Werbung

Kultur |


Nachricht vom 20.06.2009    

Es geht in den Endspurt für das große Konzert

Das Eröffnungskonzert des Westerwälder Bläsersommers am Donnerstag, 25. Juni, um 20 Uhr im Kulturwerk Wissen geht in die heiße Phase. Das Auswahlorchester des Kreismusikverbandes Altenkirchen und das Musikkorps der Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland unter der Gesamtleitung von Oberstleutnant Walter Ratzek musizieren gemeinsam.

Kreis Altenkirchen. Eine Premiere der besonderen Art wird es beim großen Westerwälder Bläsersommer geben. Am Donnerstag, 25. Juni, um 20 Uhr richtet der Kreis Altenkirchen in Zusammenarbeit mit dem Kreismusikverband das Eröffnungskonzert des Westerwälder Bläsersommers in der neuen Halle des Kulturwerkes Wissen aus. Schon jetzt steht fest, wer das Konzert nicht hört und erlebt, hat etwas versäumt. Unter dem Thema des Kultursommers Rheinland-Pfalz „Cool Britannia“ wird es bewegende und mitreißende Musikdarbietungen geben. Es wird eine Deutschlandpremiere für die teilnehmenden Orchester sein.
Eigens für dieses Konzert hat der Kreismusikverband Altenkirchen den Profi-Dirigenten Oberstleutnant Walter Ratzek für die Leitung des Auswahlorchesters engagiert. Ratzek ist international bekannt und einer der ganz großen Profis in der Blasmusikszene. Für das Eröffnungskonzert ist eine besondere Kombination geplant, die es so bisher in Deutschland noch nicht gegeben hat. Dazu bringt Walter Ratzek - zugleich Chefdirigent des Musikkorps der Bundeswehr - eben genau dieses Spitzenorchester mit nach Wissen.
Die Musiker des Auswahlorchesters des Kreises Altenkirchen haben sich auf dieses Wochenende bereits intensiv vorbereitet. In fasst 40 Probenstunden haben Sie mit Dirigent Walter Ratzek ein speziell auf das diesjährige Thema „Cool Britannia“ des Kultursommers Rheinland-Pfalz abgestimmtes Konzertprogramm erarbeitet. Das Auswahlorchester ist das repräsentative Projektorchester des Kreises Altenkirchen auf Höchststufenniveau. Das Orchester besteht seit 2005 und setzt sich aus besonders leistungsstarken Musikerinnen und Musiker der Musikvereine im Kreis Altenkirchen zusammen. Renommierte Gastdirigenten wie Oberstleutnant Walter Ratzek, Chefdirigent des Musikkorps der Bundeswehr oder Robert Kuckertz, Chefdirigent des Heeresmusikkorps 300 aus Koblenz, haben dieses Orchester bereits geleitet. Das Orchester hat in den letzten Jahren mit besonderen Konzerten sein Können unter Beweis gestellt. Das Musikkorps der Bundeswehr ist das repräsentative Konzertorchester der Streitkräfte und ist weltweit zu Galakonzerten unterwegs. Es ist nicht zu verwechseln mit den Heeresmusikkorps oder dem früheren Stabsmusikkorps. Das Musikkorps verfügt über ein breites Repertoire der klassischen Kompositionen bis hin zu modernen Arrangements, die ein weltweites Konzertpublikum ansprechen. Und eins ist sicher: Die Konzertbesucher werden mitreißende Musik hören und erleben, vor allem im dritten Teil des Konzertes, wenn sich die Profis und die Laien unter dem Dirigat von Ratzek auf der Bühne präsentieren und das berühmte „Pomp and circumstances“ von Edward Elgar erklingen lassen.
Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Karten zum Preis von 12 € gibt es in folgenden Vorverkaufsstellen: Die Geschäftsstellen der Kreissparkasse Altenkirchen in Altenkirchen, Wissen, Betzdorf, Daaden, Flammersfeld, Gebhardshain, Hamm, Herdorf und Kirchen und der buchladen, Wissen. (hw)
xxx
Das Auswahlorchester des Kreismusikverbandes beginnt das besondere Konzert am 25. Juni mit besonderen Werken englischer Komponisten.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Es geht in den Endspurt für das große Konzert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Am Veilchendienstag fand der traditionelle Karnevalsumzug durch die Wissener Innenstadt statt. Tausende Zuschauer feierten am Straßenrand die fünfte Jahreszeit. Neben all der guten Laune war aber auch Platz für kritische Beiträge.


In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Ein 30 Jahre alter Mann aus Kirchen-Herkersdorf wird seit dem frühen Sonntagmorgen, 23. Februar, vermisst. Er war zusammen mit mehreren Leuten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Siegener Innenstadt unterwegs gewesen, als er plötzlich verschwand.


Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Zwischen einem 35-Jährigen und seiner 36 Jahre alten Lebenspartnerin kam es am Dienstag, 25. Februar, in einer Wohnung in Katzwinkel wiederholt zu einem heftigen Streit. Die Frau meldete der Polizei, dass ihr Lebensgefährte „gewaltig ausrastet“ und sie Angst habe, dass er ihr etwas antun werde.


Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Am Abend des Rosenmontags kam es mehrfach zu Einsätzen für die Polizei Betzdorf anlässlich der Karnevalsveranstaltungen in Herdorf. Dort fand nachmittags der große Umzug statt, abends wurde im Festzelt und in den Kneipen weiter gefeiert.


Zug in Oberlahr setzt Schlusspunkt beim Karneval in der Lahrer Herrlichkeit

Der Karneval in der „Lahrer Herrlichkeit“ endet traditionsgemäß mit dem Veilchendienstagszug der KG Oberlahr. Auch in diesem Jahr wurden die Oberlahrer Jecken von den Freunden aus Burglahr unterstützt, die mit der Prinzessin Sylvia I. und dem Kinderprinzenpaar Mika und Hannah teilnahmen. Auch von den Karnevalisten aus Horhausen waren Abordnungen dabei.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Kultur im „Schatten“ der alten Altenkirchener Stadtmauer

Altenkirchen. Die weitläufigen Räume des Wohnausstatters Peter Schmidt Wohnen in der Fußgängerzone weisen im Rauminneren ...

„KUNSTFORUM WESTERWALD“ bei "Was bleibt" dabei

Altenkirchen/Region. Elisabeth Jung, Simone Levy und Friedhelm Zöllner stellen Plastiken und Skulpturen aus Ton, Holz und ...

Des Wällers liebstes Obst - zur Geschichte des Apfels im Westerwald

Limbach. Dabei skizziert er zunächst die Entwicklung des Apfels vom Wildobst zu den heutigen Kultursorten und legt dabei ...

Info, Kunst, Musik: Vernissage zu Themenwochen „Was bleibt.“

Altenkirchen. Der Erwachsenenbildungsausschuss des Evangelische Kirchenkreises Altenkirchen hat neben einer Ausstellung (sie ...

Klavierabend mit Knut Hanßen im Apollo-Theater Siegen

Siegen. Der 1992 in Köln geborene Knut Hanßen wird wegen seines wachen Spiels gepaart mit klarer Authentizität weithin geschätzt. ...

Collegium vocale Siegen zu Gast in Leipzig

Siegen. Sie waren betraut mit der ehrenvollen Aufgabe, die wöchentlich stattfindende, traditionsreiche „Motette" am Samstagnachmittag ...

Weitere Artikel


"Rainchen in Flammen" mit einem feurigen Programm

Betzdorf. Am Samstag, 27. Juni, ist es wieder soweit. Dann wird wieder das Betzdorfer "Rainchen", in diesem Jahr zum vierten ...

Kirchenkreis: Pfarrstellenabbau noch kein Thema

Kreis Altenkirchen/Weyerbusch. Mehr Personalkapazitäten im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen sollen künftig der Krankenhaus-Seelsorge ...

Alsdorfer CDU reist nach Straßburg

Alsdorf. Der CDU-Ortsverband Alsdorf bietet im September eine 2-Tages-Fahrt nach Straßburg mit Besuch des Europäischen Parlaments ...

Weiter Suche nach den Vandalen

Kirchen. Im Falle von Vandalismus im Raum Herkersdorf und Kirchen in der Nacht zum 14. Juni haben sich neue Hinweise ergeben. ...

Kirchenmusikalische Vesper in Nauroth

Nauroth. Am Sonntag, 18. Juni, treffen sich auf Initiative von Dechant Ludwig Hoffmann und Dekanatskantor Luis Perathoner ...

Umstellung auf Öko-Landbau erwünscht

Region. "Umstellung auf ökologischen Landbau" ist die über 40 Seiten starke Schrift des Landwirtschafts-Ministeriums betitelt, ...

Werbung