Werbung

Nachricht vom 05.07.2017    

U14-Faustballer erreichen 5. Platz bei westdeutscher Meisterschaft

Ende Juni fanden die westdeutschen Meisterschaften Faustball in Pfungstatdt statt. Die U14-Mannschaft des VfL Kirchen zeigte eine gute Leistung, aber am zweiten Spieltag unkonzentrierte Spielverläufe und kam auf den 5. Platz der Gesamtwertung.

Kirchen/Pfungstadt Am 24./25. Juni besuchte die U14 Mannschaft des VfL Kirchen die westdeutsche Meisterschaft in Pfungstadt. Die Erst-und Zweitplatzierten konnten sich jeweils ein Ticket zur Teilnahme an der deutschen Meisterschaft in Berlin sichern.
In der Gruppenphase trafen die Kirchener Faustballer zuerst auf die Mannschaft des TV Waibstadt. Die Spieler des VfL kamen nicht gut ins Spiel und machten viele Eigenfehler aus der Abwehr. Der gute Angreifer des TV Waibstadt machte es dem VfL zusätzlich schwer und so ging der erste Satz mit 5:11 Bällen an den TV Waibstadt. Im zweiten Satz konnten sich die Kirchener dann deutlich steigern und einige gute Aktionen zeigen. Trotz aller Bemühungen gelang es den Kirchenern jedoch nicht den letzten Punkt zu machen und so ging auch der zweite Satz mit 5:11 an den TV Waibstadt.

Im nächsten Spiel trat der VfL dann gegen die Ausrichtermannschaft aus Pfungstadt an. Im ersten Satz konnte der VfL nur wenige Akzente setzen und der Satz ging deutlich mit 8:11 Punkten an den TSV Pfungstadt. Im zweiten Satz weckte der VfL jedoch nochmal alle Reserven und kämpfte um jeden Ball. Die mitgereisten Fans und die Trainer bekamen spannende Spielzüge und viel Einsatz auf beiden Seiten zu sehen, wobei die Kirchener das Glück am Ende auf ihrer Seite hatten und den Satz mit 15:13 gewinnen konnten. Im dritten Satz hatte der VfL Blut geleckt und erspielte sich bereits zu Beginn einen kleinen Vorsprung. Obwohl auch der Gastgeber nicht so einfach aufgeben wollte und dieser Satz damit hart umkämpft war, konnte der VfL den Sack zu machen und Satz und Sieg für sich verbuchen.

Damit konnte der VfL den zweiten Gruppenplatz belegen und stand am darauffolgenden Turniertag im Viertelfinale gegen den TV Öschelbronn. In diesem Spiel fand der VfL in keinem der beiden Sätze zu seiner Sicherheit vom Vortag und beide Sätze gingen deutlich zu Gunsten des TV Öschelbronn aus. Im Spiel um Platz Fünf stand für den VfL dann der TB Oppau auf dem Plan. Im ersten Satz sah es so aus, als hätte der TB Oppau leichtes Spiel. Der VfL spielte unkonzentriert und machte viele Fehler in Abwehr und Angriff, weshalb der erste Satz an den TB abgegeben werden musste. In Satz zwei und drei zeigte der VfL jedoch dann, dass das Training der vergangenen Wochen nicht ganz fruchtlos geblieben war und konnte diese, den einen knapp und den anderen deutlich, gewinnen.

Damit belegt der VfL Kirchen den fünften Platz auf der westdeutschen Meisterschaft hinter den Mannschaften des TV Waibstadt, TV Kippenheim, TSV Pfungstadt und TV Öschelbronn. Den 6. und 7. Platz belegten der TB Oppau und der TV Dörnberg.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Für den VfL spielten: Nico Elzer, Dustin Gläsemann, Nils Rathmer, Alexandre Grigat, Simon Rommersbach, Justus Naber, Konstantin und Jonathan Nix


Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


Mit Ehren empfangen: Die Deutschen Meister im Futsal kehren heim

Altenkirchen. Die Kuriere hatten bereits über den Meistertitel der JSG berichtet. Im Finale hatten die jungen Fußballer der ...

Sporterlebnistag begeistert für den Sport im Verein

Koblenz. Die Sportjugend Rheinland, die Stadt Koblenz, die ADD/Schulsportreferat, das Kinder- und Jugendbüro Koblenz und ...

Zehn Stunden vergehen wie im Flug - SFC-Pilot fliegt motorlos über 850 Kilometer

Katzwinkel. Die Flugstrecke im vereinseigenen Leistungsdoppelsitzer Arcus-T führte dabei vom Flugplatz Katzwinkel nach Brilon ...

GTC am Nürburgring: Nach Pech im Qualifying landet Bruchertseifener auf achten Platz

Bruchertseifen. Nachdem Roland Froese den Boliden im Qualifying zunächst souverän auf Platz eins der GT4 Klasse platziert ...

Sportliche Höchstleistungen beim diesjährigen Löwentriathlon in Freilingen

Freilingen. „Nicht weichgespült“, „kompromisslos“ und „anspruchsvoll“ – so beschreiben die Veranstalter des Löwentriathlons ...

2:0 Niederlage für JSG Wisserland beim Tabellendritten RW Koblenz

Wissen. Wisserland war in der Anfangsphase drückend überlegen, berichtet die JSG. Koblenz kam kaum aus der eigenen Spielhälfte ...

Weitere Artikel


Verwaltungsfachangestellte meisterten Abschlussprüfung

Wissen. Nach erfolgreichem Abschluss der praktischen Prüfung vor dem Prüfungsausschuss Altenkirchen konnten jetzt dreizehn ...

Musikverein Dermbach feierte den 110. Geburtstag

Herdorf-Dermbach. Vom 30. Juni bis 2. Juli feierte der Musikverein Dermbach seinen 110. Geburtstag im großen Festzelt an ...

IPS Etzbach hat neuen Aufsichtsratsvorsitzenden

Etzbach. IPS-Geschäftsführer Edgar Peters würdigte die Verdienste Stuhlmanns in einer Feierstunde, an der auch der ehemalige ...

Brooklyn Store-Fußball-Cup „Nur die Besten der Region“

Nentershausen. Erneut treten bei diesem Einladungsturnier „Nur die Besten der Region“ die zwölf ranghöchsten Vereine der ...

Brand in Imbiss-Gaststätte in Alsdorf

Alsdorf. Am Dienstagnachmittag, 4. Juli, gegen 14.08 Uhr wurde der Rettungsleitstelle Montabaur zunächst der Brand eines ...

Oberbürgermeister Nikolaus Roth plötzlich verstorben

Neuwied. Seit 1997 war Roth in der Stadtverwaltung Neuwied, zunächst als Bürgermeister, seit 2000 als Oberbürgermeister. ...

Werbung