Werbung

Nachricht vom 18.06.2009    

D-Jugend Teams schlagen sich gut

Die Faustball-D-Jugend-Mannschaften des VfL Kirchen mischen gut mit. Die 1. Mannschaft belegt zurzeit den 2., die 2. den 4. Platz. Da ist beim letzten Spieltag noch einiges drin.

Kirchen/Dörnberg. Beide D-Jugendmannschaften des VfL Kirchen konnten beim Spieltag in Dörnberg zeigen, dass Sie sich weiter verbessert haben. Kirchen 1 (Jan Brendebach, Pia Thiel, Anna Rommersbach, Jonas Oldemeier, Robert Pfeifer und Jonas Weber) musste im ersten Spiel des Tages gegen Rot-Weiß Koblenz antreten. Nach dem ersten Satz mit leichten Fehlern und etwas unkontrolliertem Spiel konnte im zweiten Satz deutlich sicherer gespielt werden. Mit 11:8 und 11:4 wurden die ersten beiden Punkte des Tages eingespielt. 
Kirchen 2 spielte parallel gegen den TV Wasenbach, den Tabellenführer. Kämpferisch stark zeigte sich die junge Mannschaft und konnte den ersten Satz mit 13:11 für sich entscheiden. Anschließend wurde Wasenbach aber stärker und die beiden folgenden Sätze wurden sehr knapp mit 9:11 und 6:11 verloren.
Anschließend folgte das Lokalderby an fremder Stätte Kirchen 1 gegen Kirchen 2. Das durch Tim Fischer gecoachte Team Kirchen 2 zeigte hier eine sehr gute Leistung. Alle Spielerinnen und Spieler (Luca Nolden, Collin Latsch, Lukas Halbe, Lilly Schuh, Lukas Becker, Jona Edler, Robin Schuh und Nico Thiel) wurden eingesetzt und zeigten, was sie gelernt haben. Ein spannendes Spiel über drei Sätze wurde hart umkämpft. Die mitgereisten Eltern und Schlachtenbummler feuerten tüchtig an und alle konnten hier nach einem Sieg durch Kirchen 1 am Schluss stolz vom Platz gehen. 6:11, 13:11 und 11:9 gingen die Sätze aus. 
Im letzten Spiel für Kirchen 2 ging es gegen Rot-Weiß Koblenz. Sichtlich gestärkt durch das Spiel vorher gegen Kirchen 1 konnte Kirchen 2 hier sicher und sehr solide spielen und sicherte sich das Spiel mit 11:6 und 11:4.
Im letzten Spiel des Tages musste nun Kirchen 1 gegen den TV Wasenbach antreten. Gut eingestellt durch den Trainer Rolf Ludwig konnte hier gegen den sehr starken Angreifer von Wasenbach der erste Satz gewonnen werden. Anschließend wurden die Bälle auf beiden Seiten hart umkämpft und Kirchen musste sich nach drei Sätzen geschlagen geben (11:9, 10:12, 9:11).
Am letzten Spieltag am kommenden Sonntag in Weisel wird sich entscheiden, welche Platzierungen die Kirchener Mannschaften noch erreichen können. Momentan belegt Kirchen 1 den zweiten Platz, Kirchen 2 liegt auf Platz vier. (Rolf Ludwig)



Kommentare zu: D-Jugend Teams schlagen sich gut

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Die Corona-Pandemie hat große Auswirkungen auf die Arbeit der Dienste und Einrichtungen des Bereiches der Hilfen für Kinder der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen. Diese lebt normalerweise von direkten face-to-face-Kontakten in den jeweiligen Einrichtungen. Angesichts der starken Einschränkungen des Betriebes von KiTas und Schulen, mag sich manch einer fragen, was denn eigentlich die Erzieherinnen und Erzieher aktuell so tun. Weniger Kinder = weniger Arbeit? Ein Irrglauben!




Aktuelle Artikel aus Vereine


Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Muskelkater statt Schützenfest beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Das Schützenhaus ist geschlossen, das Schützenfest abgesagt, es finden weder Wettbewerbe noch Training ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Weitere Artikel


Festliches Konzert der Jungen Philharmonie

Horhausen. Am Sonntag, 28. Juni, um 18 Uhr, gibt in der Katholischen Kirche "St. Maria Magdalena" in Horhausen unter der ...

Mitmachen: "Nazis aus dem Takt bringen"

Region. "Bunt statt braun" - diese Ansage wird Neonazis überall entgegen gehalten, wo sie für Hass, Angst und Menschenverachtung ...

Ausstellung "Mensch Paulus" eröffnet

Kreis Altenkirchen/Wissen. "Paulus muss man nicht schlucken, man muss mit ihm reden!" Wenn es nach Georg Falke von der ...

Zwei WDM-Teilnahmen schon sicher

Kirchen. Am vorletzten Spieltag der weiblichen und männlichen C-Jugend in Kirchen fuhr die weibliche Mannschaft schon vorzeitig ...

Moliéres Lustspiel heute noch aktuell

Horhausen. Das "Pegasustheater" (Wiesbaden) begeisterte im Horhausener Kaplan-Dasbach-Haus in der Reihe "Kultur im KDH" ...

Merkwürdiges in alten Mauern

Horhausen. Ein altes Herrenhaus in England: Olivia Pellington hat zu ihrem 65. Geburtstag ihre schräge Verwandtschaft nach ...

Werbung