Werbung

Kultur |


Nachricht vom 22.06.2009 - 12:07 Uhr    

Forum für den Künstler-Nachwuchs

Der Westerwälder Jugendkunstpreis wird 2009 zum dritten Mal verliehen. Insgesamt gingen in diesem Jahr 300 Werke junger Künstler aus der Region ein. Der Preis wird von der Günter Schwebsch-Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur sowie Jugend- und Altenpflege vergeben. Am 2. Juli ist die Preisverleihung in der Westerwald Bank in Ransbach-Baumbach.

Ransbach-Baumbach/Westerwald. Zum dritten Mal wird in diesem Jahr der Westerwälder Jugendkunstpreis der Günter Schwebsch-Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur sowie Jugend- und Altenpflege vergeben. Bis Anfang Juni konnten Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren ihre Arbeiten einreichen. Am Donnerstag, dem 2. Juli, wird die Jury das Geheimnis lüften, wer die Preisgelder in Höhe von 750,-, 500,- und 250,- Euro für die drei besten Arbeiten in den drei unterschiedlichen Altersgruppen (10 - 12 Jahre, 13 - 15 Jahre und 16 - 18 Jahre) erhält. Für 17 Uhr sind die Teilnehmer und alle Interessierten in die Westerwald Bank nach Ransbach-Baumbach eingeladen, wo die Sieger-Bilder prämiert werden. Die Siegerehrung wird Landrat Peter Paul Weinert vornehmen. Insgesamt wurden in diesem Jahr 300 Arbeiten von jungen Künstlern aus dem Westerwald eingereicht.

Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs, der sich zum Forum für den regionalen Künstler-Nachwuchs entwickelt, war so einfach wie vielfältig: „Male, bzw. zeichne, was für Dich ganz besonders wichtig ist, was Du besonders gerne tust, was Du besonders schön oder nützlich für Dich findest - egal, ob es bereits existiert oder ob Du Dir es wünschst.“ Zu jeder Arbeit mussten ergänzende Angaben gemacht werden. Für die Beurteilung der Werke wurde eine Jury gebildet, die sich aus Vorstandsmitgliedern der Stiftung sowie Kunsterziehern aus der Region zusammensetzt. Die Bilder der diesjährigen Jugendkunstpreis-Träger wird die Westerwald Bank in ihrer Geschäftsstelle in Ransbach-Baumbach etwa drei Wochen lang ausstellen. Anschließend werden die Arbeiten noch im Cera-Tech-Center in Höhr-Grenzhausen gezeigt.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Forum für den Künstler-Nachwuchs

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunst mit einem Augenzwinkern

Enspel. Der Fundus an Baldus-Werken ist groß. Nach der erfolgreichen Präsentation von 2016 in Enspel werden nun Bilder von ...

Der Rocker im Kulturwerk: Der AK-Kurier verlost Tickets

Wissen. Der Rocker ist 50 – die Zeit des Wandels. Seine Tochter zieht aus, sein Sohn leider nicht. Der ist jetzt an der Schwelle ...

Von Fachwerk und Feldarbeiten im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Auch bei Feldarbeiten mit Pflug, Egge, Sähwanne und Sense sowie Getreide dreschen, fegen, wiegen und mahlen wie ...

Es spielt: „Die Hard Rock Kapelle der Kammerorchester“

Betzdorf/Alsdorf. Der Kleinkunstverein „Die Eule Betzdorf e.V.“ beginnt die neue Spielzeit gleich mit einem spektakulären ...

Was braucht die Freie Kulturszene des Landes?

Hachenburg. Im Mittelpunkt stehen die Wünsche und Vorstellungen der Freien Kulturszene des Landes und ihre Erwartungen an ...

Neuer Gitarrenkurs für Anfänger bei der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Unter musikalischen Gesichtspunkten hat das aktuelle Programm der Kreisvolkshochschule Altenkirchen wieder ...

Weitere Artikel


Vier Tage feiert Schönstein das Schützenfest

Schönstein. Das Schützenfest mit Höhenfeuerwerk der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein ...

Bundesligateam ist weiter unter Zugzwang

Kirchen/Oppau. Obwohl den Faustballern des VfL Kirchen am vierten Spieltag der 2. Bundesliga West der zweite Saisonsieg gelang, ...

Lotto-Elf legte sich für guten Zweck ins Zeug

Windhagen. Das Sportstadion in Windhagen wurde am 16. Juni 1991 mit einer Traditionself von Borussia Mönchengladbach feierlich ...

Fabrizio Consoli im Kultursalon

Altenkirchen. Fabrizio Consoli, der Cantautore aus Mailand begeisterte schon zu der Toskanischen Nacht 2008 in Altenkirchen ...

Dachstuhlbrand war schnell gelöscht

Hamm. Am Samstagabend, 20.Juni, gegen 17.50 Uhr, wurde die Hammer Feuerwehr zur Sparkasse in die Scheidter Straße gerufen. ...

Es dreht sich alles um Kräuter im Garten

Thal. Die Kräuterwind Gartenroute, das Gemeinschaftsprojekt der drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald bietet ...

Werbung