Werbung

Nachricht vom 21.07.2017    

Martin Diedenhofen besuchte „Unikum“ in Altenkirchen

Der Regionalladen "Unikum" in Altenkirchen ist mit seinem Konzept schon etwas Besonderes in Region im Laufe der Jahre geworden und hat für dieses Konzept des nachhaltigen regionalen Wirtschaftens auch schon Preise erhalten. SPD-Bundestagskandidat Martin Diedenhof ließ sich informieren.

Martin Diedenhofen informierte sich im "Unikum". Foto: SPD

Altenkirchen. Der SPD-Bundestagskandidat Martin Diedenhofen besuchte den Regionalladen „Unikum“ in Altenkirchen. Zusammen mit Gaby Sauer und Anka Seelbach vom SPD Ortsverein Altenkirchen informierte er sich über die Entstehung und das Konzept des Ladens, dessen Träger der 2013 gegründete Förderverein für nachhaltiges regionales Wirtschaften e.V. ist.

Margret Staal, 2. Vorsitzende und Mitbegründerin des Vereins, berichtete von den Anfangsschwierigkeiten und dem langen Weg, der bis heute zurückgelegt werden musste. „Unser Hauptziel war und ist das Bekanntmachen regionaler Produkte und Dienstleistungen“, sagte sie. So kann jeder, der landwirtschaftliche, handwerkliche oder künstlerische Produkte herstellt, im Unikum ein Regal mieten, um sie zu verkaufen. Mittlerweile gibt es 120 Regalmieter.

„Das Unikum ist ein Schaufenster der Region“, beschrieb Staal die vielfältigen Angebote. Das Bewusstsein der Menschen für Regionalität und Nachhaltigkeit wird gefördert. Vertrauen und Wertschätzung für Produzenten und Produkte wird geweckt.
Adelheid Braun, Beisitzerin im Förderverein und eine der 25 ehrenamtlichen Mitarbeiter wies darauf hin, dass im Unikum auch Informationsabende und Bildungsangebote gibt. Besonders stolz ist sie über den 1. Preis, den der Regionalladen im Bundeswettbewerb „Land und Leute – unsere Zukunft in kleinen Gemeinden“ der Wüstenrot–Stiftung gewonnen hatte.

Martin Diedenhofen zeigte sich erfreut über den Erfolg des „Unikum“. „Unsere Region wird durch solche Initiativen ein Stück weit zukunftsfester“, sagte er. „Hier wird tolle ehrenamtliche Arbeit geleistet und gleichzeitig werden heimische Produzenten gestärkt. Der Ansatz der Vernetzung und Zusammenarbeit ist genau der Richtige.“ (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Martin Diedenhofen besuchte „Unikum“ in Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ehemaliger Rewe-Markt in Altenkirchen wird zur „KulturEtage“

Ein echter Paukenschlag von der Felsenkeller Kultur im Herbst: Der ehemalige Toom/Rewe-Markt am Weyerdamm in Altenkirchen wird im Herbst und Winter vorübergehend zur KulturEtage. Hier finden auf 4.000 Quadratmetern Konzerte und Kabarett mit namhaften Künstlern statt.


Berufsschüler verursacht zwei Unfälle unter Drogeneinfluss

Ein 18 Jahre alter Berufsschüler hat am Donnerstag, 24. September, innerhalb von fünf Minuten gleich zwei Unfälle am frühen Morgen verursacht. Wie die Polizei mitteilt, stand er dabei unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ermittlungen wurden eingeleitet, seinen Führerschein ist er los.


Senior kollidiert mit Bus und muss aus Auto befreit werden

AKTUALISIERT | In der Lindenallee in Hamm hat sich am Donnerstag, 24. September, gegen 11.30 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 81-jähriger Pkw-Fahrer von einem Grundstück in die Lindenallee ein. Hierbei kam es zur Kollision mit einem Bus, der die Lindenallee in Richtung Roth befuhr.


Acht neue Corona-Fälle im Kreis seit Wochenbeginn

Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen steigt weiter: In den vergangenen Tagen sind acht neue Fälle gemeldet worden. Zwei Personen werden derzeit stationär behandelt.


Kommt Genehmigung für Windräder auf dem Hümmerich im Mai?

Der geplante Bau von über 220 Meter hohen Windkrafträdern auf dem Hümmerich zwischen Mittelhof und Gebhardshain ist in eine entscheidende Phase getreten: Die ALTUS AG hat, wie berichtet, ergänzende Unterlagen zu ihrem Bauantrag eingereicht, die derzeit bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen auf Vollständigkeit geprüft werden.




Aktuelle Artikel aus Politik


Landesregierung verlängert Soforthilfeprogramm für Vereine

Region. „Wir stehen unseren Vereinen zur Seite. Die Verlängerung des Soforthilfeprogramms soll ihnen Sicherheit geben in ...

Wäschenbach für Landtagskandidatur im Wahlkreis 1 nominiert

Betzdorf. Der 66-jährigen, der seit 2012 im Landtag die Region vertritt, stellte sich als Vater, Ehemann, Katholik, Naturmensch, ...

„Nachhaltig und digital": MdB Tabea Rössner zur Gast

Kreisgebiet. „Dabei dürfen bereits vorhandene Strukturen und Einrichtungen nicht in Vergessenheit geraten. Die Anlage „Im ...

CDU gründet neuen Ortsverband Gebhardshainer Land

Gebhardshain. Die bisherigen Ortsverbände Kauen-Elkenroth, Nauroth-Rosenheim und Gebhardshain-Steinebach sind jetzt zusammengeführt ...

SPD-Kreistagsfraktion hat Fragen zu Förderanträgen des Kreises

Kreis Altenkirchen. Wie die SPD ausführt, seien mit dem ursprünglichen DigitalPakt I aus dem Mai 2019 vor allem die Einrichtung ...

Baldauf im Gespräch mit Kulturschaffenden

Kreisgebiet. Um sich genauer zu informieren, trafen sich der CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf und die Landtagsabgeordnete ...

Weitere Artikel


Enduro One Wildschönau – ein toller Trip

Hachenburg. Moritz Panthel, der in den letzten Wochen tolle Resultate im Downhill einfahren konnte, war wieder mit dabei ...

Fußball-Ferien-Camp des Fußballkreises war wieder Renner

Bad Marienberg. Nicht der Kommerz steht im Mittelpunkt, sondern die Intension, fußballbegeisterten Kindern ein exzellentes ...

„Campvater“ Alfons Brendebach feierlich verabschiedet.

Bad Marienberg. Anlässlich des „Grillabends“, wo auch zahlreiche Eltern der Kinder angereist waren, bedankte sich Peter Stanger ...

Siegstrecke muss besser und attraktiver werden

Betzdorf. „Die Wirtschaftsräume Südwestfalen und Köln, bei durchgängigen Tarifen, auf der Schiene besser und attraktiver ...

Horhausener Seniorenakademie fährt an die Mosel

Horhausen. Der Tagesausflug der Seniorenakademie der Pfarrgemeinde Horhausen am Mittwoch, 20. September, führt diesmal an ...

Haus Felsenkeller informiert zum neuen Bildungsprogramm

Altenkirchen. Neu ist immer besser? – dabei darf man wohl skeptisch sein. Nicht jede Neuerung bringt einen Gewinn, allerdings ...

Werbung