Werbung

Nachricht vom 14.07.2017    

Hospizverein Altenkirchen hat dank Sponsoring ein eigenes Fahrzeug

Die Westerwald Bank überreichte kürzlich einen VW up! an den Hospizverein Altenkirchen. „Aus der Region für die Region. Ganz konkrete Hilfe statt Bargeld. Und Hilfe, die ankommt, genau dort, wo sie benötigt wird. Die Westerwald Bank möchte etwas zurückgeben“, so Dr. Ralf Kölbach bei seinem Besuch des Hospizvereins Altenkirchen.

Sandra Vohl (Geschäftsstelle Westerwald Bank Altenkirchen), Gundela Pfeifer (ehrenamtliche Hospizhelferin), Klaus Weller (Vorstand Hospizverein), Heike Krämer (Vorstand Hospizverein), Dr. Holger Ließfeld (Vorstand Hospizverein), Dr. Ralf Kölbach (Vorstand Westerwald Bank), Erika Gierich und Helga Buchen (Koordinatorinnen Hospizverein), Marita Türpe (Vorstand Hospizverein)und Marianne Müller (von links) Foto: Westerwaldbank

Altenkirchen. Mit diesen Worten legte der Vorstand der Westerwald Bank den Schlüssel des VW up! mit gutem Gefühl in die Hände von Dr. Holger Ließfeld im Beisein von Sandra Vohl, Geschäftsstellenleiterin Altenkirchen, sowie ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern des Vereins.

Es ist eines von sechs Autos, die im Rahmen des Projektes VRmobil an Einrichtungen aus der Region übergeben werden, die sich für soziale, karitative oder kulturelle Zwecke engagieren. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin vom Verein hatte auf diese Aktion hingewiesen.

Dr. Holger Ließfeld – vom Vorstand Hospizverein Altenkirchen - bedankte sich im Namen aller und betonte die Wichtigkeit der Mobilität insbesondere auch für die Hospizbewegung. „Um zu den Schwerstkranken und Sterbenden zu gelangen, wird für einen Flächenlandkreis wie Altenkirchen ein Fahrzeug benötigt.“



Die hauptamtlichen Fachkräfte Erika Gierich und Helga Buchen begleiten mit den durch einen Kurs vorbereiteten ehrenamtlichen Hospizhelfer und -helferinnen die schwerstkranken Menschen in ihrer vertrauten Umgebung zu Hause, im Seniorenheim, Krankenhaus und überall dort, wo gelebt wird.

Der schwerstkranke und sterbende Mensch und seine An- und Zugehörigen stehen mit ihren Bedürfnissen im Mittelpunkt der Arbeit. „Selbstbestimmt leben bis zuletzt ist ein Anliegen der Hospizbewegung.“ Das Angebot ist ein zusätzliches, unterstützendes Angebot zu allen anderen Diensten und kostenfrei.

Die Westerwald Bank wünscht dem Hospizverein Altenkirchen mit dem neuen Auto allzeit gute Fahrt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Hospizverein Altenkirchen hat dank Sponsoring ein eigenes Fahrzeug

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Streit bei Grillhüttenfeier in Derschen

Wegen unerwünschten Gästen kam es während einer Feier an der Grillhütte in Derschen zu einem Streit. Höhepunkt war das Abfeuern von zwei Warnschüssen in die Luft mit einer Schreckschusswaffe. Schließlich rückte die Polizei an, stellte die Waffe sicher und erteilte Platzverweise.


Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

21 Feuerwehrleute wurden nun in der Wiedhalle Neitersen in den aktiven Dienst übernommen. Davon sechs aus den Jugendfeuerfeuerwehren. Dies zeige, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, dass der Nachwuchs gesichert sei. Die gute Jugendarbeit in den Löschzügen sei wichtig.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Eindrucksvolle Klima-Demo in Altenkirchen

Am Freitag, den 24. September, streikten wieder in über 400 deutschen Städten Menschen für Klimagerechtigkeit. Unter dem Motto „AlleFürsKlima“ ging es dabei vor allem um die Bedeutung der anstehenden Bundestagswahl. In Altenkirchen veranstaltete „WWgoesgreen“ erneut eine groß angelegte Demonstration mit rund 300 Teilnehmern.


Nicole nörgelt… übers Zetern und Schreien zu Wahlzeiten

Erinnern Sie sich noch an Donald Trumps Gezeter und Gekeife, als er nach der verlorenen Wahl das Weiße Haus verlassen sollte? Sein Geschrei von Wahlbetrug, groß angelegten Verschwörungen und „Fake News“?




Aktuelle Artikel aus Region


Afghanistan-Veteran: Nichts war umsonst

Westerwaldkreis. Seit August steht Afghanistan unter der Herrschaft der Taliban. Oberst a. D. Hermann Meyer hat als Angehöriger ...

Streit bei Grillhüttenfeier in Derschen

Derschen. Am Samstag, den 25. September, kam es gegen 23.30 Uhr während einer Feier an der Grillhütte in Derschen zu einem ...

Nicole nörgelt… übers Zetern und Schreien zu Wahlzeiten

Region. Und nun stellen Sie sich bitte mal vor, Mutti Merkel würde sich genauso benehmen. Unwahrscheinlich, zugegeben, aber ...

Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

Neitersen. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich ging in seiner kurzen Ansprache darauf ein, dass die Verpflichtungen ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Kreisgebiet. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn kreisweit 5703 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Kreisverwaltung ...

Weitere Artikel


Die Gärten von Appeltern/Holland waren Ziel der Landfrauen

Altenkirchen. Kürzlich startete am frühen Morgen ein voller Bus gut gelaunter Landfrauen des Bezirks Altenkirchen in Richtung ...

Für Sommerspaß-Aktion „Sieg-Piraten“ anmelden

Wissen. Wissen ist die Stadt an der Sieg. Die Besonderheit des Flusses prägen die Menschen seit Jahrhunderten genau wie der ...

Ausflug der Vorschulkinder zum Steinmetzbetrieb in Pracht

Pracht. Die Vorschulkinder der Kita „Zur Wundertüte“ in Pracht hatten während ihres letzten Kindergartenjahres unter anderem ...

Holz- und Musikwerkstatt öffnet in Mittelhof auf dem Campingplatz

Mittelhof. Bohren, schleifen, sägen, Figuren basteln und Instrumente bauen, auf denen dann gleich musiziert wird. Arbeiten ...

Gemeinsamer Wandertag der Vereine in Pracht

Pracht. Bereits zum zehnten Male wurde der Familienwandertag von den Vereinen Frauenchor Pracht, Männergesangverein Niederhausen, ...

Sonnenkinder auf dem Alten Markt in Hachenburg

Hachenburg. Die jungen Musiker kennen sich schon seit Kindertagen, seit 2010 musizieren sie miteinander und wohnen nun gar ...

Werbung