Werbung

Nachricht vom 14.07.2017    

Bauausschuss besichtigt Baugebiet "Auf den Weiden" in Wissen-Schönstein

Die Anwohner/innen des Baugebietes "Auf den Weiden" in Wissen-Schönstein sind eingeladen, am Mittwoch, 19. Juli, 16 Uhr an der Begehung des Bauausschusses der Stadt teilzunehmen. Es geht um den Endausbau des Wohngebietes.

Das Baugebiet "Auf den Weiden" in Wissen-Schönstein soll endausgebaut werden. Der Bauauschuss kommt zu einer Ortsbesichtigung am Mittwoch, 19. Juli, ab 16.00 Uhr vor Ort. Foto: Verwaltung

Wissen-Schönstein. Im Baugebiet "Auf den Weiden" im Wissener Stadtteil Schönstein soll im nächsten Jahr der Endausbau erfolgen. Dazu trifft sich der Bauausschuss der Stadt Wissen am Mittwoch, 19. Juli, um 16 Uhr am Rathaus, um anschließend das Baugebiet zu besichtigen.

Anfang Mai hatte es unter Federführung der städtischen Beigeordneten mit der Verwaltung eine Anliegerversammlung gegeben. Zugesagt worden war eine Ortsbesichtigung im Sommer. Diese Zusage wird nun eingelöst. Die Anwohner/innen sind herzlich eingeladen.

Anschließend stehen die Außengastronomieanlagen der neuen Eisdiele an der Wissener Kirchtreppe auf der Agenda sowie ein Planungsauftrag für den Ausbau der Eisen- und Hüttenstrasse, weil dort die Kanalisation saniert werden und ein Antrag für den Investitionsstock gestellt werden muss.

Auch das Thema Siegpromenade steht auf der Tagesordnung. Hier fand ein Termin mit den Naturschutzbehörden statt. Die Sitzung ist natürlich öffentlich.


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bauausschuss besichtigt Baugebiet "Auf den Weiden" in Wissen-Schönstein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Erweiterung IGS Horhausen: Kostenexplosion bei Schlosserarbeiten

Altenkirchen. Bislang ist der Kreis Altenkirchen bei seinem derzeit größten Projekt, der Erweiterung der IGS Horhausen, kostentechnisch ...

Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen: Höchststand bei Aktiven, Flutkatastrophe, Pandemie

Brachbach. Als Volker Hain 2019 bei der Delegiertenversammlung in Weitefeld zum Kreisvorsitzenden gewählt wurde, waqr nicht ...

Besonderes Erlebnis: Ukrainische Kinder kletterten in Bad Marienberg hoch hinaus

Selbach/Bad Marienberg. Die Firma Busreisen Wünning stellte nicht nur ihren Bus für die Flüchtlinge kostenfrei zur Verfügung, ...

Musikverein Dermbach feierte sein 115-jähriges Jubiläum

Herdorf-Dermbach. Eröffnet wurde der Abend mit dem Konzertmarsch "Arsenal" von Jan van der Roost. Anschließend konnten die ...

KG Herdorf: Corona führte zu Einbußen und einer Satzungsänderung

Herdorf. "Nadda Jöhh", sagte Vorsitzender Thomas Otterbach und die Mitglieder erwiderten das ebenso, und zwar bei der Jahreshauptversammlung ...

Kirchen: Unbekannter schoss Pfeil in Werbedisplay am Netto-Markt

Kirchen. Sie ist für viele Fahrer und Fußgänger Blickfang: Die Leuchtreklametafel auf dem Parkplatz des Netto-Markts im Stadtgebiet ...

Weitere Artikel


Sonnenkinder auf dem Alten Markt in Hachenburg

Hachenburg. Die jungen Musiker kennen sich schon seit Kindertagen, seit 2010 musizieren sie miteinander und wohnen nun gar ...

Gemeinsamer Wandertag der Vereine in Pracht

Pracht. Bereits zum zehnten Male wurde der Familienwandertag von den Vereinen Frauenchor Pracht, Männergesangverein Niederhausen, ...

Holz- und Musikwerkstatt öffnet in Mittelhof auf dem Campingplatz

Mittelhof. Bohren, schleifen, sägen, Figuren basteln und Instrumente bauen, auf denen dann gleich musiziert wird. Arbeiten ...

Angehende Schulkinder erlebten einen Wikingertag

Kirchen. Im vergangenen Kindergartenjahr haben die angehenden Schulkinder der Kita St. Nikolaus, Kirchen, gemeinsam mit ...

Vorstand bei Donum Vitae im Amt bestätigt

Montabaur. Satzungsgemäß fanden bei Donum Vitae Westerwald/Rhein-Lahn e.V. die Neuwahlen statt. Donum Vitae tritt in christlicher ...

Kita-Kinder zu Besuch bei der Feuerwehr in Hamm/Sieg

Pracht. Viele der Kinder erschraken, als das Martinshorn des Feuerwehrwagens anging. Zum Glück war es kein Ernstfall, sondern ...

Werbung