Werbung

Region |


Nachricht vom 21.06.2009    

Wehner bedauert Biokraftstoff-Entscheidung

Die Entscheidung des Bundestages zur Besteuerung von Biokraftstoffen bedauert der heimische Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner.

Region/Kreis Altenkirchen. "Es ist sehr schade, dass der Bundestag die vorgetragenen Alternativen zum Gesetz zur Änderung der Förderung von Biokraftstoffen nicht aufgenommen hat", bedauert Thorsten Wehner, SPD-Abgeordneter im Landwirtschafts-Ausschuss von Rheinland-Pfalz in einer Presseerklärung. Die SPD-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz hatte sich in einem beschlossenen Antrag in der letzten Plenarsitzung dafür eingesetzt, dass der Markt für reinen Biokraftstoff zu sichern sei. Hintergrund ist, dass mit Einführung der Energiesteuer auf Pflanzenöl Anfang 2008 sich der Preis für diesen Treibstoff verteuert hat und mittlerweile wieder verstärkt auf Dieselkraftstoff zurückgegriffen wird. Aus diesen Gründen hatte sich auch die rheinland-pfälzische Landesregierung auf der Agrarminister- und auf der Verkehrsministerkonferenz im Bundesrat für flexiblere Regelungen des Energiesteuergesetzes eingesetzt.
"Wir haben uns eine dynamische Steuerregelung gewünscht, die verlässliche Rahmenbedingungen in der jeweiligen Marktsituation schafft", teilt Wehner mit. Davon hätten sowohl die Landwirtschaft als auch insbesondere die Ölmühlen und Biodieselanlagen im Land profitieren können. Bis zur Einführung dieser dynamischen Regelung sollten zudem die Steuersätze auf Niveau des Jahres 2007 zurückgeführt werden. „Da es neben der Bedeutung für die Landwirtschaft auch erhebliche ökologische Interessen dafür gibt, dass Biokraftstoffe wettbewerbsfähig bleiben, kann das nicht der Weisheit letzter Schluss sein“, meint Wehner. Die SPD-Landtagsfraktion werde deshalb anregen zu prüfen, ob es andere Lösungswege gibt, diesen wichtigen Wirtschaftszweig zu erhalten.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Wehner bedauert Biokraftstoff-Entscheidung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zum Sachverhalt: Die Parteien sind Nachbarn in einem kleineren Ort mit weniger als 250 Einwohnern, der ländlich geprägt ist. ...

Strom- und Heizkosten im Blick: Monatlicher Zähler-Check

Kreis Altenkirchen. Wer immer über den Energieverbrauch informiert sein will, prüft regelmäßig die Zählerstände. So kann ...

Schulbibliothek schließt – Entsetzen bei der Schülerschaft

Betzdorf. Bereits am 6. Juni 2019 fand eine Demonstration für den Erhalt der Schulbibliothek statt. Dem Gymnasium drohte ...

Kölsche Weihnacht im Kulturwerk wurde zum unvergesslichen Abend

Wissen. Der zweite Advent (8. Dezember) klang im Kulturwerk mit einer kölschen Weihnacht aus. Die Verantwortlichen hatten ...

Plan: Kreisumlage soll um 1,5 Prozentpunkte steigen

Altenkirchen. Ein unschönes Wort ist es allemal: Haushaltskonsolidierungskonzept. Und es bedeutet: Spare, wo du kannst! Seit ...

Klein, aber fein – heimeliger Weihnachtsmarkt in Oberlahr

Oberlahr. Am Sonntag, dem 8. Dezember, fand in Oberlahr der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz statt. Die Ortsgemeinde, ...

Weitere Artikel


Handwerksmeister von 1959 gesucht

Region/Koblenz. Mit dem Goldenen Meisterbrief ehrt die Handwerkskammer Koblenz im November alle Handwerksmeister, die 1959 ...

KMS freute sich über Renovierung

Altenkirchen. Mit einem großen Fest wurde die Wiedereröffnung der Kreismusikschule in Altenkirchen gefeiert. Eine große rote ...

125 Jahre Bellersheim grandios gefeiert

Neitersen. Die Wiedhalle in Neitersen war Schauplatz der offiziellen Geburtstagsfeier des Familienunternehmens Bellersheim. ...

Alsdorfer CDU reist nach Straßburg

Alsdorf. Der CDU-Ortsverband Alsdorf bietet im September eine 2-Tages-Fahrt nach Straßburg mit Besuch des Europäischen Parlaments ...

Kirchenkreis: Pfarrstellenabbau noch kein Thema

Kreis Altenkirchen/Weyerbusch. Mehr Personalkapazitäten im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen sollen künftig der Krankenhaus-Seelsorge ...

"Rainchen in Flammen" mit einem feurigen Programm

Betzdorf. Am Samstag, 27. Juni, ist es wieder soweit. Dann wird wieder das Betzdorfer "Rainchen", in diesem Jahr zum vierten ...

Werbung