Werbung

Nachricht vom 18.06.2017    

Rückblick auf den 3. Raiffeisenlauf in Horhausen

Die Verbandsgemeinde Horhausen stellte mit vier Läuferinnen erstmals ein Team beim Raiffeisenlauf in Horhausen beim Jedermannlauf. Die Newcomer belegten den dritten Platz. Die Verwaltung dankte dem TuS Horhausen für die hervorragende Arbeit rund um die Veranstaltung.

Das Foto zeigt die erfolgreiche Mannschaft der Verbandsgemeinde Flammersfeld. Foto: VG Flammersfeld

Horhausen. Bei Kaiserwetter startete der 3. Raiffeisenlauf des TuS Horhausen 04 am Feuerwehrhaus in Horhausen. Erstmals beteiligte sich auch die Verbandsgemeinde Flammersfeld an dem Jedermannlauf über eine Distanz von 5.000 Meter. An den Start gingen Alicia Gahlmann, Brigitte Becker, Karina Barten und Julia Gahlmann. Angefeuert wurden die sportlichen Mädels von ihren Kolleginnen Elke Patt sowie von Nadja Wiesbaum-Hümmerich.

Der Pokal für die Mannschaftswertung (vier Läufer bilden eine Mannschaft, die Zeiten wurden addiert) beim Fünf-Kilometer-Lauf ging - wie im Vorjahr - erneut an die Westerwald-Bank in der Besetzung Sebastian Heidrich, Christian Scholl, Niels Wegner und Helmut Boller. Ebenfalls mit einer Gruppe gestartet waren das Team Edeka (Hoffmanns Frischemarkt Horhausen), welches auf dem 2. Platz landete und die Gruppe der Verbandsgemeinde Flammersfeld stand ebenfalls auf dem Siegertreppchen (3. Platz). Der Sportclub Optimum belegte den 4. Platz.

In Vertretung für Bürgermeister Ottmar Fuchs nahm der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, die Siegerehrung vor. Dabei gratulierte er besonders der Mannschaft der VG Flammersfeld. Worte das Dankes und der Anerkennung richtete Schmidt-Markoski an die Verantwortlichen des Ausrichters. Er sagte: "Der TuS Horhausen mit seinen über 500 Mitgliedern zählt zu den bedeutendsten Einrichtungen in unserer Verbandsgemeinde. Sport ist ein unverzichtbares Element unser Gesellschaft und bereits seit 113 Jahren setzt sich der TuS für den Sport in unserem Raum ein. Auch der Horhausener Dorflauf kann auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurückblicken. Er startete erstmals 1986, damals noch in der Ortsmitte von Horhausen. Vor 20 Jahren (1997) wurde das Konzept geändert und der Start erfolgte hier am Feuerwehrhaus und die Laufstrecke führte durch das Grenzbachtal."

Schließlich erinnerte Schmidt-Markoski in seinem Grußwort auch an die heimischen "Laufpäpste" Edi und Hans-Peter Kaul, die vor 31 Jahren den ersten Volkslauf in Horhausen ins Leben riefen. "Ihnen haben wir über viele Jahre hinweg die gute Arbeit des TuS zu verdanken und erst recht die Volksläufe in Horhausen", so der Beigeordnete.

Der Dank der Verbandsgemeinde galt aber auch dem heutigen Organisationsteam um Sonja Schneeloch. Dem neuen Vorsitzenden des TuS, Friedrich Stahl, wünschte Schmidt-Markoski eine erfolgreiche Arbeit.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rückblick auf den 3. Raiffeisenlauf in Horhausen

1 Kommentar
Steht der VG Flammersfeld noch eine Fusion ins Haus? Mit der "Verbandsgemeinde Horhausen" wie oben erwähnt? Dann sollten wir schnellstens in Fusionsverhandlungen eintreten .. ;-)

Nix für ungut
Wolfgang Conzendorf (Beigeordneter der VG Flammersfeld)
#1 von Wolfgang Conzendorf, am 23.06.2017 um 09:15 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei in Bruchertseifen: Behörden räumen ehemaliges Hotel

Zahlreiche Polizeiautos an der viel befahrenden Bundesstraße 256 in Bruchertseifen haben am Mittwochmorgen, 25. November, für Aufsehen gesorgt: Die Beamten haben nach Auskunft der Polizeiinspektion Altenkirchen Amtshilfe geleistet. Das ehemalige Hotel „Kroppacher Schweiz“ wurde unter anderem aus Gründen des Brandschutzes geräumt.


7-Tage-Inzidenz steigt deutlich – Schulen erneut betroffen

AKTUALISIERT | Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt am Donnerstagnachmittag, 26. November, bei 1087, das sind 17 mehr als am Mittwoch. 153 Personen im Kreis sind aktuell positiv getestet, 919 geheilt (statt der ursprünglich genannten 934), in stationärer Behandlung sind nun neun Menschen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 124,5.


Unter Drogen der Polizei Vorfahrt genommen und Unfall riskiert

Ausgerechnet ein Polizeiwagen kam ihm in die Quere, als ein Autofahrer am Donnerstag, 26. November, einem anderen Auto auf der Bundesstraße 256 die Vorfahrt nahm und beinahe einen Unfall verursachte. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnten die Beamten dann auch noch feststellen, dass der Fahrer unter Drogen stand.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


Statt Weihnachtsmarkt lockt die Glühweinwanderung nach Köln

Keine Frage, jetzt in der Corona-Pandemie sollten persönliche Kontakte so weit wie möglich eingeschränkt werden. Außer Frage steht dabei aber auch, dass dies vielen Menschen besonders in der Adventszeit schwer fallen dürfte. Sinnvoll ist es also, die sozialen Unternehmungen so risikoarm wie möglich zu gestalten. Draußen an der frischen Luft geht dann auch mal das ein oder andere Glas Glühwein.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Mehran Faraji führt die Sportjugend Rheinland

Koblenz. Unmittelbar nach der Wahl von Mehran Faraji gratulierte SBR-Präsidentin Monika Sauer. Sie sieht die Sportjugend ...

KG Katzwinkel Glück Auf sagt alle Veranstaltungen ab

Katzwinkel. Bei allen Überlegungen, vielleicht doch noch eine Veranstaltung irgendwie auf die Beine zu stellen, stand das ...

Helmut-Weber Pokalschießen 2020 mit neuen Teilnehmerrekord

Katzwinkel. Im vergangenen Jahr erstmals durchgeführt, fand auch dieses Jahr wieder der Firmen-Cup großen Zuspruch. Insgesamt ...

RK Wisserland: Kranzniederlegung an Kriegsgräberehrenstätte

Wissen/Kirchen. Kirchens Stadtbüro informierte die Wissener Reservistenkameradschaft schriftlich von dieser Absage rechtzeitig. ...

Brauner Bär ist Schmetterling des Jahres 2021

Berlin/Düsseldorf/Mainz. Neben der Lichtverschmutzung sind auch die Intensivierung der Landwirtschaft, der Wegfall von Hecken ...

Ausstellung der KG Wissen zeigt karnevalistische Höhepunkte

Wissen. Das Schaufenster der ehemaligen Fahrschule ist vom 11.11. bis Aschermittwoch 2021
mit karnevalistischen Gegenständen, ...

Weitere Artikel


U 14-Faustballer holten Landesmeistertitel

Kirchen/Molzberg Am Samstag, dem 10. Juni konnte die Faustball-Jugend U 14 des VfL mit den Spielern Jonathan Nix, Nico Elzer, ...

Hilfe für Krebspatienten und Angehörige

Region. An Krebs erkrankte Menschen brauchen oft mehr als fachlich gesicherte medizinische Versorgung. Vor allem bei seelischen ...

Sechs neue Jungmusiker verstärken die Knappenkapelle Daaden

Daaden. Zum ersten Mal in Uniform und in der großen Kapelle: Posaunist Jan Röhlich (14 Jahre), Trompeter Luca Schmidt (14), ...

Schuldnerberatung fordert sichere Finanzierung der Arbeit

Kreis Altenkirchen. Einen Rechtsanspruch auf ausreichende, niedrigschwellige und offene Beratungsangebote für überschuldete ...

International Police Association im Landkreis berichtet

Betzdorf. Drei Aktivitäten innerhalb der vergangenen Woche haben die IPA-Verbindungsstelle Betzdorf im Landkreis Altenkirchen ...

Turmfalken sorgen für einen Einsatz der Feuerwehr Kirchen

Kirchen. Kürzlich wurde das Bürgerbüro im Rathaus Kirchen von Bürgern informiert, dass auf dem Turm der evangelischen Kirche ...

Werbung