Werbung

Nachricht vom 21.06.2017    

DLRG Altenkirchen bei Landesmeisterschaft erfolgreich

Die Landesmeisterschaften der DLRG Landesjugend fand in Schifferstadt unter dem Motto „Super-Life Rett’ich" statt. Mit rund 80 Personen fuhr die DLRG-Ortsgruppe Altenkirchen nach Schifferstadt und kam mit tollen Ergebnissen zurück.

In Schifferstadt erfolgreich. Foto: DLRG

Altenkirchen. Auch in diesem Jahr hieß es für die DLRG Altenkirchen vom 16 bis 18. Juni, Altenkirchen zu verlassen und nach Schifferstadt aufzubrechen zu den 36. Landesmeisterschaften der DLRG Landesjugend Rheinland Pfalz. In je 12 Altersklassen der Mannschafts- sowie Einzelwettbewerbe stellten sich die Rettungsschwimmer aus den sieben Bezirken dem Vergleich auf Landesebene.

Mit einem starken Aufgebot von über 80 Teilnehmenden, Betreuern, Kampfrichtern und Helfern reiste die Delegation der DLRG-Ortsgruppe Altenkirchen am Freitagmorgen in Schifferstadt an. Am selben Tag hieß es dann für die Einzelteilnehmer an den Start zu gehen und sich gegen die starke Konkurrenz der anderen Ortsgruppen zu behaupten. Da diese oft bis zu vier Trainingseinheiten in der Woche in Anspruch nehmen können, fällt dies natürlich nicht immer leicht, doch die Schwimmer gaben alles und können mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden sein.

Da nicht alle aus der Gruppe an diesem Tag ins Wasser mussten, konnten sich die anderen bei dem schönen Wetter im angrenzenden Freibad entspannen, oder gingen ihren Tätigkeiten als Kampfrichter, Helfer, Betreuer nach oder feuerten währen des Wettkampfs an.

Am Samstag standen dann die Mannschaftswettkämpfe auf dem Programm. Auch hier gaben die Mannschaften wieder alles und auch wenn der Platz auf dem Treppchen manchmal nur knapp verfehlt wurde, konnte man sich oft über neue Bestzeiten freuen. Außerdem lief der Wettkampf fair und unkompliziert ab, sodass die Stimmung sehr gut war und alle zufrieden nach Hause fahren konnten. Man blickt auf ein arbeitsreiches und anstrengendes Wochenende in Schifferstadt zurück, das jedoch erfolgreich, spannend und in toller Atmosphäre stattfand. Nachhause kam die Ortsgruppe Altenkirchen mit einem Rheinland-Pfalz-Meister in der Altersklasse 17-18 männlich, Jerome Osterkamp, eine Vizemeister-Mannschaft 17/18m) und vielen guten Plätzen in den Top Ten.

Aktuelle Bilder der Veranstaltung und genaue Ergebnisse sind auf unserer Homepage
www.dlrg-altenkirchen.de unter Chlorfrei und Forum der DLRG Altenkirchen zu finden.

Ergebnisse der Einzelwettkämpfe:
Merle Enders 5. Platz
Lara Eschmann 12. Platz,
Nils Hollerbach 9. Platz
Adrian Nöttgen 18. Platz
Mariella Hoffmann 14. Platz
Max Krusche 5. Platz
Luan Brandenburger 14. Platz
Jonathan Käsgen 15. Platz
Selina Spanagel 27. Platz
Denise Krämer 28. Platz
Elias Lang 10. Platz
Tom Kohlhaas 13. Platz
Lars Krischun 17. Platz
Sophie Schupp 16. Platz
Veronika Kaczynski 17. Platz
Henri Bracht 12. Platz
Clemens Käsgen 14.Platz
Lucas Schneider 16. Platz
Celine Freda 16. Platz
Jerome Osterkamp 1. Platz
Luca Tscharnetzki 6. Platz
Max Schneider 10. Platz
Jennifer Krämer 6. Platz
Pascal Zill 11. Platz.

Mannschaften:
AK 10/W Jg. 07-08 4. Platz: Lara Eschmann, Marie Bellersheim, Emily Schäfer, Merle Enders, Pauline Süss)


AK 10/M, 10. Platz: Nils Hollerbach, Adrian Nöttgen, Christopfer Schupp, Demyien Jokers

AK 11/12 w (Jg. 06-05), 5. Platz: Marielle Hoffmann, Celine Schäfer, Kira Selbach, Emily Roos, Anita Wiens

AK11/12 m, 6. Platz: Karim Awad, Max Krusche, Jonathan Käsgen, Louis Bräul, Luan Brandenburger

AK 13/14 w (Jg. 03-04)10. Platz: Selina Spanagel, Denise Krämer, Melina Engel, Johanna Krämer, Alexis Schupp

AK 13/14 m, 4. Platz: Elias Lang, Frederik Moor, Lars Krischun, Jan Hollerbach, Tom Kohlhaas

AK 15/16 w (Jg. 01-02), 8. Platz: Sophie Schupp, Elisabeth Hain, Lena Schneider, Vivian Löffert, Veronica Kaczynski

AK 15/16 m, 7. Platz: Clemens Käsgen, Henri Bracht, Nils Müller, Max Enders, Lukas Schneider

AK 17/18 w (Jg.99-00), 10. Platz: Nele Schneider, Michelle Solbach, Celine Freda, Selina Fischer

AK 17/18 m, 2. Platz: Jonathan Jung, Max Schneider, Jerome Osterkamp, Noah Wend, Luca Tscharnezki

AK offen w (Jg. 98 u.ä.), 4. Platz: Gesche Pauli, Malin Bracht, Teresa Hammer, Angela Weller, Leah Eitelberg)

AK offen m1, 10. Platz: Moritz Bauer, Pascal Zill, Lucas Marenbach, Max Mohr, Jan Böltken

AK offen m2, 8. Platz: Daniel Becker, Marcel Hörter, Marcel Hartmann, Nico Asbach, Tobias Rodina)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: DLRG Altenkirchen bei Landesmeisterschaft erfolgreich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2692 Menschen positiv getestet.


Weitere Jungwölfe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld identifiziert

In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld konnten weitere Nachkommen des Leuscheider Wolfsrudels identifiziert werden. Das teilt das rheinland-pfälzische Umweltministerium aktuell mit. Die beiden weiblichen Tiere gehören demnach zum Wurf von 2020.


Investoren stehen bereit für „Betzdorfs neues Innenstadtquartier“

Der nächste Schritt für ein Projekt, das Betzdorf nachhaltig verändern wird, ist abgeschlossen. Nach dem Erwerb des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerkes ist nun die Ausschreibung für Investoren beendet. Die ausgewählten Bieter sind nun aufgefordert, der Stadt bis Ende April ein Gestaltungskonzept vorzulegen.


Offener Brief des Betriebsrats des DRK-Krankenhauses Altenkirchen an die Gesundheitsministerin

Am 4. März schickte der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen-Hachenburg erneut einen Offenen Brief an Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler, weil sich das medizinische Personal in Sachen Impfung ins Abseits gedrängt sieht von Politikern, die sich auf wissenschaftliche Expertisen verlassen müssen.


Polizei sorgt sich wegen Unfallfluchten

Immer wieder berichtet die Polizei über Verkehrsunfälle, bei denen einer der Beteiligten „das Weite“ sucht. Dabei handelt es sich um kein „Kavaliersdelikt“, wie die Polizeiinspektion Betzdorf in einer aktuellen Meldung verdeutlicht. Auch in den letzten Tagen kam es wieder zu Unfallfluchten, und zwar in Herdorf, Brachbach und Kirchen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


MaJu SRL United startet beim Radrennen „Race Across Germany“

Altenkirchen. Mandy Jung und Julia Roch, deren Namenskürzel sich auch im Vereinsnamen widerspiegeln, leben und lieben den ...

NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz ...

Corona: Wissener Schützenverein verschiebt Brings-Konzert erneut

Wissen. Alle Veranstaltungen konnten in 2020 leider nicht stattfinden. Man hoffte auf das Frühjahr 2021, dass alles wieder ...

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Mainz/Holler. „Frühling kommt, der Sperling piept“, sang schon Marlene Dietrich. Kaum etwas verbinden wir so sehr mit dem ...

Amphibien suchen wieder Laichgewässer auf

Holler. Wenn im Frühjahr die Nächte wärmer werden, machen sich Kröten, Frösche und Molche wieder auf den Weg zu ihren Laichgewässern. ...

Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Weitere Artikel


Förderung für den Breitbandausbau im AK-Land bewilligt

Kreisgebiet. Wie die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer jetzt auf Nachfrage von ...

Verstärkte Verkehrsüberwachung der Polizei scheint nötig

Betzdorf. Am Dienstag, 20. Juni, führte die Polizei Betzdorf mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Koblenz in der Zeit ...

Erhöhte Waldbrandgefahr - die Feuerwehr gibt Tipps

Region. Ein umsichtiges Verhalten jeder Waldbesucherin und jedes Waldbesuchers kann helfen, Waldbrände zu vermeiden. Hier ...

Rosenfest und Rosenwoche beim Pflanzenhof Schürg in Wissen

Wissen. "Wir lieben Rosen! Wir lieben sie so sehr, dass wir der Königin der Blumen eine ganze Woche widmen", teilte das Team ...

Projekte rund um das Reformationsjubiläum entwickelt

Kreisgebiet. Ein Silberschatz in Altenkirchen? Ein 700 Jahre alter Baum und Straßen, die Geschichte/n erzählen können? Geheimbotschaften ...

Positive Zahlen bei der Vertreterversammlung der Volksbank Daaden eG

Daaden. Auch auf der jüngsten ordentlichen Vertreterversammlung im Bürgerhaus Daaden konnten die Vorstände Hans-Joachim Buchen ...

Werbung