Werbung

Region |


Nachricht vom 21.06.2009    

Ein gelungenes Sommerfest an der IGS

Ein voller Erfolg war das Sommerfest der IGS Horhausen. Vielfältige Projekte, kulinarische Genüsse und beste Unterhaltung begeisterten die Besucher.

Horhausen. Beim Sommerfest der Integrierten Gesamtschule Horhausen war Vielfalt angesagt. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten nicht nur die Ergebnisse ihrer Projekttage, sondern auch ein buntes Programm. Bereits zur Eröffnung konnte Direktor Norbert Schmalen zahlreiche Gäste begrüßen, darunter auch die Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner und Dr. Peter Enders, die sich ebenfalls ein Bild von der quicklebendigen Schule machen wollten. Worte des Dankes und der Anerkennung richtete der Direktor an seine Stellvertreterin, Studiendirektorin Renate Lischewski. Sie zeichnete für die hervorragende Organisation des Sommerfestes verantwortlich.
Musik und Gesang (Chor, Bandprojekt und Sologesang) begrüßten die Sommerfestbesucher bereits im Foyer. Von der Projektgruppe "Eisenerz und Eierkäs'" erfuhren die Besucher einiges über das Leben der Vorfahren im Westerwald. Man konnte Keramikarbeiten bewundern und sich über die Herstellung informieren. Sogar die Frage "Was ist der Unterschied zwischen Horhausen und Duisburg?" wurde beantwortet. Auch der ehemalige Erzbergbau im Raum Horhausen zählte zu den interessanten Themen der vorgestellten Projekte.
Selbst hergestellte Naturseifen, Seidenmalerei, Schmuck und Traumfänger verführten zum Kauf. Wer eine Pause machen wollte, konnte die Hocker aus Wellpappe ausprobieren oder einem von den Schülerinnen und Schülern erstellten Hörspiel lauschen. Auch auf der Bühne wurde einiges geboten. Hier überschlugen sich die Ereignisse im wahrsten Sinne des Wortes in Form von Salti. Es gab eine tolle Modenschau, Gesang, Musik und "Stomp". Schließlich waren auch die Gäste gefordert. Sie konnten gegen die jungen Tischtennisspieler antreten, die in den vorangegangenen Projekttagen das Sportabzeichen erworben haben, sich an Interaktionsspielen beteiligen oder am IGS-Mehrkampf. Auch Angler und Wasserforscher kamen voll auf ihre Kosten.
Es wurde auch Lehrreiches geboten, wie zum Beispiel Mathematik zum Anfassen oder Städtebau mit anschließender Installation.
Hunger und Durst musste keiner leiden. Der Schulelternbeirat grillte Steaks und Würstchen und servierte die von Eltern gespendeten Salate und Kuchen. Von dort aus machten sich die Besucher auf den Weg zum "Café Lesezeichen", wo sich Bildung mit Genuss verband. Ein Zwischenstopp im Schülercafé lohnte sich ebenfalls. Rund um war es ein schönes und gelungenes Sommerfest von dem die Besucher begeistert waren. (smh)
xxx
Zu den Attraktionen des Sommerfestes der IGS Horhausen zählten Überschläge und Salti. Foto smh



Kommentare zu: Ein gelungenes Sommerfest an der IGS

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Zwischen einem 35-Jährigen und seiner 36 Jahre alten Lebenspartnerin kam es am Dienstag, 25. Februar, in einer Wohnung in Katzwinkel wiederholt zu einem heftigen Streit. Die Frau meldete der Polizei, dass ihr Lebensgefährte „gewaltig ausrastet“ und sie Angst habe, dass er ihr etwas antun werde.


Wissen o-jö-jo: Veilchendienstagszug als Höhepunkt des Wesser Fastowends

Am Veilchendienstag fand der traditionelle Karnevalsumzug durch die Wissener Innenstadt statt. Tausende Zuschauer feierten am Straßenrand die fünfte Jahreszeit. Neben all der guten Laune war aber auch Platz für kritische Beiträge.


In die Sieg gestürzt? Polizei sucht 30-Jährigen aus Kirchen

Ein 30 Jahre alter Mann aus Kirchen-Herkersdorf wird seit dem frühen Sonntagmorgen, 23. Februar, vermisst. Er war zusammen mit mehreren Leuten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Siegener Innenstadt unterwegs gewesen, als er plötzlich verschwand.


IGS Betzdorf-Kirchen überreicht Spende an Tafel Betzdorf

Ihre Einnahmen von 2615 Euro vom sozialen Tag „Schüler helfen“ haben die Schülerinnen und Schüler der IGS Betzdorf-Kirchen nun per symbolischen Scheck an die Vertretung der Tafel in Betzdorf übergeben.


Freizeit-Tanz-Club Breitscheidt spendet an HiBA Wissen

Der Freizeit-Tanz-Club (FTC) Breitscheidt e.V. überreichte eine Spende in Höhe von 400 Euro an den Hilfsdienst für Behinderte und ihre Angehörigen (HiBA) Wissen e.V. Die Summe kam im Rahmen einer Weihnachts-Sammelaktion der Mitglieder des FTC zustande.




Aktuelle Artikel aus Region


Zum 30. Geburtstag der Zooschule Neuwied gibt’s interessante Führungen

Neuwied. Die Zooschule im Zoo Neuwied ist jedoch nicht nur für Führungen zuständig. Die Vorbereitung und Durchführung verschiedener ...

Freizeit-Tanz-Club Breitscheidt spendet an HiBA Wissen

Wissen. Der FTC Breitscheidt e.V. ist ein kleiner Verein, der vor über 30 Jahren gegründet wurde. Aktuell schwingen zehn ...

IGS Betzdorf-Kirchen überreicht Spende an Tafel Betzdorf

Betzdorf. Die Schülerinnen und Schüler der IGS Betzdorf-Kirchen haben diese beachtliche Summe bei der Schulaktion „Schüler ...

Die Lebenshilfe organisierte ein buntes Karnevalstreiben

Wissen. Die drei Teens im Alter von 11-13 Jahren waren aufgeregt und freuten sich schon sehr auf die zahlreichen Aktivitäten. ...

Eröffnung der Besuchersaison des Förderturms der Grube Georg

Willroth. Mit der Schließung ging eine mehr als zweitausend Jahre alte Tradition der Eisenerzgewinnung im Siegerländer-Westerwälder ...

Mann greift Polizei an, flieht und wird mit Taser überwältigt

Katzwinkel. Aufgrund der Erfahrungen der letzten polizeilichen Einsätze wurde die Wohnung mit mehreren Polizeibeamten aufgesucht. ...

Weitere Artikel


Bernd Niederhausen neuer Ortsbürgermeister

Hamm. Die einzige Stichwahl im Landkreis in Sachen Bürgermeisteramt am Sonntag, 21. Juni, fand in Hamm statt. Dort siegte ...

Region soll "Innovationszentrum" werden

Region. Mit gezielter Wirtschaftsförderung und Innovationspolitik hat sich die Region Neuwied/Westerwald nach Überzeugung ...

Jetzt noch für Ausbildungsmesse anmelden

Kreis Altenkirchen/Wissen. Am 8. Oktober findet die 1. Ausbildungs- und Berufsorientierungs-Messe im Kulturwerk in Wissen ...

Dank für kunstvollen Fronleichnamsteppich

Oberlahr. Seit 30 Jahren fertigen Artur Melles und sein Team einen pracht- und kunstvollen Fronleichnamsteppich aus buntem ...

"Natürliche Lebensräume erhalten"

Obersteinebach. Auf ihre stattliche Orchideenwiese sind Heinz und Josefine Mentzen aus Obersteinebach besonders stolz. Auf ...

125 Jahre Bellersheim grandios gefeiert

Neitersen. Die Wiedhalle in Neitersen war Schauplatz der offiziellen Geburtstagsfeier des Familienunternehmens Bellersheim. ...

Werbung