Werbung

Nachricht vom 23.07.2017    

Landfrauen erkunden Bio-Bauernhof in Wissen-Hagdorn

Die Landfrauen Wissen-Mittelhof-Katzwinkel besuchten den Bio-Bauernhof Hagdorn. Seit rund zwei Jahren wird der Hof nach Bioland-Richtlinien geführt, dies bedeutet Auflagen an Futter und Tierhaltung sowie Kontrollen.

Zum Start der Hofbesichtigung stand am Anfang der Genuss im Hofcafe. Foto: Landfrauen

Wissen. Nach einer kurzen Wanderung von Wissen über Streitholz bis zum Hof Hagdorn, gab es beim gemeinsamen Flammkuchen-Essen im gemütlichen Hof-Cafe den ersten Austausch über die Landwirtschaft.

Unter Führung von Günter Euteneuer wurde dann der Hof mit seinen Stallungen besichtigt. Bei den Informationen wurde schnell klar wie aufwändig die Bio-Landwirtschaft ist. Hier können sich die Tiere artgerecht bewegen. Der Aufenthalt im Freien auf der Weide oder ganzjährig im Laufhof stärkt die Abwehrkräfte. Mit Stroh eingestreute Liegeflächen schonen die Klauen und Gelenke der Tiere. Außerdem ist eine ausreichende Stallfläche gegeben um ein artgerechtes Sozialverhalten zu ermöglichen.

Es wird ausschließlich Bio-Futter aus eigener Herstellung gefüttert. Dabei wird vor allem auf den hohen Anteil an Grünfutter (Heu, Gras, Silage) geachtet.
Gentechnik wird dabei selbstverständlich nicht genutzt, auch nicht um das Wachstum zu fördern.

All dies beruht auf den Bioland-Prinzipien, welche streng eingehalten werden müssen und durch regelmäßige Kontrollen überprüft werden. Dies vertiefte Maik Euteneuer, welcher mit seiner Familie den Hof führt und 2015 als Mitglied bei
Bioland aufgenommen wurde.

All diese Eindrücke verdeutlichten den Landfrauen warum Bioland-Produkte, aufgrund ihres hohen Qualitäts-Standards, einen höheren Preis haben. Dies zahlt sich für die Gesundheit der Verbraucher, durch die gute Qualität und für die Natur aus.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Landfrauen erkunden Bio-Bauernhof in Wissen-Hagdorn

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Die Alekärjer Karnevalisten müssen einen besonders guten Draht zu Petrus haben. Verschiedene Umzüge, so auch in Köln, wurden wetterbedingt abgesagt. Die KG Altenkirchen, hier besonders Zugleiter Karl-Heinz Fels, blieb optimistisch. Der Zug stellte sich planmäßig auf und begann um 14.11 Uhr. Trotz einiger Böen konnte der Zug ohne große Probleme laufen.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Mit Spannung schauten die Verantwortlichen des Nelkensamstagzuges in Malberg zum Himmel und auf die unterschiedlichen Wetterprognosen. Beides verhieß nichts wirklich Gutes. Pünktlich mit Beginn des großen Malberger Karnevalszuges kam der Regen. Die vielen hundert Zuschauer waren gewappnet und ließen sich vom Regen nicht erschüttern.


Rettungssanitäter bei Schlägerei am Zelt in Malberg angegriffen

Am Festzelt in Malberg hat es am Abend des Karnevalssamstags eine Schlägerei gegeben, bei der auch ein Rettungssanitäter angegriffen wurde. Zudem kam es zu mehreren Vorfällen von Körperverletzung, wie die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen berichtet.


Karnevalsumzug in Katzwinkel abgesagt, Altenkirchen findet statt

AKTUALISIERT | Es weht ganz schön heftig am Sonntagnachmittag. Der Karnevalsumzug in Katzwinkel ist aufgrund der Sturmwarnung abgesagt worden. Der Zug in Altenkirchen startete dagegen planmäßig.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Willroth feiert traditionsgemäß die letzte Sitzung der Session

Willroth. Die letzte Sitzung im Raum Altenkirchen-Flammersfeld findet immer am Karnevalssonntag, in diesem Jahr am 23. Februar, ...

SV Leuzbach-Bergenhausen beim Zug in Altenkirchen dabei

Altenkirchen. Schon früh wurde unter der Leitung der "Karnevals-Verantwortlichen" Nicole John mit den Vorbereitungen begonnen. ...

Vier Acts zeigen eine moderne Form des Worship auf der Bühne

Betzdorf. „Im Herzen ein Lied“, mit diesem Titel haben sich „Haste Töne“ weit über Betzdorfs Grenzen hinaus in die Herzen ...

Kinderkarneval in Katzwinkel

Katzwinkel. Das Besondere an dem Katzwinkler Kinderkarneval ist es ohnehin, dass es die einzige Sitzung dieser Art im Umkreis ...

Altenkirchener kfd feierte wieder große Weiberkarneval-Sitzung

Altenkirchen. Eingeheizt wurde allen durch die Showtanzgruppe InMotion mit ihren ausdrucksstarken und akrobatischen Mottotänzen, ...

BUND sucht wieder Gartenschläfer

Region. Die Tagung fand im Rahmen des 2018 gestarteten Projekts „Spurensuche Gartenschläfer“ statt. Dieses Verbundprojekt ...

Weitere Artikel


Kann die Region Betzdorf auf 400 Arbeitsplätze verzichten?

Betzdorf/Morsbach. Das Montaplast-Werk Morsbach, 1958 von Albert Stulz sr. gegründet, gehört zur 1947 in Hamburg gegründeten ...

Zeltlager hielt viele Überraschungen bereit

Niederfischbach. Von Mittwoch, den 19. Juli bis zum Sonntag, den 23. Juli wurde das alle zwei Jahre stattfindende Zeltlager ...

Marenbacher Schützen krönten die neuen Majestäten

Oberirsen/Marenbach. Am Samstag, 22. Juli, 20 Uhr, war es soweit. Die neuen Majestäten zogen in das gut besuchte Festzelt ...

Mit dem BGV auf Fahrt: „Ferienspaß“ im Koblenzer DB-Museum

Betzdorf/Koblenz. Seit dem Jahre 2001 gibt es das DB-Museum in Koblenz. Im Rahmen der Aktion „Ferienspaß“ der Jugendpflege ...

Torsten Hake ist Schützenkönig in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Um 17.30 traten die Jungschützen und Schützen auf dem Schulhof in Birken-Honigsessen an, um dann, begleitet ...

Ein Kinoabend als Dankeschön für ehrenamtliche Helfer

Altenkirchen. „Wir haben Sie als Ehrenamtliche eingeladen, um Ihnen für Ihre Hilfe zu danken", begrüßt Silke Irle, Koordinatorin ...

Werbung