Werbung

Nachricht vom 16.06.2017    

Mountainbike-Event auf der Waldsportanlage in Pracht-Wickhausen

Am Wochenende 23. bis 25. Juni veranstaltet die Sportgemeinschaft Niederhausen-Birkenbeul zum 13. Mal eine Mountainbike-Veranstaltung im Waldgelände um die Waldsportanlage Hohe Grete in Pracht-Wickhausen. Zu den Downhill- und Cross-Country-Rennen im Rahmen des rhenag-MTB-Cup liegen dem Veranstalter bereits 450 Voranmeldungen vor.

Einfahrt zu "Bonnes Rampe". Fotos: Verein

Pracht-Wickhausen. In diesem Jahr startet die Veranstaltung bereits am Freitag, 23. Juni. In der Zeit von 16 bis 20 Uhr können die Downhill-Fahrer die tolle Abfahrtsstrecke ins Birkenbachtal bei einem „freien Training“ testen. Auf einer Länge von etwa einem Kilometer geht es über eine sehr anspruchsvolle Strecke mit Anliegerkurven, Steinfeldern, kleinen und bis zu 3 Meter hohen Sprungrampen 100 Höhenmeter bergab ins Birkenbachtal. Der Streckenverlauf liegt für die Zuschauer sehr gut einsehbar komplett im Schatten von hohen Tannen und Laubbäumen.

Am Samstag, 24. Juni, heißt es dann für die Downhiller (Lizenz- und Hobbyfahrer U17 bis Elite/Senioren) sehr früh aufzustehen, denn bereits ab 8 Uhr müssen mindestens zwei Pflicht-Abfahrten unter Rennaufsicht ins Birkenbachtal gefahren werden. Dies ist Voraussetzung für die Teilnahme am Rennen im rhenag-MTB-Cup um den Super Gravity NRW Cup (fünfteilige Downhill-Rennserie, NRW in Olpe, Wuppertal und Schmallenberg sowie RLP in Pracht und Herdorf). Mehr als 100 Top-Downhiller, unter ihnen auch der einheimische Elite-Fahrer Nino Zimmermann aus dem neu gegründeten „GZ ROCKY MOUNTAIN RACING TEAM“ mit weiteren deutschen Elite Nachwuchsfahrern, rasen ab 13 Uhr in einem unglaublich, waghalsigen Renntempo über die Strecke ins Birkenbachtal.

Auf etwa halber Strecke wird am sogenannten „Promenadenweg“ das Spektakel an einen Versorgungsstand (für die Zuschauer) professionell moderiert. Die vollelektronische Zeitnahme und Auswertung wird wie in Vorjahren von der Fa. Time & Voice durchgeführt. Es ist zu erwarten, dass erneut zehntel oder sogar hundertstel Sekunden über Sieg und Platzierung entscheiden. Kurz gesagt: Spannung pur.

Am Abschlusstag des MTB-Events, Sonntag, 25. Juni, finden von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr im angrenzenden Gelände der Waldsportanlage Hohe Grete acht Cross-Country-Rennen um den rhenag-MTB-Cup, XCO-NRW-MTB-Cup für Lizenz- und Hobbymountainbiker in den Klassen U7 bis Elite/Senioren statt. Je nach Altersklasse liegen die Rennzeiten zwischen 5 Minuten und 90 Minuten. Start und Ziel ist am Sportheim. Der mit 170 Höhenmetern und ca. 3.800 Meter lange Rundkurs durch das schattige Waldgelände bietet den Aktiven und den Zuschauern wieder tolle Attraktionen. Seit Jahren Anziehungspunkt ist „Bonne´s Rampe“. Hier hält der Lokalmatador Michael Bonnekessel seit 2013 mit 72 km/h einen fast unglaublich erscheinenden Geschwindigkeitsrekord.

Weitere Highlights sind „Wurzelsepp“ (äußerst steiler Anstieg), „Weltende“ (Abwärts-Steilsprung), „Bobbahn“ (Natur-Halfpipe) und „Kniebrecher“ (Endlosanstieg). Alle genannten Stellen sind ausgewiesen und für die Zuschauer sehr gut erreichbar.

Zu den CC-Rennen liegen sind bereits 253 Meldungen aus der gesamten BRD und angrenzenden Nachbarländern vor und bei gutem Wetter werden noch etliche Nachmeldungen, insbesondere aus den Benelux-Ländern, erwartet. Infos/Anmeldung unter: www.rhenag-mtb-cup.de , www.time-and-voice.com und www.xco-nrw-cup.de .

Das Zuschauen ist an beiden Tagen kostenlos. Für das Wohlbefinden der Sportler und Zuschauer ist an allen Tagen bestens gesorgt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Mountainbike-Event auf der Waldsportanlage in Pracht-Wickhausen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei in Bruchertseifen: Behörden räumen ehemaliges Hotel

Zahlreiche Polizeiautos an der viel befahrenden Bundesstraße 256 in Bruchertseifen haben am Mittwochmorgen, 25. November, für Aufsehen gesorgt: Die Beamten haben nach Auskunft der Polizeiinspektion Altenkirchen Amtshilfe geleistet. Das ehemalige Hotel „Kroppacher Schweiz“ wurde unter anderem aus Gründen des Brandschutzes geräumt.


7-Tage-Inzidenz steigt deutlich – Schulen erneut betroffen

AKTUALISIERT | Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt am Donnerstagnachmittag, 26. November, bei 1087, das sind 17 mehr als am Mittwoch. 153 Personen im Kreis sind aktuell positiv getestet, 919 geheilt (statt der ursprünglich genannten 934), in stationärer Behandlung sind nun neun Menschen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 124,5.


Unter Drogen der Polizei Vorfahrt genommen und Unfall riskiert

Ausgerechnet ein Polizeiwagen kam ihm in die Quere, als ein Autofahrer am Donnerstag, 26. November, einem anderen Auto auf der Bundesstraße 256 die Vorfahrt nahm und beinahe einen Unfall verursachte. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnten die Beamten dann auch noch feststellen, dass der Fahrer unter Drogen stand.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


Kreisverwaltung zu Gast in der Wissener Tourist-Information

Gleich zwei neue Mitarbeiterinnen auf Kreis-Ebene kamen ins Reisecenter Wissen, um sich vorzustellen. Schon beim ersten Beschnuppern mit den touristischen Akteuren des Wisserlandes wurde deutlich, dass die Zusammenarbeit auf fruchtbaren Boden stoßen wird. Das Thema: die neuen Tourismus-Strukturen im Landkreis Altenkirchen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Mehran Faraji führt die Sportjugend Rheinland

Koblenz. Unmittelbar nach der Wahl von Mehran Faraji gratulierte SBR-Präsidentin Monika Sauer. Sie sieht die Sportjugend ...

KG Katzwinkel Glück Auf sagt alle Veranstaltungen ab

Katzwinkel. Bei allen Überlegungen, vielleicht doch noch eine Veranstaltung irgendwie auf die Beine zu stellen, stand das ...

Helmut-Weber Pokalschießen 2020 mit neuen Teilnehmerrekord

Katzwinkel. Im vergangenen Jahr erstmals durchgeführt, fand auch dieses Jahr wieder der Firmen-Cup großen Zuspruch. Insgesamt ...

RK Wisserland: Kranzniederlegung an Kriegsgräberehrenstätte

Wissen/Kirchen. Kirchens Stadtbüro informierte die Wissener Reservistenkameradschaft schriftlich von dieser Absage rechtzeitig. ...

Brauner Bär ist Schmetterling des Jahres 2021

Berlin/Düsseldorf/Mainz. Neben der Lichtverschmutzung sind auch die Intensivierung der Landwirtschaft, der Wegfall von Hecken ...

Ausstellung der KG Wissen zeigt karnevalistische Höhepunkte

Wissen. Das Schaufenster der ehemaligen Fahrschule ist vom 11.11. bis Aschermittwoch 2021
mit karnevalistischen Gegenständen, ...

Weitere Artikel


Die Kreuzkirche Betzdorf wurde vorgestellt

Betzdorf. BGV-Geschäftsführer Gerd Bäumer begrüßte die zahlreichen Gäste bei strahlendem Sonnenschein auf dem Kirchplatz, ...

Überwältigendes Interesse an Führung auf dem Stegskopf

Emmerzhausen/Hof. Über 120 interessierte Naturschützer folgten am Wochenende bei strahlendem Sonnenschein der Einladung der ...

EVM warnt vor Betrügern

Region. Aufgefallen sind achtsamen Bürgern solche dubiosen Vertreter zum Beispiel in Cochem und Koblenz. Die Anrufer verlangten ...

Verbandsgemeinderat stellte die Weichen für die Bürgermeisterwahl

Altenkirchen. In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat der Verbandsgemeinderat einige Beschlüsse gefasst. Als ersten ...

Schwimmteam Daaden-Wissen beim Schwimmfest in Herschbach erfolgreich

Wissen/Daaden/Herschbach. Es war mal wieder so weit: Herschbach stand vor der Tür und wie immer war man sich bewusst, dass ...

Hitziges ADAC-Kart-Cup-Rennen für Pablo Kramer vom AC Hamm/Sieg

Hamm. Bei hochsommerlichen Temperaturen über 30 Grad mussten Mensch und Maschine an ihre Grenzen gehen um auf dem 1018 Meter ...

Werbung