Werbung

Nachricht vom 25.06.2009    

Es geht um die Auslandsmärkte

Exportwerkstätten veranstaltet die Brancheninitiative Metall. Das Anfang Juni 2008 gestartete Exporttraining wird jetzt mit einem "Exportcoaching" fortgesetzt.

Das von der Wirtschafts-Förderungs-Gesellschaft des Kreises Altenkirchen Anfang Juni 2008, im Rahmen der Brancheninitiative Metall, gestartete Export­training wird mit dem Exportcoaching fortgesetzt. Nahezu 50 Prozent aller in Deutschland erzeugten Produkte werden im Ausland abgesetzt. Die Marke "Made in Germany" eröffnet deutschen Exporteuren oft Absatzmöglichkeiten in interessanten Wachstumsmärkten. Im Kreis Altenkirchen ansässige Unternehmen aus den Bereichen Metall- und Maschinen­bau, aber auch aus anderen Branchen bekommen die Möglichkeit, gemeinsam mit dem erfahrenen Export­trainer Diplom-Wirtschafts-Ing. Hatto Brenner im Rahmen von vier Werkstätten ihre Geschäfts­chancen in interessanten Wachs­tumsmärkten zu erkennen und das benötigte Handwerkszeug zu erlernen. In den Werkstätten erhalten die Teilnehmer die notwendigen Kenntnissen um selbständig einen Eintritt in einen ausländischen Markt durchführen zu können.
Um Auslandsmärkte erfolgreich und nachhaltig erschließen zu können, sollte die Vorbereitung und Abwicklung gut geplant werden.
Beim ersten Termin des Exportcoachings am 30. Juni, 14 bis 18 Uhr, im Schloss Friedewald, wird es daher neben dem Aufbau von Exportgeschäften, um die Möglichkeiten der Informations-Beschaffung sowie Methoden der strategischen Länderauswahl gehen. Darüber hinaus werden Risiken von Auslandsgeschäften sowie deren Absicherung thematisiert. Insgesamt soll eine solide Grundlage für Unternehmer geschaffen werden, um sich erfolgreich auf ausländischen Märkten behaupten zu können.
In den nachkommenden, noch nicht terminierten, Werkstätten werden weitere Aspekte aus dem Bereich Export erarbeitet. Unternehmen, die an allen vier Terminen teilnehmen, erhalten ein Zertifikat der Wirtschafts-Förderungs-Gesellschaft Altenkirchen mbH und der Europäischen Union Mittelständischer Unternehmen (Eumu).
Für die Exportwerkstatt sind noch freie Plätze verfügbar. Interessierte Unternehmen haben daher noch die Möglichkeit, am Exportcoaching teilzunehmen.
Die Teilnahme an den Werkstätten ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten. Informationen und Anmeldung bei der Wirtschafts­Förderungs-Gesellschaft Kreis Alten­kirchen mbH, Parkstraße 1, 57610 Altenkirchen, Telefon 02681/81-3900, Fax: 02681/81-3904, E-Post info@wfg-kreis-ak.de.



Kommentare zu: Es geht um die Auslandsmärkte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ersthelfer finden bewusstlose Radfahrerin am Straßenrand

Auf der Landesstraße 269 zwischen Seifen und Döttesfeld ist es am Sonntagabend, 9. August, zu einem Unfall gekommen, bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.


Auto macht sich selbständig und kommt in Bach zum Stehen

Auch an diesem Wochenende wurden die Polizisten aus Betzdorf wieder zu verschiedenen Einsätzen gerufen. So hatte sich in Friesenhagen ein PKW selbständig gemacht, bei einem Unfall in Katzwinkel wurde eine Person verletzt und in der Nacht kam es zu Ruhestörungen.


Altstadt-Brücke in Wissen zeugt von bewegter Vergangenheit

Noch in diesem Jahr soll die Erneuerung der Wissener Siegbrücke (L 278) abgeschlossen sein, so dass der Verkehr hier wieder fließen kann. Aber auch die alten ehemaligen Brücken in der Altstadt sind geschichtsträchtig. Erstmals auf einer Skizze aus dem Jahr 1590 ist die „Alte Zollbrücke“ eingezeichnet.


Auch am Samstagabend musste die Feuerwehr Hamm ausrücken

Der Leitstelle in Montabaur wurde am Samstag, den 8. August, um kurz vor 18 Uhr eine schwarze Rauchsäule im Bereich Hamm gemeldet. Die Anruferin befand sich beim Absetzen des Notrufes in Pracht und konnte den Ort nicht genau bestimmen. Daraufhin wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg alarmiert.


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen anstrengend, auch bei Nutz- und Haustieren kann die Hitze zu Problemen führen. Darauf weist das Kreisveterinäramt Altenkirchen hin. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen führt das Kreisveterinäramt vermehrt Tierschutzkontrollen durch.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Modellprojekt „ValiKom-Transfer“ der Handwerkskammer

Koblenz. Walijan Mohammadi ist vor fünf Jahren mit seiner Frau und den vier Kindern vor den Taliban aus Afghanistan nach ...

Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Mudersbach. Wegen der Corona-Pandemie hatte sich der Bauherr Matthias Blatter zu einer „stillen Eröffnung“ der neuen Filiale ...

Azubispots gehen am 15. August in die zweite Runde

Region. Die Beteiligten informieren gemeinsam über die duale Ausbildung und weisen auf die noch für 2020 verfügbaren Stellen ...

Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

Wissen. Bereits Anfang Mai zeichnete sich ab, dass die bundesweiten Prognosen für den Einzelhandel aufgrund der Corona-Pandemie ...

Seit über 50 Jahren Spezialist in der Herstellung von Gesenkschmiedestücken

Willroth. Zum Firmengelände in Willroth mit den früheren Grubenanlagen gehört auch der „stählerne Riese“ (Förderturm), der ...

Auch in 2020 findet das „Heimat shoppen“ in Daaden statt

Daaden. Wer am 11. und 12. September in einem Geschäft in Daaden einkauft oder eine Dienstleistung in Anspruch nimmt, hat ...

Weitere Artikel


Männerwerk unternahm Rheintour

Wissen. Der Jahresausflug des Männerwerkes Wissen ging diesmal an den Rhein. Mit zwei Bussen ging die Fahrt zunächst nach ...

Erfolgreich Sprachprüfungen abgelegt

Herchen. Insgesamt 30 Schülerinnen und Schüler des Bodelschwingh-Gymnasiums Herchen beteiligten sich in diesem Jahr an den ...

Schüler-Lehrer-Vergleich endete remis

Hamm. Ein Höhepunkt der alljährlichen Schülermeisterschaften der Integrierten Gesamtschule Hamm ist der Schüler-Lehrer-Vergleich, ...

Proben für "Bach-Pojektchor" starten

Probenbeginn des „Bach-Projektchores“

Betzdorf. Mit einem ehrgeizigen Chorprojekt wollen Sängerinnen und Sänger aus nah ...

A- und B- Jugend holen Silber

Kichen/Weisel. Am zweiten und somit letzten Spieltag der Faustball-Verbandsliga der männlichen A- und B-Jugend sicherte der ...

"Asphaltschnecken" erhielten 1. Preis

Steckenstein. Sie waren nicht die schnellsten, aber die schönsten: Beim Siegener Firmenlauf belegte das Team der Westerwald ...

Werbung