Werbung

Nachricht vom 24.07.2017    

DLRG Betzdorf/Kirchen erhielt Spende

Im Freibad Dickendorf erhielten Kinder Schwimmkurse, die Ausbildung hatte die DLRG Betzdorf-Kirchen übernommen. Hier fand die Spendenübergabe statt, die für die Schwimmausbildung verwandt werden soll. Rund 60 Prozent der Grundschulkinder im Land können nicht schwimmen.

Von links: Paulina Pfeifer, Jugendwartin und Ausbildungsassistentin, Reinhard Baumgarten, 1. Vorsitzender und Ausbilder, Andreas Ziegenrücker, Geschäftsführer der Firma A-Z Bäderbetriebsberatung CMD GmbH, Katrin Schmidt, Referatsleiterin und Ausbilderin im Kleinkinderschwimmen, Josefine Pfeifer, Leiterin Einsatz und Ausbildungsassistentin. Foto: pr

Dickendorf. Im Freibad Dickendorf übergab Andreas Ziegenrücker, Geschäftsführer der in Kirchen ansässigen Firma A-Z Bäderbetriebsberatung CMD GmbH einen Scheck in Höhe von 500 Euro an die DLRG Betzdorf/Kirchen.

Andreas Ziegenrücker unterstützt seit mehreren Jahren finanziell Projekte. Im Jahre 2016 war es das Projekt „Klasse 2000 - Stark und Gesund in der Grundschule“. In diesem Jahr möchte er die Schwimmausbildung der DLRG Betzdorf/Kirchen fördern.

Aktuell sind in Deutschland rund 60 Prozent der Grundschüler und jeder zweite Erwachsene nach eigenen Angaben Nichtschwimmer und schlechte Schwimmer. Der Trend geht deutlich nach unten. Mit der finanziellen Unterstützung soll die pädagogische Arbeit der DLRG mit ihrer satzungsgemäßen Aufgabe „Ausbildung im Schwimmen und in der Selbstrettung“ unterstützt werden. Um möglichst vielen Kindern das Schwimmen beizubringen, bildet die DLRG auch Nachwuchs aus den eigenen Reihen aus und fort.



Das Freibad Dickendorf wurde für die Spendenübergabe ausgewählt, da erst in den letzten beiden Wochen die Ausbilder der DLRG bei den vom Schwimmverein Dickendorf organisierten Schwimmkursen Kindern das Schwimmen beigebracht haben. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: DLRG Betzdorf/Kirchen erhielt Spende

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


Frau mit zwei Gehstöcken fast überfahren in Steineroth

Das war knapp. Ein Auto, das sehr schnell unterwegs war, kam in Steineroth gerade noch so neben einer Fußgängerin zum Stehen. Die Frau, die auf zwei Gehstöcke, angewiesen war, wollte einen Fußgängerüberweg überqueren, als sie fast angefahren wurde. Der Autofahrer machte sich mit Vollgas schnell wieder auf und davon.


Urban Priol las der Politik die Leviten

Zu Urban Priol muss man wissen, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. Diejenigen, denen seine scharfe Zunge nicht gefällt, würden ihn am liebsten auf den Mond schießen. Die anderen verehren ihn, weil er nichts und niemanden schont, indem er sich an der politischen Elite abarbeitet. Das war auch bei seinem Auftritt in Horhausen nicht anders.


Artikel vom 19.09.2021

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Psst, Hape Kerkeling, hören Sie mich? Es wäre doch jetzt langsam an der Zeit, die Maske abzuziehen und strahlend an die Mikrofone zu treten, um feierlich zu verkünden, dass ganz Deutschland auf einen weiteren grandiosen Streich reingefallen ist. Bitte, Hape, Sie sind meine letzte Hoffnung, dass sich die politische Verzweiflung dieser Tage doch noch in Gelächter auflöst.


Verkehrsunfall in Schürdt: Rollerfahrer verletzte sich schwer

Am Samstag, 18. September, kam es gegen 20.30 Uhr zu einem folgenschweren Unfall in Schürdt. Ein 41-jähriger Rollerfahrer befuhr die Hauptstraße in Schürdt in Fahrtrichtung Obernau. Er übersah einen am Fahrbahnrand abgestellten PKW und prallte auf das Heck. Hierbei zog sich der Rollerfahrer schwere Verletzungen zu.




Aktuelle Artikel aus Region


Exkursion „Die Befreiung Wissens“ mit fand großen Anklang

Wissen. Zu einer fachkundigen Exkursion mit dem Thema „Die Befreiung Wissens“ hatte die Kreisvolkshochschule zusammen mit ...

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Obwohl, ein bisschen zum Lachen ist es ja sowieso schon. Mein Unwort des Jahres ist „Triell“, diese gnadenlosen Geschwafel-Kochshows, ...

Frau mit zwei Gehstöcken fast überfahren in Steineroth

Steineroth. Am Dienstag, den 14. September, kam es in der Steinerother Straße „Zum Westerwald“ fast zu einem Unfall zwischen ...

Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

Wissen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (17. September) kam es in der Stadionstraße in Wissen gegen 0.55 Uhr zu einer ...

Wirtschaftsförderung lädt zum 5. Zukunftsforum ein

Altenkirchen/Kreisgebiet. Vor dem Hintergrund steigender Energiekosten und Abgaben für CO2-Emissionen ist es für Unternehmen ...

Kreisvolkshochschule bietet Gebärdensprachkurs in Altenkirchen an

Altenkirchen. Wer hat schon einmal versucht, ohne Worte zu kommunizieren? Wie „sprechen“ eigentlich Gehörlose miteinander? ...

Weitere Artikel


Festumzug und Parade bei den Grönner Schützen

Oberirsen-Marenbach. Am Sonntag, 23. Juli, trafen sich die Schützen aus Marenbach und den Gastvereinen zum großen Schützenzug. ...

SG 06 Betzdorf startet mit Maskottchen "Joschi" in die neue Saison

Betzdorf. Für die Besucher am 29. Juli, die ab 15.30 Uhr das erste Spiel der neuen Rheinlandliga-Spielzeit erleben wollen, ...

Göttlicher Soul und Blues bei den Werksferien

Wissen. 2015 noch als Keyboarderin von Gitarrenlegende Albert Lee, ein Jahr später schon mit ihrer eigenen Band bei den Werktagen: ...

Vor 20 Jahren: Oderflut löste Hilfsbereitschaft aus

Kreis Altenkirchen. Binnen kürzester Zeit war ein Hilfskonvoi aus Freiwilligen Feuerwehren, dem THW und dem DRK zusammengestellt, ...

Wunderschöne Ferienfreizeit auf der Insel Ameland

Betzdorf-Bruche. Wie bereits in den Vorjahren, konnte den Kindern auch dieses Jahr wieder ein vielseitiges und abwechslungsreiches ...

Bombenfund in Brachbach zum Glück ungefährlich

Brachbach. Eine "historisch" interessierte 37-jährige Frau fand am Samstag, 22. Juli, gegen 17.15 Uhr bei ihren Suchmaßnahmen ...

Werbung