Werbung

Nachricht vom 18.06.2017    

Rückblick auf den 3. Raiffeisenlauf in Horhausen

Die Verbandsgemeinde Horhausen stellte mit vier Läuferinnen erstmals ein Team beim Raiffeisenlauf in Horhausen beim Jedermannlauf. Die Newcomer belegten den dritten Platz. Die Verwaltung dankte dem TuS Horhausen für die hervorragende Arbeit rund um die Veranstaltung.

Das Foto zeigt die erfolgreiche Mannschaft der Verbandsgemeinde Flammersfeld. Foto: VG Flammersfeld

Horhausen. Bei Kaiserwetter startete der 3. Raiffeisenlauf des TuS Horhausen 04 am Feuerwehrhaus in Horhausen. Erstmals beteiligte sich auch die Verbandsgemeinde Flammersfeld an dem Jedermannlauf über eine Distanz von 5.000 Meter. An den Start gingen Alicia Gahlmann, Brigitte Becker, Karina Barten und Julia Gahlmann. Angefeuert wurden die sportlichen Mädels von ihren Kolleginnen Elke Patt sowie von Nadja Wiesbaum-Hümmerich.

Der Pokal für die Mannschaftswertung (vier Läufer bilden eine Mannschaft, die Zeiten wurden addiert) beim Fünf-Kilometer-Lauf ging - wie im Vorjahr - erneut an die Westerwald-Bank in der Besetzung Sebastian Heidrich, Christian Scholl, Niels Wegner und Helmut Boller. Ebenfalls mit einer Gruppe gestartet waren das Team Edeka (Hoffmanns Frischemarkt Horhausen), welches auf dem 2. Platz landete und die Gruppe der Verbandsgemeinde Flammersfeld stand ebenfalls auf dem Siegertreppchen (3. Platz). Der Sportclub Optimum belegte den 4. Platz.

In Vertretung für Bürgermeister Ottmar Fuchs nahm der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, die Siegerehrung vor. Dabei gratulierte er besonders der Mannschaft der VG Flammersfeld. Worte das Dankes und der Anerkennung richtete Schmidt-Markoski an die Verantwortlichen des Ausrichters. Er sagte: "Der TuS Horhausen mit seinen über 500 Mitgliedern zählt zu den bedeutendsten Einrichtungen in unserer Verbandsgemeinde. Sport ist ein unverzichtbares Element unser Gesellschaft und bereits seit 113 Jahren setzt sich der TuS für den Sport in unserem Raum ein. Auch der Horhausener Dorflauf kann auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurückblicken. Er startete erstmals 1986, damals noch in der Ortsmitte von Horhausen. Vor 20 Jahren (1997) wurde das Konzept geändert und der Start erfolgte hier am Feuerwehrhaus und die Laufstrecke führte durch das Grenzbachtal."

Schließlich erinnerte Schmidt-Markoski in seinem Grußwort auch an die heimischen "Laufpäpste" Edi und Hans-Peter Kaul, die vor 31 Jahren den ersten Volkslauf in Horhausen ins Leben riefen. "Ihnen haben wir über viele Jahre hinweg die gute Arbeit des TuS zu verdanken und erst recht die Volksläufe in Horhausen", so der Beigeordnete.

Der Dank der Verbandsgemeinde galt aber auch dem heutigen Organisationsteam um Sonja Schneeloch. Dem neuen Vorsitzenden des TuS, Friedrich Stahl, wünschte Schmidt-Markoski eine erfolgreiche Arbeit.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rückblick auf den 3. Raiffeisenlauf in Horhausen

1 Kommentar
Steht der VG Flammersfeld noch eine Fusion ins Haus? Mit der "Verbandsgemeinde Horhausen" wie oben erwähnt? Dann sollten wir schnellstens in Fusionsverhandlungen eintreten .. ;-)

Nix für ungut
Wolfgang Conzendorf (Beigeordneter der VG Flammersfeld)
#1 von Wolfgang Conzendorf, am 23.06.2017 um 09:15 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Verstöße gegen die Corona-Verordnung in Wissen

Im Rahmen der Streife überprüften Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf am Mittwoch, 24. Februar, gegen 23 Uhr das Parkdeck des Bahnhofs Wissen. Hierbei konnte eine größere Personengruppe festgestellt werden.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


EAM schneidet Freileitungen mit „fliegender“ Säge frei

Im Landkreis Altenkirchen kommt derzeit erstmals im Auftrag des regionalen Energieversorgers EAM eine "fliegende Säge" zum Einsatz. In dem schwer zugänglichen Gebiet werden die 10-kV-Freileitungs-Trassen per Helikoptersäge freigeschnitten.


Standort für das neue Wissener Rathaus steht fest

Der Verbandsgemeinderat Wissen hat entschieden: Das neue Rathaus bekommt sein neues Areal direkt auf dem Platz hinter dem alten Rathaus. Damit wird sowohl allen harten und weichen Standortfaktoren Rechnung getragen. Kosten für eine Zwischenlösung werden gespart und es entsteht ein zentraler Platz direkt vor dem neuen Rathaus. Im ambitionierten Zeitplan soll bis Oktober der Zuschussantrag an das Land gestellt werden.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Tag des Regenwurms: BUND zum Bodenschutz

Koblenz. Der Verband stellt sein aktuelles Hintergrund- und Positionspapier „Eine gute Bodenpolitik ist möglich“ nicht nur ...

Die Bacher Lay – ein Wintermärchen

Bad Marienberg. „So machten wir uns vom Parkplatz bei "Heino's Schlupfwinkel" auf den Weg durch den Nisterpfad zur Lay. Der ...

Katzwinkel - Glück Auf! „Die Sitzung kann beginnen“

Katzwinkel. Im letzten Jahr zog Sturmtief „Yulia“ mit Wind und Wetter am Karnevalswochenende über Deutschland und ließ mancherorts ...

Online-Version Fastowendsheft: KG Wissen nutzt das digitale Forum

Wissen. „Natürlich sucht man sich Alternativen und versucht das Vereinsleben aufrecht zu erhalten und dies zu präsentieren“, ...

Rekordbeteiligung bei der „Stunde der Wintervögel“

Berlin/Holler. Der NABU und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV) freuen sich über eine Rekord-Teilnahme. ...

Weitere Artikel


U 14-Faustballer holten Landesmeistertitel

Kirchen/Molzberg Am Samstag, dem 10. Juni konnte die Faustball-Jugend U 14 des VfL mit den Spielern Jonathan Nix, Nico Elzer, ...

Hilfe für Krebspatienten und Angehörige

Region. An Krebs erkrankte Menschen brauchen oft mehr als fachlich gesicherte medizinische Versorgung. Vor allem bei seelischen ...

Sechs neue Jungmusiker verstärken die Knappenkapelle Daaden

Daaden. Zum ersten Mal in Uniform und in der großen Kapelle: Posaunist Jan Röhlich (14 Jahre), Trompeter Luca Schmidt (14), ...

Schuldnerberatung fordert sichere Finanzierung der Arbeit

Kreis Altenkirchen. Einen Rechtsanspruch auf ausreichende, niedrigschwellige und offene Beratungsangebote für überschuldete ...

International Police Association im Landkreis berichtet

Betzdorf. Drei Aktivitäten innerhalb der vergangenen Woche haben die IPA-Verbindungsstelle Betzdorf im Landkreis Altenkirchen ...

Turmfalken sorgen für einen Einsatz der Feuerwehr Kirchen

Kirchen. Kürzlich wurde das Bürgerbüro im Rathaus Kirchen von Bürgern informiert, dass auf dem Turm der evangelischen Kirche ...

Werbung