Werbung

Nachricht vom 27.06.2017    

Startsignal für die Zukunft des Kreises Altenkirchen gesetzt

Mit der Vertragsunterzeichnung fiel der Startschuss für den Breitbandausbau im Kreis Altenkirchen. Mehr als zwei Jahre Vorarbeit sind zu Ende, aber es wird noch weitere Jahre brauchen bis das Projekt umgesetzt ist. Landrat Michael Lieber begrüßte die Vertreter der Deutschen Telekom zur Vertragsunterzeichnung. Dies sei nun das Startsignal für Zukunft des Landkreises.

Unterzeichnung des Vertrages, von links: Frank Bothe, Telekom und Landrat Michael Lieber. Foto: kkö

Altenkirchen. Am 27. Juni war es endlich soweit, der Vertrag zwischen der Telekom und dem Kreis Altenkirchen konnte unterzeichnet werden. Zu diesem, so Landrat Lieber, wichtigen Termin für die Weichenstellung in die Zukunft waren neben dem Landrat auch Tim Kraft und Laura Tiefenthal, beide Wirtschaftsförderung des Kreises und von der Telekom Frank Bothe, Leiter Niederlassung Südwest, Martin Stieblitz, Ralph Remlinger, Thomas Jüngling (alle Produktion, Technik und Infrastruktur), Winfried Moser und Anette Neubauer (Infrastrukturvertrieb) sowie Stefan Hülter von der Athanus Partner GmbH, die den Kreis bei der Umsetzung begleitet, erschienen.

Lieber führte in seiner Eröffnung aus, dass es sich nunmehr zweieinhalb Jahre hingezogen habe und immer wieder verschiedene Modelle abgewogen worden seien. Mit den Förderprogrammen von Bund und Land sei es jetzt möglich diese große Investition zu starten. Ihm sei klar, so Lieber weiter, dass nun jeder gerne der Erste sein wolle, der über die neue Breitbandanbindung verfügen möchte, der Ausbau werde aber rund zwei Jahre dauern.

Da der Kreis Neuwied bereits mit dem Ausbau begonnen hat, ebenfalls mit der Telekom als Vertragspartner, werde voraussichtlich im Bereich der VG Flammersfeld begonnen. Frank Bothe sagte hierzu: "Wir wollen das Netz möglichst schnell aufbauen und die Synergieeffekte, die sich durch andere Maßnahmen ergeben, nutzen“. Weiter führte er aus: „Es werden 150 Kilometer Tiefbauarbeiten erforderlich sein und rund 300 Kilometer Glasfaserkabel verlegt werden. Begonnen wird mit der Umsetzung bereits Anfang des kommenden Monats“. Die Technik wird eine Leistung von 30 Mbit/s bis zu 250 Mbit/s gewährleisten können. Sicherlich werden die Hausanschlüsse noch als Nadelöhr bleiben. Bei Neubaugebieten wurde und wird auch in der Zukunft versucht werden, die Glasfasertechnik bereits in den Neubauten zu installieren. Die Gespräche hierzu laufen bereits seit geraumer Zeit, so Bothe weiter.

Tim Kraft, Wirtschaftsförderung des Kreises, machte deutlich welche Ersparnis durch die gemeinsame Kraftanstrengung aller Verbandsgemeinden und Städte im AK-Land sich für einzelne Ortsgemeinden ergeben. Insgesamt wird die Maßnahme mit einem Betrag in Höhe von 12 Millionen Euro durch Bund und Land gefördert.

Bothe erklärte, dass auch die Wettbewerber Zugang zum schnellen Netz haben werden. Allerdings werde die Telekom ihre Ressourcen einsetzen, um Kunden zurückzugewinnen. "Hierzu werden wir vor Ort in den Gemeinden Bürgerinformationsgespräche anbieten und auch in den Ortsgemeinden werben", führte er aus.

Lieber meinte zum Schluss: „Die Anbindung an schnelles Internet ist für unsere Region ein wichtiger Standortvorteil und wird, davon bin ich überzeugt, Gewerbetriebe an den Kreis und seine Gemeinden binden. Es werden aber auch neue Gewerbebetriebe angesiedelt werden können, wenn die Gemeinden entsprechende Flächen ausweisen“. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Startsignal für die Zukunft des Kreises Altenkirchen gesetzt

1 Kommentar
Schön, dass es nun auch bei der Telekom losgeht. In Wissen-Schönstein werden aktuell grandiose 16 M/bit von der Telekom angeboten. Auf Sicht ist hier laut Telekom erstmal kein Ausbau geplant.
Vodafone liefert hier über Kabel (auch ohne Fernsehen) DSL mit 100 M/bit. Stabil und deutlich günstiger als die Telekom. Einfach gut.
Es gibt ihn also, den schnellen DSL Anschluss. Kommt eben nur auf den Anbieter an.
Leider wird das - aus welchen Gründen auch immer - nicht wirklich publiziert.
#1 von Mike Rodigast, am 28.06.2017 um 19:18 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Die Sanierung von Straßen ist ein unabdingbares Muss. Sie hat zur Folge, dass Autofahrer ihre Ziele dank Ampeleinsätzen oder Umleitungen später erreichen, weil Streckenabschnitte einseitig oder komplett gesperrt sind.


Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Mehrere Zeugen haben am Freitagabend, 10. Juli, der Polizei gemeldet, dass in Hamm (Sieg) von der Mühlenstraße aus ein dunkler Pkw VW Touran von der Fahrbahn abgekommen und in die Hecke des Petz Einkaufsmarktes gefahren sei, wo er mit einem kleineren Gebäude eines Stromversorgers kollidierte.


Startschuss für fünf Nachwuchskräfte bei der Kreisverwaltung

Ausbildungsstart bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen: Für Christian Behler, Lorenz Klein, Milena Schischkowski, Yannik Schmidt und Franziska Sitta fiel Anfang Juli der Startschuss für ihr dreijähriges duales Verwaltungsstudium für den Zugang zum dritten Einstiegsamt – ehemals als gehobener nichttechnischer Dienst bezeichnet.




Aktuelle Artikel aus Region


Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Nahkauf in Birken-Honigsessen: Tombola statt Schützenfest

Birken-Honigsessen. Hier gibt es unter anderem drei Schützenfest-Pakete zu gewinnen, wie sie in den letzten Wochen bei der ...

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Altenkirchen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 28-jähriger Motorradfahrer die B 256, aus Richtung Altenkirchen kommend, ...

Preisübergabe der Blutspendeaktion bei Intersport Hammer

Altenkirchen. Zur Übergabe waren auch Kreisgeschäftsführer Marcell Brenner, der das Glücklos gezogen hatte, und Holger Mies ...

Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

Wissen. Böllerschüsse kündigten pünktlich am Sonntagnachmittag um 16 Uhr ein Großereignis in Wissen an. Üblicherweise beginnt ...

Weitere Artikel


Bachlehrpfad Selbach: Einer der schönsten Wanderwege im Wisserland

Selbach (Sieg). Vom Parkplatz in der Ortsmitte von Selbach (unterhalb des Schützenhauses, Schützenstraße) erreicht man fußläufig ...

Bismarckturmfest mit Regionalmarkt

Altenkirchen. Bei bestem Sommerwetter boten die Aussteller kunstvolle Töpferwaren, kreative Mode für den Kopf, Wohnaccessoires ...

Die Reihe „live-treff Herdorf“ im Rathausinnenhof startet

Herdorf. Hört man sich in Herdorf um, dann fragen schon jetzt viele Menschen danach, ob und wann es in diesem Jahr die Konzerte ...

Rosenfest zog Besucher von weit her in die Stadt Wissen

Wissen. Das Team vom Pflanzenhof Schürg hatte für das zweitägige Rosenfest auf dem Areal des Geländes erneut viel Kreativität ...

Startschuss für „Siegtal pur“ fällt am Kreisel in Mudersbach

Kreisgebiet. Alle Radler und Skater müssen sich nur noch wenige Tage gedulden und dann ist es schon wieder soweit! Am Sonntag, ...

Berberlöwen im Zoo Neuwied haben erneut Nachwuchs

Neuwied. Normaler Weise ist eine Trächtigkeit so kurz nach dem letzten Wurf nicht üblich. Da die im September letzten Jahres ...

Werbung