Helmut Boller. Ebenfalls mit einem Team gestartet waren das Team Edeka, die Verbandsgemeinde Flammersfeld und der Sportclub Optimum. Die Siegerehrung übernahm hier Rolf Schmidt-Markoski für die VG Flammersfeld.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: TuS Horrhausen organisierte Dritten Raiffeisenlauf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen e.V. lädt zum Adventsfrühstück

Katzwinkel. Ab 10 Uhr erwartet die Besucher ein reichhaltig gedeckter Frühstückstisch mit weihnachtlichem Ambiente. Bei netten ...

Brieftaubenzüchter im Westerwald ehrten ihre Sieger

Ehrenhausen. Vorsitzender Florian Grundmeier begrüßte die zahlreich erschienen Brieftaubenzüchter, Ehefrauen und Partner ...

Wissener Schützen blieben am dritten Wettkampfwochenende sieglos

Wissen / Weißandt–Gölzau. Nach der langen Anfahrt am Freitag, 8. November, ging die Mannschaft um 13.30 Uhr zum dreißigminütigen ...

Erfolgreicher Saisonstart des Schachkreises Altenkirchen

Altenkirchen. Besser lief es mit einem 4-4 Unentschieden beim 1. Heimspiel der Saison gegen den saarländischen Vertreter ...

Hospizvereins Altenkirchen e.V. lud zum Gedenkgottesdienst

Altenkirchen. Über 100 Gottesdienstbesucher waren der Einladung in die Ev. Christuskirche gefolgt und bekamen am Eingang ...

Wechsel im Vorstand der Brücke Altenkirchen e.V.

Betzdorf. Über die Entwicklungen in der Vereinsarbeit, der Jugend- und Straffälligenhilfe, berichtete Leiterin Kerstin Stahl. ...

Weitere Artikel


"Alles einsteigen!": Bustraining in der Kita Pracht

Pracht. Draußen wartete bereits ein großer Gelenkbus, der ihnen als Übungsobjekt diente. Die Kinder haben viel gelernt: Wie ...

Altenkirchener Grüne wählten neuen Vorstand

Altenkirchen. Während damaliger und neuer Sprecher Kevin Lenz den Rechenschaftsbericht des Vorstands darlegte und die letzten ...

Tom Kalender war in Oschersleben nicht zu stoppen

Hamm. Nach seinen Erfolgen im Westdeutschen ADAC Kart Cup, begab sich Tom Kalender am vergangenen Wochenende auf Neuland. ...

Halten den Kreis sauber: Mehr Geld für 340 Reinigungskräfte

Kreisgebiet. „Alle, die den Kreis Altenkirchen sauber halten, haben Wertschätzung für ihre Arbeit verdient. Sie machen einen ...

Als Globetrotter unterwegs: Handwerksgesellen auf der Walz

Koblenz. Die 13 Handwerksgesellen aus unterschiedlichen Gewerken, unter ihnen fünf Frauen, sind zünftig gekleidet. Die Zimmerer ...

Wärmedämmung: Sinn oder Unsinn?

Kreisgebiet. Die Vorurteile gegenüber einer Wärmedämmung reichen von Schimmelbildung über vermeintlich zu dichte Häuser bis ...

Werbung