Werbung

Nachricht vom 14.06.2017    

Bürgermeister wanderten nach Mammelzen und Sörth

Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich die Ortsbürgermeister der Verbandsgemeinde Altenkirchen zusammengefunden, um in Feld und Flur der Gemeinden Mammelzen und Sörth zu wandern. Diese Veranstaltung findet alljährlich statt und erfreut sich großer Beliebtheit.

Die Wanderschuhe schnürten die Ortsbürgermeister der VG Altenkirchen. Fotos: pr

Mammelzen/Sörth. Gastgeber waren in diesem Jahr die Ortsbürgermeister Dieter Rütscher, Mammelzen, und Walter Fischer, Sörth, mit ihren Ortsgemeinderäten. Besonders freuten die beiden Gastgeber sich, auch zwei ihrer Amtsvorgänger, Karl Rabsch aus Mammelzen und Erich Müller aus Sörth, an diesem Tag zu begrüßen.

Bei der ersten Station der Wanderung erläuterte Dieter Rütscher die Funktion des herrlich gelegenen Mammelzener Weihers als Naherholungsgebiet und berichtete, dass 2020 eine größere Sanierung vorgesehen ist. Mit einem Shuttle-Dienst, dessen Fahrzeuge von der Fa. Ramseger zur Verfügung gestellt wurden, ging es nach Sörth. Dort stellte das Ehepaar Hartmut Gaul und Elke Überlacker-Gaul ihr Unternehmen vor, das 2015 sein 60-jähriges Betriebsjubiläum feierte und in den Segmenten Fenster, Haustüren, Markisen und Rollläden, tätig ist.

Beim Gang durch den Ort zeigte Ortsbürgermeister Fischer den kürzlich sanierten Friedhof und das am Ortsrand gelegene Neubaugebiet „Im Hübelsgarten“. Nachdem zu Beginn der Entwicklung des Baugebiets die Nachfrage nach Grundstücken schleppend verlief, ist zwischenzeitlich ein positiver Trend erkennbar. Schließlich nahm die Gruppe die Gelegenheit wahr, sich im Dorfgemeinschaftshaus bei Kaffee und Kuchen zu stärken. So manchem fiel es schwer, die leckere Auswahl aus dem Kuchenbuffet auf nur einige Stücke zu beschränken. Wie Walter Fischer erklärte, ist das Dorfgemeinschaftshaus mit der im ersten Geschoss liegenden Wohnung aus dem ehemaligen Schulgebäude der Ortsgemeinde entstanden.

Weiter ging es bergauf durch den Wald in Richtung Mammelzen, teilweise mit malerischem Ausblick auf Sörth. In Mammelzen angekommen, stellte Firmeninhaber Rainer Ramseger sein Autohaus vor. Er erinnerte an die Anfänge mit dem Betrieb einer Tankstelle und schilderte die weitere Geschichte des Familienunternehmens bis zu den heutigen Tagen. Bei der weiteren Ortsbegehung durch die Gemeinde konnten die Teilnehmer den neu erbauten schmucken Brunnen im Ortsteil Hüttenhofen bewundern und sich mit „Original Hüttenhofener Brunnenwasser“ stärken. Bevor es zum gemeinsamen Abschluss ins Dorfgemeinschaftshaus ging, zeigte Ortsbürgermeister Rütscher den Wanderern die neue Friedhofshalle, die auch mit künstlerischen Elementen versehen wurde.

Ein schöner Wandertag fand so sein Ende. Ein besonderer Dank ging noch einmal an die beiden Ortsbürgermeister Dieter Rütscher und Walter Fischer mit ihren Ortsgemeinderäten für die hervorragende Organisation und an die heimischen Firmen Überlacker und Ramseger.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Bürgermeister wanderten nach Mammelzen und Sörth

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis wieder bei weit über 100 – Mutationen breiten sich aus

Die britische Corona-Virus-Mutation breitet sich weiter aus im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Freitag, 26. Februar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises aktuell 300 positiv auf eine Corona-Infektion getestete Personen. Bei 125 davon wurde eine Mutation nachgewiesen, bei 75 weiteren erfolgen noch entsprechende Feintypisierungen.


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Offener Brief des Betriebsrates im Krankenhaus Altenkirchen zur Impfverteilung

Der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen möchte mit einem an die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler adressierten Hilferuf auf die aus ihrer Sicht nicht nachvollziehbare Impfverteilpraxis aufmerksam machen. Der Brief im Wortlaut.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


Verlängerung Besucherstopp DRK Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg

Aufgrund der Corona-Pandemie und der schnellen Ausbreitung von Corona-Mutationen sind im DRK Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg weiterhin keine Besuche gestattet.




Aktuelle Artikel aus Region


LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Region. Eine Aufgabenzuweisung an die Wehren als solche zur Errichtung, Organisation und Betrieb solcher Teststationen wird ...

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Neuwied. Die alten Räumlichkeiten der Zooschule waren in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Viele Versuche seitens ...

Impfzentrum Wissen: Bürgerauto der VG Kirchen und Gemeindeschwester Plus bieten Transport an

Verbandsgemeinde Kirchen/Wissen. Erster Beigeordneter Ulrich Merzhäuser und Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen unisono ...

Offener Brief an Dreyer: Verlässliche Öffnungsstrategie für Einzelhandel gefordert

Kreis Altenkirchen. Viele lokale Einzelhändler stehen nach Wochen des Lockdowns an der Schwelle zum Exitus. Kein Umsatz, ...

7-Tage-Inzidenz im Kreis wieder bei weit über 100 – Mutationen breiten sich aus

Altenkirchen/Kreisgebiet. Mit einem Plus von insgesamt 52 neuen Infektionen im Vergleich zu Donnerstag steigt die Gesamtzahl ...

CDU: Brauchen mehr Schulsozialarbeiter im Land

Kreis Altenkirchen. Die Schulsozialarbeit muss an allen Schulen vom Land unterstützt werden – auch an Grundschulen und Gymnasien. ...

Weitere Artikel


Beim Badminton-Ranglisten Turnier erfolgreich

Betzdorf/Trier. Am Wochenende wurde das zweite Ranglistenturnier des Badminton Verbandes Rheinland in den Doppeldisziplinen ...

SG Kirchen-Alsdorf ist Ü40-Rheinlandmeister

Kirchen. Die „Truppe“ von Trainer Berthold Jung setzte auf den Vizemeistertitel des Vorjahres noch einen drauf. Der Titel ...

Tennisclub Horhausen am Endspielwochenende erfolgreich

Horhausen. Nicht nur in Paris bei den French Open waren an diesem Wochenende die Endspiele; es wurde auch beim TCH um den ...

Nötigung und anschließende Unfallflucht in Oberlahr

Oberlahr. Ersten Ermittlungen zufolge befuhr der 22-jährige Geschädigte aus dem Kreis Westerwald mit seinem Renault Clio ...

D-Jugend-Team der JSG Wisserland feierte Abschluss

Wissen. Beim Holzlandcup in Guckheim zeigte die D 1-Jugendfußballmannschaft der JSG Wisserland noch einmal eine tolle Leistung. ...

Tom Kalender war in Oschersleben nicht zu stoppen

Hamm. Nach seinen Erfolgen im Westdeutschen ADAC Kart Cup, begab sich Tom Kalender am vergangenen Wochenende auf Neuland. ...

Werbung