Werbung

Nachricht vom 28.06.2017    

50 Jahre Innovation und Tradition bei Walter Patz

Mit einer feierlichen Auszeichnung würdigte die IHK-Altenkirchen das 50-jährige Unternehmensjubiläum von Walter Patz. In fünf Jahrzehnten hat sich das Unternehmen mit Sitz in Mudersbach im Landkreis Altenkirchen von einem reinen Stahlhändler zu einem innovativen Spezialisten für oberflächenveredelte Tafeln, Spaltbänder, Coils und Wickelringen entwickelt.

Oliver Rohrbach, IHK-Regionalgeschäftsführer Altenkirchen, überreicht die Urkunde an Guido Müller-Spaeth, Geschäftsführer der Walter Patz GmbH. Foto: IHK Koblenz

Mudersbach. 1935 als Stahl Handels Gesellschaft Walter Patz in Krombach gegründet, wurde das Unternehmen 1967 an die damalige Hugo Stinnes AG verkauft. Seit 2004 ist die Walter Patz GmbH Teil des Geschäftsfeldes Stahl Service Center der Knauf Interfer und zählt heute dank beständiger Investitionen zu den leistungsfähigsten Stahl Service Centern in Deutschland. So wurde bereits 1974 die erste Anlage zum Spalten von Stahlbändern und Coils errichtet, rund 40 Jahre später konnte mit Europas modernster Spaltanlage ein leistungsstarkes Pendant in Mudersbach für das Geschäftsfeld Stahl Service Center in Betrieb genommen werden. Dieses ermöglicht eine schnelle und effiziente Abwicklung individueller Kundenaufträge und ist nicht nur eine wichtige Investition in die Wettbewerbsfähigkeit des Geschäftsfelds und des Standortes, sondern auch in den Umwelt- und Arbeitsschutz.

Walter Patz hat sich nicht nur erfolgreich als Marktführer für Colormaterial aufgestellt, sondern auch als bedeutender Arbeitgeber in der Region. Mehr als 145 Mitarbeiter, Mitarbeiterinnen und Auszubildende sind derzeit am Standort in Mudersbach beschäftigt.

„Wir sind stolz auf unsere Tradition und die Leistung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit ihrem Fachwissen und Engagement haben sie das Unternehmen am Standort und im Geschäftsfeld der Knauf Interfer so weit gebracht“, so die Zwischenbilanz von Guido Müller-Späth, Geschäftsführer von Walter Patz, anlässlich der feierlichen Verleihung der Urkunde zum 50-jährigen Unternehmensjubiläum. Die Urkunde wurde im Werk Walter Patz durch Oliver Rohrbach, den Regionalgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Koblenz der Geschäftsstelle Altenkirchen überreicht.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 50 Jahre Innovation und Tradition bei Walter Patz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Der Junge mit der Gitarre aus Wissen hat Musik im Blut

Für den Nachwuchs-„Singer and Songwriter“ Philipp Bender aus Wissen ist Musik mehr als nur ein Hobby. Mit seiner Gitarre und seiner großartigen Stimme ist er schon des Öfteren in der Region aufgetreten. Im April veröffentlichte er seinen neusten Song „Ein bisschen Superheld“. Doch auch in seiner jungen Karriere lief nicht immer alles rund.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Home-Schooling bei Corona: Digitalstammtisch Westerwald Sieg diskutierte

Wissen. Am 12. Mai fand zum zweiten Mal der Digitalstammtisch Westerwald-Sieg online statt. Thema des Abends war: „Geht Bildung ...

Gyros statt Corona

Horhausen. Mutlu Bulduks Maxime ist: „Ihre Zufriedenheit ist unser höchster Anspruch.“ Von dieser Leitlinie geprägt, führt ...

Gesundheitsministerin zu Besuch bei MWF Hygieneartikel & Bedarf

Kirchen. Das Unternehmen hat seine hochwertigen Produkte im Bereich Hygiene präsentiert und einige neue Produkte vorgestellt, ...

Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Kreis Altenkirchen. Speisen mal außerhalb der eigenen vier Wände ist viele Wochen während des Corona bedingten Stillstands ...

Hachenburger Brauerei stellt eine neue Biergeneration vor

Hachenburg. „Hachenburger Hopfen-Helles ist eine ganz neue Biergeneration, die ihre Spritzigkeit und den vollen Geschmack ...

Verbraucherkompass - Fit als Mieter

Koblenz. Das Team Energiekostenberatung der Verbraucherzentrale hat täglich mit Haushalten zu tun, denen hohe Energiekosten ...

Weitere Artikel


CDU Betzdorf hat einen neuen Vorstand

Betzdorf. "Ich möchte jetzt erst einmal mein Referendariat abschließen und im Lehrerberuf Fuß fassen. Außerdem möchte ich ...

Maßschneiderinnen freigesprochen: Kreativ zum Gesellenbrief

Betzdorf. Im Gegensatz zu vielen betrieblichen Ausbildungen in diesem Bereich erhalte man dafür aber die Möglichkeit, sich ...

Zahlreiche Einsatzkräfte suchten vermisste Person

Bürdenbach-Bruch/Oberlahr. Am Mittwoch, 28. Juni wurden die Feuerwehren Oberlahr und Flammersfeld, durch die Leitstelle Montabaur, ...

Pfingstturnier brachte 2.000 Euro für Kinderhospiz

Betzdorf. Dank der Zuschauerspenden und der großzügigen Unterstützung Betzdorfer Geschäftsleute konnten jetzt 2.000 Euro ...

Großes Chor-Kino in Müschenbach begeisterte das Publikum

Müschenbach. Mit ihren Liedvorträgen, jeweils passend liebevoll und bis ins Detail in Szene gesetzt, begeisterten die Gastgeber ...

Tennis-Herren Ü40 schafften Aufstieg

Weyerbusch. Die Herrenmannschaft Ü40 des SSV Weyerbusch feierte am Sonntag nach dem letzten Spiel gegen Steimel den Aufstieg ...

Werbung