Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 19.06.2017    

Sonderzüge zum Radler-Sonntag bei "Siegtal pur"

Am 2. Juli ist der mittlerweile berühmte Radler-Sonntag entlang der Sieg in drei Landkreisen. Da macht auch die Deutsche Bahn mobil und setzt Sonderzüge ein. Auch die S-Bahnlinie, die ansonsten in Au/Sieg endet, wird bis Wissen verlängert.

Foto: Kreisverwaltung

Kreisgebiet. Die planmäßigen Zugverbindungen von Regionalexpress, Regionalbahn und S-Bahn im Siegtal werden am Sonntag, 2. Juli, durch den Einsatz von Sonderzügen aufgestockt. Zwölf zusätzliche Pendelfahrten zwischen Köln/Siegburg und Siegen stehen für die schnelle Beförderung der Radler zur Verfügung. Wegen der Zuglänge können die Sonderzüge nur an den „RE“-Haltepunkten zwischen Siegburg und Siegen halten.

Einen weiteren Service hat die Bahn AG für den Streckenabschnitt Au bis Wissen geplant. Die S-Bahn von Köln wird nicht wie üblich in Au/Sieg enden, sondern an „Siegtal pur“ zusätzlich bis Wissen pendeln und so den planmäßigen Regelverkehr der Regionalbahn erweitern. Hiervon profitieren besonders Inline-Skater, die wegen der Routenführung über befestigte Wirtschaftswege zwischen Wissen und Etzbach diese Strecken nicht oder nur unter Einschränkungen nutzen können.

Um den organisatorischen Ablauf zu optimieren, werden wie in den vergangenen Jahren vom Busbereitstellungsplatz hinter dem Bahnhof Siegen ab 8 bis 16.30 Uhr im Taktverkehr Busse und Lkw für den Personen- und Radtransport zur Sieg-Quelle bei Netphen sorgen. Die Radler ersparen sich so auf rund 30 Kilometer Streckenlänge einen Aufstieg von rund 300 Höhenmetern. Der Fahrpreis liegt bei 4 Euro /pro Person mit Rad.

Die Fahrpläne der Sonderzüge sind in den Bahnhöfen ausgehängt und im Internet unter „www.naturregion-sieg.“ abrufbar.

Weitere Informationen bei:
Telefon: 02241-19433 Siegburg – Windeck/Au
02681-812084 Au/Fürthen – Kirchen – Mudersbach
0271-3331020 Niederschelden – Netphen



Kommentare zu: Sonderzüge zum Radler-Sonntag bei "Siegtal pur"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei in Bruchertseifen: Behörden räumen ehemaliges Hotel

Zahlreiche Polizeiautos an der viel befahrenden Bundesstraße 256 in Bruchertseifen haben am Mittwochmorgen, 25. November, für Aufsehen gesorgt: Die Beamten haben nach Auskunft der Polizeiinspektion Altenkirchen Amtshilfe geleistet. Das ehemalige Hotel „Kroppacher Schweiz“ wurde unter anderem aus Gründen des Brandschutzes geräumt.


7-Tage-Inzidenz steigt deutlich – Schulen erneut betroffen

AKTUALISIERT | Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt am Donnerstagnachmittag, 26. November, bei 1087, das sind 17 mehr als am Mittwoch. 153 Personen im Kreis sind aktuell positiv getestet, 919 geheilt (statt der ursprünglich genannten 934), in stationärer Behandlung sind nun neun Menschen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 124,5.


Unter Drogen der Polizei Vorfahrt genommen und Unfall riskiert

Ausgerechnet ein Polizeiwagen kam ihm in die Quere, als ein Autofahrer am Donnerstag, 26. November, einem anderen Auto auf der Bundesstraße 256 die Vorfahrt nahm und beinahe einen Unfall verursachte. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnten die Beamten dann auch noch feststellen, dass der Fahrer unter Drogen stand.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


Statt Weihnachtsmarkt lockt die Glühweinwanderung nach Köln

Keine Frage, jetzt in der Corona-Pandemie sollten persönliche Kontakte so weit wie möglich eingeschränkt werden. Außer Frage steht dabei aber auch, dass dies vielen Menschen besonders in der Adventszeit schwer fallen dürfte. Sinnvoll ist es also, die sozialen Unternehmungen so risikoarm wie möglich zu gestalten. Draußen an der frischen Luft geht dann auch mal das ein oder andere Glas Glühwein.




Aktuelle Artikel aus Region


In Zeiten von Corona kommt der Zahnarzt digital in die Kita

Fürthen. Gespannt verfolgten die Kinder das Geschehen auf der Leinwand und begrüßten freudig den „Patenzahnarzt“ der Kita. ...

Statt Weihnachtsmarkt lockt die Glühweinwanderung nach Köln

Köln/Region. Jahr für Jahr locken die Kölner Weihnachtsmärkte Millionen von Menschen von außerhalb in die Domstadt. Auch ...

Zusatzverkehr und höhere Kapazitäten an den Adventssamstagen

Köln/Region. Beim RE 9 wird es an den ersten drei Adventssamstagen eine morgendliche Zusatzfahrt von Siegen nach Köln geben. ...

Oliver Euteneuer ist neuer Sprecher der Feuerwehr-Kreisausbilder

Altenkirchen. Kreisfeuerwehrinspekteur Ralf Schwarzbach gratulierte Euteneuer im Rahmen der letzten Kreisausbilderbesprechung ...

Unter Drogen der Polizei Vorfahrt genommen und Unfall riskiert

Altenkirchen. Der Dienstwagen der Polizei Altenkirchen fuhr gegen 19 Uhr auf der B 414 in Fahrtrichtung Neitersen. An der ...

Raiffeisen und Schulze-Delitzsch schauen aus dem Raiffeisenhaus in Flammersfeld

Flammersfeld. Die beiden Genossenschaftsväter blicken so auf den stattlichen Weihnachtsbaum vor dem Raiffeisenhaus. Die Verbandsgemeinde ...

Weitere Artikel


Auto landete im Hühnerstall in Friesenhagen

Friesenhagen. Etwa 13.000 Euro Sachschaden und 15 tote Hühner ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles in Friesenhagen am Sonntagabend ...

Wanderausstellung Deutscher Bundestag eröffnet

Altenkirchen. Am Montag, 19. Juni eröffneten der Vorsitzende des Vorstands der Sparkasse, Dr. Andreas Reingen und der heimische ...

Christian Noll vom RSC Betzdorf gewinnt Vorrennen von „Rund um Köln“

Betzdorf. Das Team Kern-Haus, wo auch der Fahrer des RSC Betzdorf Christian Noll fährt, dominierte derweil das am Vorabend ...

Programm „Medienkompetenz macht Schule“ ausgeweitet

Region. „Das digitale Lehren und Lernen ist seit langem ein bildungspolitischer Schwerpunkt der Landesregierung. Wir bleiben ...

Super-Auftritte für die Bläserklasse 5 und der Big Band der IGS Hamm

Hamm. Das musikalische Wochenende begann für die Klassenstufe 5 und die Big Band an einem Samstag beim Bismarckturmfest in ...

Schulnachrichten der Marion-Dönhoff Realschule plus

Wissen. Auch in diesem Jahr besuchte das „Känguru“, ein bundesweiter Mathematikwettbewerb, wieder die Marion-Dönhoff-Realschule ...

Werbung