Werbung

Nachricht vom 18.06.2017    

Technikteufel verhindert Podiumsposition für H&S-Duo

Beim vierten Saisonlauf der RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring um die „Westfalen Trophy“, absolvierten über 170 Teams am vergangenen Wochenende bei besten, sommerlichen Temperaturen das Rennen. Wie in der RCN üblich standen auch diesmal 15 Runden auf der 20,389 Kilometer langen Berg- und Talbahn des Eifelkurses auf dem Programm.

Das Team aus Fluterschen hatte viel Pech mit der Technik. Foto: Privat

Fluterschen. Mit zehn starken Gegnern hatte es das Fluterscher Team von H&S-Racing in der Klasse RS3 an diesem Samstag zu tun und zunächst lief es für Startfahrer Frank Höhner problemlos. Er konnte sich zu Beginn auf Position drei behauten und überzeugte erneut mit einer Formsteigerung beziehungsweise mit schnellen Rundenzeiten im H&S Renault Clio RS3 Cup.

„Leider waren schon kurz nach dem Start immer wieder „Code 60“-Abschnitte, die nicht mehr zuließen“, so der Fluterscher. „Es gab keine Runde mehr in der man frei fahren konnte, das war heute schlimm“. Trotzdem übergab er den Clio auf Rang drei an seinen Partner Oliver Schumacher (Fluterschen). Nach der Übernahme des Renners von seinem Schwager bekam dieser dann allerdings Aussetzer und wurde von ein Riss im Abgaskrümmer und einem defekten Nockenwellensensor am zügigen Vorankommen gehindert. „Ich dachte schon, ich müsse das Auto abstellen, aber zum Glück sind wir noch ins Ziel gekommen, auch wenn der Leistungsverlust gravierend war“, erklärte Oliver Schumacher den fünften Schlussrang in der Klasse.

Saisondurchgang fünf findet am 22. Juli 2017 mit dem Lauf „Bergischer Schmid“ statt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Technikteufel verhindert Podiumsposition für H&S-Duo

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Weihnachtsplätzchen. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am Mittwoch, 25. November, bei 1070, das sind 22 mehr als am Dienstag.


Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Für das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen, das in Wissen entstehen soll, räumt die Verbandsgemeinde Wissen ihre Sitzungssäle im Gebäude der Westerwald Bank – hier steht ausreichend Platz zur Verfügung. Nach Vorgabe des Landes Rheinland-Pfalz soll das Impfzentrum am 15. Dezember seinen Dienst aufnehmen können.


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.




Aktuelle Artikel aus Sport


TC Horhausen blickt auf erfolgreiche „Übergangssaison“ zurück

Horhausen. Neu gemeldet waren die zweite Herrenmannschaft, die auch die Jugendspieler an die sonntäglichen Herrenspiele herangeführt ...

DFB-Ehrung für Bernhard Schmidt und Thorsten Schneider

Niederfischbach/Harbach. Die Ehrungsgrüße waren verbunden mit der Übergabe der DFB Ehrenamtsuhr und der zuständigen DFB Urkunde ...

FVR-Präsidium entscheidet: Kein Pflichtspielbetrieb mehr in 2020

Region. Die Entscheidung ist vor dem Hintergrund gefallen, dass eine Aufnahme des Trainingsbetriebes nach aktuellem Stand ...

Trotz Corona: Erfolgreiche Taekwondo-Gürtelprüfung in Wallmenroth

Wallmenroth. Unter strengen Corona-Auflagen fand kürzlich die Gürtelprüfung in der Sporthalle Wallmenroth statt, wie die ...

Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Region. Die Unterbrechung betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen, Jugend und des Ü-Fußballs ...

Tom Kalender beendet Jahr als bester Rookie im ADAC Kart Masters

Hamm. Wie bereits bei den vorherigen Saisonläufen war das Feld der OK Junioren stark besetzt. Von der internationalen Konkurrenz ...

Weitere Artikel


Schulnachrichten der Marion-Dönhoff Realschule plus

Wissen. Auch in diesem Jahr besuchte das „Känguru“, ein bundesweiter Mathematikwettbewerb, wieder die Marion-Dönhoff-Realschule ...

Super-Auftritte für die Bläserklasse 5 und der Big Band der IGS Hamm

Hamm. Das musikalische Wochenende begann für die Klassenstufe 5 und die Big Band an einem Samstag beim Bismarckturmfest in ...

Programm „Medienkompetenz macht Schule“ ausgeweitet

Region. „Das digitale Lehren und Lernen ist seit langem ein bildungspolitischer Schwerpunkt der Landesregierung. Wir bleiben ...

Hospizverein Altenkirchen zieht Bilanz

Altenkirchen. In der anschließenden Diskussion wurde die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Einrichtungen und Professionen ...

Entstehung des Islam als Thema bei den WW-Literaturtagen

Leutesdorf. In Zeiten aufgeregter Debatten über den Islam, Muslime und Ursachen von Gewalt und Krieg in der gegenwärtigen ...

Stadt Wissen hat gewählt - Berno Neuhoff Stadtbürgermeister

Wissen. Berno Neuhoff freut sich, der breite Zuspruch der Wissener Bürgerschaft die zur Wahl gingen, liegt bei immerhin 86,1 ...

Werbung