Werbung

Nachricht vom 28.06.2017 - 15:40 Uhr    

Zahlreiche Einsatzkräfte suchten vermisste Person

Seit dem späten Mittwochvormittag, den 28. Juni suchten rund 70 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Hundestaffeln und Polizei eine vermisste 47-jährige Frau. Die Vermisste ist mit ihrem Ehemann auf dem Campingplatz Oberlahr in Urlaub. Der Ehemann hat, nach seinen Angaben die vermisste gegen 3 Uhr letztmalig gesehen. Seinen Angaben zufolge könne Sie depressiv sein.

Fotos: kkö

Bürdenbach-Bruch/Oberlahr. Am Mittwoch, 28. Juni wurden die Feuerwehren Oberlahr und Flammersfeld, durch die Leitstelle Montabaur, gegen 11.15 Uhr alarmiert. Es handelte sich um eine Vermisstensuche im Bereich des Campingplatzes Bürdenbach-Bruch. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus der VG Flammersfeld (Oberlahr, Flammersfeld, Horhausen und Pleckhausen) wurden nacheinander alarmiert. Der Einsatzleiter, Andre Wollny, koordinierte den Einsatz. Durch die unstete Witterung war es wichtig, dass die eingesetzten Kräfte Ruhepausen hatten.

Die Polizei Straßenhaus war mit acht Beamten und vier Fahrzeugen vor Ort. Ein Polizeihubschrauber überflog das Suchgebiet mehrfach. Zur Unterstützung der Feuerwehren wurden mehrere Hundestaffeln alarmiert. Dies waren die Staffel des DRK Altenkirchen, die Staffel des Bundesverbandes Rettungshunde (BRH) Rhein-Lahn sowie die BRH Staffel Westerwald und ein sogenannter Man-Trailer von der Hundestaffel der Feuerwehr Siegen.

Um den Grundschutz der VG sicher zu stellen wurde ein Fahrzeug aus Weyerbusch mit Besatzung in den Bereich der VG Flammersfeld verlegt. Hier funktionierte die VG übergreifende Abstimmung wieder einmal gut. Die Führung der Weyerbuscher Kräfte lag bei Andreas Krüger, Wehrführer Weyerbusch und stellvertretender Wehrleiter VG Altenkirchen.

Die Feuerwehr Oberlahr setzte am angrenzenden Weiher, eigentlich gedacht als Löschweiher, ihr Boot ein. Ansonsten blieb den Kräften nur die fussläufige Suche, die, durch die schwüle Luft, von den Feuerwehrleuten und anderen Einsatzkräften erhebliche Anstrengungen forderte, in den angrenzenden Waldgebieten.

Dank der umfangreichen Suchmaßnahmen und eines Zeugenhinweises, konnte die vermisste 47-Jährige kurz vor 15 Uhr in einem Waldstück wohlbehalten aufgefunden werden. Sie wurde dem Rettungsdienst übergeben. (kkö)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     



Aktuelle Artikel aus der Region


Hochwasser-Partnerschaft Wied-Holzbach

Neustadt. Um sich an Wied und Holzbach gegen Hochwasser zu wappnen, haben sich die Stadt Neuwied, die Verbandsgemeinden Rengsdorf-Waldbreitbach, ...

60 Jahre Diakonisches Werk in Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Mit dem Gottesdienst, einem Empfang nebst Fachvortrag und einem Tag der Offenen Tür wurde das Fest einer ...

Letzte Jahresinspektion für die Feuerwehren der VG Altenkirchen

Altenkirchen. Zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge fuhren am Samstag (14. September) das Gerätehaus des Löschzuges Altenkirchen ...

Spektrum der Chirurgie vorgestellt

Kirchen. Besonders hervorgehoben hat er patientenschonende, minimalinvasive Operationen, die sich in den letzten Jahren deutlich ...

Drei neue Notfallsanitäter für den Rettungsdienst

Kreis Altenkirchen/Mainz. Mit ihrer Abschlussprüfung haben sie die höchste nicht akademische Qualifikation im Rettungsdienst ...

Oktobermarkt Horhausen – Einkaufserlebnis und leckeres Essen

Horhausen. Von 11 bis 17 Uhr wird allerhand angeboten, unter anderem landwirtschaftliche Produkte, Keramik, nützliche Dinge ...

Weitere Artikel


Die Band Gankino Circus im Interview

Hachenburg. Die Kuriere haben sich im Vorfeld des Konzertes in Hachenburg mit der Band unterhalten. Nachstehend das Interview ...

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt

Wissen. Die Vergabe der Sommerabschluss-Zeugnisse fand unter dem Dach der berufsbildenden Schule in Wissen statt. Im Wechsel ...

Altenkirchen im Zeichen der grünen Zunft

Altenkirchen. Die Schützengesellschaft Altenkirchen hofft auf schönes Wetter für ein perfektes Fest. Los geht es am Freitag, ...

Maßschneiderinnen freigesprochen: Kreativ zum Gesellenbrief

Betzdorf. Im Gegensatz zu vielen betrieblichen Ausbildungen in diesem Bereich erhalte man dafür aber die Möglichkeit, sich ...

CDU Betzdorf hat einen neuen Vorstand

Betzdorf. "Ich möchte jetzt erst einmal mein Referendariat abschließen und im Lehrerberuf Fuß fassen. Außerdem möchte ich ...

50 Jahre Innovation und Tradition bei Walter Patz

Mudersbach. 1935 als Stahl Handels Gesellschaft Walter Patz in Krombach gegründet, wurde das Unternehmen 1967 an die damalige ...

Werbung