Werbung

Region |


Nachricht vom 23.06.2009    

53-Jähriger sticht in Friseursalon Tochter nieder

Lebensgefährlich verletzt wurde eine 24-jährige Türkin am Dienstag Nachmittag gegen 15 Uhr, als sie in einem Friseurgeschäft in der Hachenburger Fußgängerzone, in dem sie beschäftigt ist, von ihrem Vater mit einem Messer attackiert wurde. Der 53-jährige Mann wurde noch am Tatort von der Polizei festgenommen.

Hachenburg. Mit mehreren Messerstichen hat ein 53-jähriger Mann am Dienstag, 23. Juni, in Hachenburg seine 24-jährige Tochter attackiert und ihr dabei lebensbedrohliche Verletzungen zugefügt.
Nach ersten Ermittlungend der Polizei, hat der Täter, ein türkischer Staatsangehöriger, gegen 15 , Friseurgeschäft in der Hachenburger Fußgängerzone betreten, in dem seine Tochter beschäftigt ist. Nach einem kurzen Gespräch kam es zu dem Messerangriff. Unmittelbar nach der Tat konnte der Täter von Zeugen und hinzukommenden Helfern ohne nennenswerte Gegenwehr aus dem Geschäft heraus gedrängt werden. Von den ersten am Tatort eintreffenden Polizeibeamten ließ sich der 53-Jährige, noch in unmittelbarer Nähe des Tatortes, widerstandslos festnehmen. Nach Erstversorgung durch den Notarzt vor Ort wurde die 24-Jährige zur weiteren Behandlung mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert. Die näheren Tatumstände und Tathintergründe sind derzeit noch nicht bekannt. Die Kripo Koblenz hat, unterstützt von örtlichen Kräften der Polizei-Inspektion Hachenburg und der Polizeidirektion Montabaur, die Ermittlungen aufgenommen.



Kommentare zu: 53-Jähriger sticht in Friseursalon Tochter nieder

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK-Kinderklinik Siegen von Deutschen Diabetes Gesellschaft zertifiziert

Siegen. Diabetes mellitus ist eine komplexe Krankheit mit unterschiedlichen Ausprägungen. Man unterscheidet Diabetes Typ ...

Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Betzdorf. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzte Person kam es auf der B 62 in Kirchen/Sieg am 14. Dezember um 12.25 ...

Faustball: Kirchens Jüngste weiterhin ungeschlagen

Kirchen. Im ersten Spiel des Tages traf der VfL auf den TV Dörnberg. Besonders im ersten Satz zeigte man den Gästen, dass ...

Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

Weitere Artikel


Feuerwehr Horhausen feierte 80. Geburtstag

Horhausen. Unter dem Leitsatz: "Gott zur Ehr’, dem Nächsten zur Wehr" engagieren sich in Horhausen seit 80 Jahren Männer ...

Vorstand der SPD-Kreistagsfraktion bestätigt

Kreis Altenkirchen. Einstimmig votierte die SPD-Kreistagsfraktion bei ihrer konstituierenden Sitzung in den "Gebhardshainer ...

Polizei sucht Zeugen zu AK-Raub

Altenkirchen. Wie bereits durch die Medien berichtet, wurde am Freitag, 19. Juni, in Altenkirchen in der Straße "Zum Weyerdamm" ...

Weggefährte Mandelas beeindruckte Schüler

Herchen. Beeindruckt zeigten sich die Schülerinnen und Schüler des Bodelschwingh-Gymnasiums, die sich in der Aula versammelt ...

50 Jahre Diakonisches Werk AK

Kreis Altenkirchen. Am 1. April 1959 wurde der Grundstein für das Diakonische Werk in Altenkirchen gelegt. Zunächst als "Ein-Frau-Betrieb", ...

Jugendliche aus Litauen genießen Urlaub

Friesenhagen. Fröhliches Lachen erklingt auf dem Hofgut Reinsch in Niedersolbach in der Nähe von Friesenhagen. Weißer Qualm ...

Werbung