Werbung

Nachricht vom 28.06.2017    

50 Jahre Innovation und Tradition bei Walter Patz

Mit einer feierlichen Auszeichnung würdigte die IHK-Altenkirchen das 50-jährige Unternehmensjubiläum von Walter Patz. In fünf Jahrzehnten hat sich das Unternehmen mit Sitz in Mudersbach im Landkreis Altenkirchen von einem reinen Stahlhändler zu einem innovativen Spezialisten für oberflächenveredelte Tafeln, Spaltbänder, Coils und Wickelringen entwickelt.

Oliver Rohrbach, IHK-Regionalgeschäftsführer Altenkirchen, überreicht die Urkunde an Guido Müller-Spaeth, Geschäftsführer der Walter Patz GmbH. Foto: IHK Koblenz

Mudersbach. 1935 als Stahl Handels Gesellschaft Walter Patz in Krombach gegründet, wurde das Unternehmen 1967 an die damalige Hugo Stinnes AG verkauft. Seit 2004 ist die Walter Patz GmbH Teil des Geschäftsfeldes Stahl Service Center der Knauf Interfer und zählt heute dank beständiger Investitionen zu den leistungsfähigsten Stahl Service Centern in Deutschland. So wurde bereits 1974 die erste Anlage zum Spalten von Stahlbändern und Coils errichtet, rund 40 Jahre später konnte mit Europas modernster Spaltanlage ein leistungsstarkes Pendant in Mudersbach für das Geschäftsfeld Stahl Service Center in Betrieb genommen werden. Dieses ermöglicht eine schnelle und effiziente Abwicklung individueller Kundenaufträge und ist nicht nur eine wichtige Investition in die Wettbewerbsfähigkeit des Geschäftsfelds und des Standortes, sondern auch in den Umwelt- und Arbeitsschutz.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Walter Patz hat sich nicht nur erfolgreich als Marktführer für Colormaterial aufgestellt, sondern auch als bedeutender Arbeitgeber in der Region. Mehr als 145 Mitarbeiter, Mitarbeiterinnen und Auszubildende sind derzeit am Standort in Mudersbach beschäftigt.

„Wir sind stolz auf unsere Tradition und die Leistung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit ihrem Fachwissen und Engagement haben sie das Unternehmen am Standort und im Geschäftsfeld der Knauf Interfer so weit gebracht“, so die Zwischenbilanz von Guido Müller-Späth, Geschäftsführer von Walter Patz, anlässlich der feierlichen Verleihung der Urkunde zum 50-jährigen Unternehmensjubiläum. Die Urkunde wurde im Werk Walter Patz durch Oliver Rohrbach, den Regionalgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Koblenz der Geschäftsstelle Altenkirchen überreicht.


Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 50 Jahre Innovation und Tradition bei Walter Patz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Online-Veranstaltung für Unternehmen: Ressourceneffizienz in der betrieblichen Praxis

Region. Die Verbesserung der betrieblichen Ressourceneffizienz kann Unternehmen unterstützen, Herstellkosten zu senken, Versorgungsrisiken ...

Digitalisierung war Thema bei Workshop der Wirtschaftsförderung Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. "Der praktische Ansatz steht dabei ganz klar im Vordergrund", so Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung ...

Glasfaser-Interessensbekundung: Letzte Chance - Frist endet am 14. August

Region. Im äußersten Norden des Landkreises Altenkirchen hätten die Menschen die Zeichen der Zeit erkannt, was schnelles ...

Kreis Altenkirchen: Energiekostenzuschüsse für Unternehmen jetzt beantragen

Kreis Altenkirchen. Das Programm wird durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) umgesetzt, bei dem auch ...

Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg: Regionale Unternehmen und Digitalisierung

Wissen. Auch diesmal passten Wetter und Thema bestens zur Location auf der Dachterrasse des Walzwerks Wissen: Der Digital-Stammtisch ...

Im "Bikers Canyon" in Seifen wird jeder satt - trotz Pandemie-Auswirkungen

Seifen. Geübte und hungrige Schnitzelesser wählen überwiegend die Größe "M". Ganz Mutige trauen sich sogar an ein "L"-Schnitzel ...

Weitere Artikel


CDU Betzdorf hat einen neuen Vorstand

Betzdorf. "Ich möchte jetzt erst einmal mein Referendariat abschließen und im Lehrerberuf Fuß fassen. Außerdem möchte ich ...

Maßschneiderinnen freigesprochen: Kreativ zum Gesellenbrief

Betzdorf. Im Gegensatz zu vielen betrieblichen Ausbildungen in diesem Bereich erhalte man dafür aber die Möglichkeit, sich ...

Zahlreiche Einsatzkräfte suchten vermisste Person

Bürdenbach-Bruch/Oberlahr. Am Mittwoch, 28. Juni wurden die Feuerwehren Oberlahr und Flammersfeld, durch die Leitstelle Montabaur, ...

Pfingstturnier brachte 2.000 Euro für Kinderhospiz

Betzdorf. Dank der Zuschauerspenden und der großzügigen Unterstützung Betzdorfer Geschäftsleute konnten jetzt 2.000 Euro ...

Großes Chor-Kino in Müschenbach begeisterte das Publikum

Müschenbach. Mit ihren Liedvorträgen, jeweils passend liebevoll und bis ins Detail in Szene gesetzt, begeisterten die Gastgeber ...

Tennis-Herren Ü40 schafften Aufstieg

Weyerbusch. Die Herrenmannschaft Ü40 des SSV Weyerbusch feierte am Sonntag nach dem letzten Spiel gegen Steimel den Aufstieg ...

Werbung